DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ab heute gelten für die Einreise in die Schweiz neue Regeln – das musst du darüber wissen



Ab Montag, 8. Februar treten neue Regeln in Bezug auf die Einreise der Schweiz in Kraft. Zur neuen Teststrategie gehört, dass Einreisende aus einem Land der BAG-Risikoliste ab dem 8. Februar einen negativen PCR-Test vorweisen müssen, wenn sie die Schweizer Grenze überqueren. Hier erfährst du, was du dazu wissen musst.

Wann muss ich bei der Einreise in die Schweiz einen negativen Corona-Test vorweisen?

Einreisende aus Staaten mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko müssen ab dem 8. Februar bei ihrer Einreise in die Schweiz einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Das gilt auch, wenn die Einreise über Land erfolgt.

Anschliessend muss man sich wie bisher in eine 10-tägige Quarantäne begeben. Neu kann diese Quarantäne am 7. Tag beendet werden, wenn man erneut einen Corona-Test (auf eigene Kosten) macht und dieser ebenfalls negativ ausfällt.

Zusätzlich gilt, dass auch Flugreisende aus Ländern, die nicht zu den Risikogebieten zählen, bei der Einreise einen negativen PCR-Test vorweisen müssen. Die Kontrolle erfolgt vor dem Einsteigen ins Flugzeug.

A passengers gets information at the Covid-19 test center at the airport in Frankfurt, Germany, Saturday, Aug. 15, 2020. For passengers coming back from high risk countries Corona tests are mandatory. (AP Photo/Michael Probst)

Bild: keystone

Müssen auch Kinder einen PCR-Test vorlegen?

Kinder unter 12 Jahren brauchen kein negatives Testresultat, sie sind von der Testpflicht ausgenommen

Kann ich auch mit einem Schnelltest einreisen?

Nein, zulässig sind nur PCR-Tests, die maximal 72 Stunden vor der Abreise gemacht wurden. Beim Test für die Verkürzung der Quarantäne sind Antigen-Schnelltests jedoch erlaubt.

Wer übernimmt die Kosten?

Sowohl die Kosten für den PCR-Test zum Einreisen wie auch der Test für die verkürzte Quarantäne müssen selbst getragen werden.

Was gilt bei der Einreise mit dem Auto oder Zug?

Ein negatives Testergebnis muss auch vorgewiesen werden, wenn man mit dem Auto, Zug, Bus oder Schiff aus einem Gebiet mit erhöhtem Ansteckungsrisiko in die Schweiz einreist oder sich in den 10 Tagen davor in einem Risikogebiet aufgehalten hat.

Zur Erinnerung: Beim Fliegen muss man auch ein negatives Testergebnis vorlegen, wenn man aus einem Land kommt, welches nicht auf der Liste der Risikogebiete steht. Bei der Einreise mit der Bahn oder dem Auto wird dies nur für Risikoländer verlangt.

epa08916188 Commuters are seen wearing masks at a train station in Sydney, New South Wales, Australia, 03 January 2021. Mandatory mask restrictions are in place for many venues across greater Sydney as New South Wales works to contain COVID-19 outbreaks while avoiding harsh lockdown measures.  EPA/PAUL BRAVEN AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Bild: keystone

Wann muss ich ein elektronisches Einreiseformular ausfüllen?

Wer mit dem Zug, Flugzeug, Bus oder Schiff einreist, muss ein elektronisches Einreiseformular ausfüllen. Für Kinder oder unmündige Personen kann das Formular durch eine mitreisende oder obhutsberechtige Person ausgefüllt werden. Ausgenommen von der Pflicht sind Personen im regionalen Grenzverkehr. Hier kommst du direkt zum Formular.

Wer das Einreiseformular nicht ausfüllt, kann mit einer Busse von 100 Franken bestraft werden.

Werden meine Kontaktdaten wieder gelöscht?

Ja, das BAG bewahrt die Daten einen Monat lang auf, daraufhin werden die Daten gelöscht. Mehr Infos dazu findest du hier.

Kann ich mich auch erst nach der Einreise testen lassen?

Nein, der Test muss vor der Einreise gemacht werden. Wer keinen Test vorlegen kann, muss sich bei den kantonalen Behörden melden und sich sofort testen lassen. Zudem droht eine Busse von 200 Franken.

epa08900040 Mildred Barberena (L) of Encino gets swabbed for a Coronavirus test before she can get on a flight to Guatemala in Terminal 2 at Los Angeles International Airport in Los Angeles, California, USA, 22 December 2020.  EPA/ALEX GALLARDO

Bild: keystone

Was passiert, wenn ich positiv getestet werde?

In diesem Fall darf man nicht in die Schweiz einreisen und es gelten die Quarantäne-Bestimmungen des jeweiligen Landes. Für die Heimreise nach der Isolation wird ein neuer Test verlangt.

Welche Orte gehören zu den Risikogebieten?

Die BAG-Liste der quarantänepflichtigen Risikostaaten- und gebiete wird rund alle zwei Wochen aktualisiert. Darauf befinden sich Länder oder Gebiete, in denen das Coronavirus stärker verbreitet ist als hierzulande (14-Tages-Inzidenz mehr als 60 höher als in der Schweiz). Die jeweils aktuelle Länderliste findet sich hier.

Auf der Risikoliste befinden sich in den Nachbarländern derzeit nur einzelne Regionen. Dazu gehören:

Nachbarländer

Für alle Staaten, die nicht an die Schweiz angrenzen, gilt: Wenn ein Staat auf der BAG-Liste steht, schliesst dies all seine Gebiete, Inseln und Überseegebiete ein. Dazu gehören:

Restliche Regionen und Staaten

Was gilt für Grenzgänger?

Grenzgänger müssen keinen negativen PCR-Test vorweisen. Auch die Pflicht zur Erfassung von Kontaktdaten gilt für Grenzgänger nicht.

Gibt es sonst noch Ausnahmen?

Von der Test- und Quarantänepflicht ist eine ganze Reihe von Personen befreit:

Geimpfte Personen sind von der Test- und Quarantänepflicht nicht ausgenommen.

Wo kann ich im Ausland einen Test machen?

10.01.2021, Bayern, Nürnberg: Eine Mitarbeiterin eines Corona Testzentrums nimmt am Nürnberger Flughafen die Personalien eines Reiserückkehrers aus Cluj in Rumänien, einem als Corona Risikogebiet eingestuften Land, für dessen Anmeldung zu einem Corona Test auf. Der bayerische Innenminister hat mit der Polizei die Corona-Kontrollen am Flughafen vorgestellt. Möglichst alle Einreisenden sollen bei deren Ankunft einer Infektionsschutzkontrolle unterzogen werden. Foto: Daniel Karmann/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Testzentrum am Flughafen Nürenberg. Bild: keystone

In einigen Ländern werden bei der Einreise schon länger negative Testergebnisse verlang. An einigen Flughäfen besteht bereits die Möglichkeit, einen PCR-Test zu machen. So beispielsweise in Deutschland und Österreich. Manchmal muss man sich dafür online anmelden. Vor einer Einreise empfehlen wir, sich direkt auf der Website des jeweiligen Landes über die Impfzentren zu informieren.

(cst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Maskenpflicht im Zug: Bilder, die zeigen, so geht es nicht!

Braucht es wöchentliche Massentests an den Schulen?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kann ich jetzt noch nach Deutschland? Was du jetzt wissen musst

Die ganze Schweiz zählt in Deutschland seit Donnerstag zum Risikogebiet. Was du wissen musst, wenn du jetzt Verwandte, Liebhaber oder Business-Partner in Deutschland treffen willst.

Am Donnerstag, 22. Oktober, setzte Deutschland die Schweiz, zusammen mit Polen, fast ganz Österreich und grossen Teilen Italiens auf die Corona-Risikoliste. Ab kommenden Samstag (24. Oktober 2020) ist die Einreise an bestimmte Bedingungen geknüpft.

Wer aus der Schweiz nach Deutschland reist ist grundsätzlich verpflichtet:

Auf diese Regelung haben sich die Bundesländer und die Landesregierung geeinigt. Jedoch gibt es Ausnahmen bei bestimmten Fällen (siehe auch weiter unten). So können Bewohner …

Artikel lesen
Link zum Artikel