Schweiz
Basel

Polizist von Basel-Landschaft baut mit 1.7 Alkoholpromille Unfall

Mitarbeiter der Polizei Basel-Landschaft verunfallt unter Alkoholeinfluss: niemand verletzt

Pratteln BL. Am Samstag, 8. Juli 2017, kurz nach 03.00 Uhr, verursachte ein Polizist in alkoholisiertem Zus ...
Der Polizist kollidierte mit der Leitplanke.Bild: Polizei Basel-Landschaft

Schwer betrunkener Baselbieter Polizist baut mit Dienstwagen Unfall

11.07.2017, 15:0411.07.2017, 16:08
Mehr «Schweiz»

Ein betrunkener Baselbieter Polizist hat in der Nacht auf Sonntag einen Selbstunfall verursacht. Der 55-Jährige, der während des Bereitschaftsdienstes privat mit einem zivilen Dienstwagen unterwegs gewesen war, blieb unverletzt. Das Auto wurde aber stark beschädigt.

Der Unfall ereignete sich um drei Uhr früh in Pratteln. Dort krachte der Baselbieter Polizist beim Kreisel vor der Autobahn A2 in eine Leitplanke, wie es in einer Polizeimitteilung vom Dienstag heisst. Beim Unfallverursacher wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,83 mg/l, was rund 1,6 Promille entspricht.

Den Führerausweis musste der Polizist an Ort und Stelle abgeben. Zudem wird er verzeigt. Abgeklärt wird nun, ob gegen den Beamten personalrechtliche Massnahmen ergriffen werden. Der Mann stehe vorerst nicht mehr im Einsatz, hiess es bei der Baselbieter Polizei auf Anfrage. (whr/sda)

Aktuelle Polizeibilder

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
2.3.2020, Bremgarten (AG): Mehrere Feuerwehren rückten nach Bremgarten aus, nachdem ein Brand in einer Liegenschaft ausgebrochen war. Personen wurden keine verletzt. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
bild: kapo Aargau
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Judge Dredd
11.07.2017 16:04registriert April 2016
OMG, da kann niemand mehr sagen "ein bisschen zu viel", der war sturzbetrunken.

Er wird den "Check" lange zeit nicht mehr sehen, dann gibts noch den Strafbefehl mit einkommensabhängiger Busse nd zuguterletz wird die Versicherung Regress auf ihn nehmen.

Ich hab sowas von kein Mitleid, bin nur froh das niemand anders verletzt wurde!
267
Melden
Zum Kommentar
avatar
Albi Gabriel
11.07.2017 15:19registriert März 2014
Bei dem Titel: Wie wär's mal mit einem Deutschkurs?
204
Melden
Zum Kommentar
5
Juso-Chefin entschuldigt sich bei Peter Spuhler – und verteidigt die Steuer-Initiative
Mirjam Hostetmann entschuldigt sich für die persönliche Attacke auf den Schweizer Unternehmer – und verteidigt die umstrittene Erbschaftssteuer-Initiative der Jungsozialisten.

Die «Initiative für eine Zukunft» der Juso sorgt weiter für Aufregung: Nachdem Juso-Präsidentin Mirjam Hostetmann den Multimilliardär und Schweizer Vorzeige-Unternehmer Peter Spuhler auf der Social-Media-Plattform X (Twitter) massiv attackiert hat, krebst sie nun in einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger» zurück.

Zur Story