Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drama im Wallis: Tourengruppen in Gletscherspalten gestürzt, ein Toter



In der Region Zermatt im Oberwallis ist es am Sonntagmittag zu zwei Gletscherspaltenunfällen gekommen. Eine Person starb, nachdem sie auf dem Theodulgletscher in eine Spalte gestürzt war. Die Person war noch mit einem Helikopter ins Unispital Lausanne geflogen worden.

Der Unfall auf dem Theodulgletscher ereignete sich gegen 12.30 Uhr, wie die Kantonspolizei Wallis mitteilte. Zwei Mitglieder aus einer sechsköpfigen Tourenski-Gruppe stürzten in eine Gletscherspalte. Die zweite Person wurde verletzt. Wegen der Witterung gestaltete sich die Rettung schwierig.

Ebenfalls am Sonntagmittag stürzten zwei Personen am Grenzgletscher in der gleichen Region in eine Gletscherspalte. Auch da rückte die Air Zermatt mit einem Helikopter aus und brachte die beiden verletzt ins Spital von Visp. Die beiden Verletzten befinden sich nicht in Lebensgefahr.

Einige Mitglieder der Rettungsgruppe mussten darauf auf dem Gletscher bleiben, weil sie wegen Nebels nicht ausgeflogen werden konnten. Die Kantonspolizei Wallis will am Montag weiter informieren. (cma/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tessiner Polizei deckt internationalen Drogenhändlerring auf

Nach mehrjährigen Ermittlungen hat die Tessiner Kantonspolizei Hanf und Haschisch im Wert von drei Millionen Franken sichergestellt. Mehrere an einem internationalen Drogenring beteiligte Personen konnten verhaftet werden.

Der aufgedeckte illegale Drogenhandel habe sich über mehrere Länder erstreckt, darunter Spanien, Frankreich, Niederlande, England und Italien, teilte die Tessiner Kantonspolizei am Montag mit.

Total habe die Polizei mindestens 2000 Kilogramm illegale Substanzen beschlagnahmt, …

Artikel lesen
Link zum Artikel