DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Und plötzlich gingen die Weingläser aus: Die besten Bilder des Bundesratsreisli

Der Bundesrat hat auf seiner diesjährigen Bundesratsreise am Donnerstag Halt am Rheinfall und in der Schaffhauser Altstadt gemacht. Anschliessend brachen die Bundesratsmitglieder in Richtung Tessin auf, wo sie sich im Bogenschiessen massen.
30.06.2022, 15:5730.06.2022, 18:43

Der Bundesrat hat auf seiner diesjährigen Bundesratsreise am Donnerstag Halt am Rheinfall und in der Schaffhauser Altstadt gemacht. Anschliessend sind die Bundesratsmitglieder in Richtung Tessin aufgebrochen.

Alain Berset posiert für Selfies.
Alain Berset posiert für Selfies.Bild: keystone

Der Bundesrat hat für Donnerstagmittag zum «Apéro mit der Bevölkerung» in die Schaffhauser Altstadt eingeladen. Hunderte folgten dem Aufruf bei schönem und warmen Wetter und füllten den Platz vor der Kirche St. Johann.

Auch Karin Keller-Sutter lässt sich für Fotos ablichten.
Auch Karin Keller-Sutter lässt sich für Fotos ablichten.Bild: keystone

Nach dem kurzen Austausch von Nettigkeiten der anwesenden Amtsträger von Bund, Kanton und Stadt war die Bevölkerung am Zug: Viele nutzten die Gelegenheit für einen kurzen Schwatz oder ein Selfie mit einer Bundesrätin oder einem Bundesrat bei Schaffhauser Weisswein und Chäschüechli.

Viola Amherd im Gespräch mit einer Bewohnerin.
Viola Amherd im Gespräch mit einer Bewohnerin.Bild: keystone

Der Andrang war so gross, dass vorübergehend keine sauberen Gläser mehr vorhanden waren. «Obwohl wir 1200 Stück bereitgestellt haben», wie der Schaffhauser Staatsschreiber entschuldigend sagte.

Guy Parmelin mischt sich gut gelaunt unters Volk.
Guy Parmelin mischt sich gut gelaunt unters Volk.Bild: keystone

Vor Ort war auch ein überschaubares Grüppchen von Corona-Massnahmenkritikern. Abgesehen von einigen «Liberté»-Rufen zum Schluss von Bundespräsident Ignazio Cassis' Rede sind sie nicht gross in Erscheinung getreten.

Für den kurzen Auftritt ernteten sie prompt gehässige Reaktionen von einzelnen anderen Apéro-Besuchern. Ein Eidgenoss-Bier der lokalen Brauerei gab es trotzdem auch für sie.

Erster Halt auf dem Rheinfallfelsen

Das Gruppenfoto vor dem Rheinfall.
Das Gruppenfoto vor dem Rheinfall.Bild: keystone

Erste Station der Bundesratsreise war der Rheinfall am Donnerstagmorgen. Nach einer Fahrt zum Rheinfallfelsen trafen die Bundesrätinnen und Bundesräte im Schlösschen Wörth in Neuhausen SH ein.

Iganzio Cassis, Alain Berset und Guy Parmelin auf einem Felsen in der Mitte des Rheinfalls.
Iganzio Cassis, Alain Berset und Guy Parmelin auf einem Felsen in der Mitte des Rheinfalls.Bild: keystone

«Die erste Jahreshälfte war für den Bundesrat ähnlich bewegt wie das Wasser hier», sagte Cassis mit Blick auf den Ukraine-Krieg, der fast nahtlos auf die Corona-Pandemie folgte.

Ueli Maurer und Viola Amherd reichen sich die Hand.
Ueli Maurer und Viola Amherd reichen sich die Hand.Bild: keystone

Ein strenges Programm hat der Bundesrat für einmal nicht: «Wir sind einfach zusammen unterwegs, essen gemeinsam und führen ungezwungene Gespräche», sagte Cassis.

Posieren für die Kameras: Viola Amherd, Alain Berset und Simonetta Sommaruga.
Posieren für die Kameras: Viola Amherd, Alain Berset und Simonetta Sommaruga.Bild: keystone

Nach dem Apéro in Schaffhausen stieg die Landesregierung in einen Extrazug, der sie in den Heimatkanton von Bundespräsident Cassis brachte.

Bundesrat Ueli Maurer vor dem Rheinfall im Gespräch mit Viola Amherd.
Bundesrat Ueli Maurer vor dem Rheinfall im Gespräch mit Viola Amherd.Bild: keystone

In Mendrisio TI wird die Bundesratsreise am Freitag fortgesetzt. (saw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das? Das sind nur der Bundesrat und zwei Nobelpreisträger

1 / 10
Das? Das sind nur der Bundesrat und zwei Nobelpreisträger
quelle: twitter.com/br_sprecher
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

28 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
pinex
30.06.2022 20:31registriert August 2014
Ist es nicht eigentlich mega schön, dass so etwas überhaupt möglich ist? Die Bundesräte machen ein schönes Reisli zusammen und trinken ein Gläsli Weissen mit Kreti und Pleti... Stellt euch das in anderen Ländern vor, unmöglich ;)
1273
Melden
Zum Kommentar
avatar
Knut Knallmann
30.06.2022 16:56registriert Oktober 2015
Gut, dass uns die Massnahmenkritiker an die immer noch geltenden Einschränkungen und Massnahmen erinnern. Es wird Zeit, dass - endlich… - Moment mal…
956
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hansueli_4
30.06.2022 17:15registriert Februar 2019
Hach, auf dem ersten Foto sehen Maurer und Amherd aus wie Grosseltern auf einem Ausflug.
635
Melden
Zum Kommentar
28
Betrunkener Zuger wollte eine Abkürzung nehmen – diese Holzbrücke hatte etwas dagegen

Ein 59-jähriger Lenker hat am Mittwochabend in Risch ZG nach ausgiebigem Alkoholkonsum mit seinem Auto auf dem Heimweg eine Abkürzung nehmen wollen. Er blieb auf einer Fussgängerbrücke stecken und ist nun seinen Führerausweis los.

Zur Story