DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der Schwarsee im Kanton Fribourg. Bild: wikimedia commons

73-Jähriger erleidet Schwächeanfall beim Stand Up Paddling und ertrinkt



Ein 73-jähriger Mann, der seit Mittwoch in Schwarzsee vermisst wurde, ist am Freitag leblos in mehreren Metern Tiefe des Sees gefunden worden. Er war beim Stand Up Paddling aus noch ungeklärten Gründen ins Wasser gefallen.

Gemäss Freiburger Kantonspolizei hat der Mann sehr wahrscheinlich einen Schwächeanfall erlitten. Seit der Vermisstmeldung am Mittwoch wurde über und unter Wasser gesucht, wie es weiter heisst. Am Freitag gegen Mittag konnte der leblose Körper im Schwarzsee lokalisiert werden. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Brand in der Altstadt von Melligen

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rangierlok schiebt Postauto 8 Meter über die Geleise – mehrere Personen leicht verletzt

Aussergewöhnlicher Crash in Trimmis GR: Am Montagnachmittag wollte ein Postautochauffeur die Gleise beim Bahnhof Untervaz überqueren. Gleichzeitig näherte sich eine Rangierlokomoktive mit einigen Güterwagen. Die Lokomotive krachte in die linke Seite des Postautos und schob dieses rund acht Meter vor sich her.

Im Postauto befanden sich rund zehn Personen, wie die Kantonspolizei Graubünden schreibt. Zwei oder drei von ihnen sollen sich bei der Kollision leichte Verletzungen zugezogen haben.

Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel