Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

BAG aktualisiert Liste: Das sind die neuen Risikoländer



Ein Plakat weist auf die Obligatorische Quarantaene bei der Einreise aus bestimmten Laendern, bei der Ankunft am Flughafen Zuerich, aufgenommen am Dienstag, 21. Juli 2020. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Ankunft am Flughafen Zürich: Reisende müssen wegen des Coronavirus die Quarantäne-Regeln beachten. Bild: keystone

Das Bundesamt für Gesundheit hat am Mittwoch die neue Liste für Risikoländer bekannt gegeben. Dort besteht ein erhöhtes Infektionsrisiko mit dem Coronavirus. Wer aus diesen Ländern in die Schweiz einreist, muss sich in eine zehntägige Quarantäne begeben. Das BAG schreibt:

«Melden Sie Ihre Einreise innerhalb von zwei Tagen der zuständigen kantonalen Behörde. Wer sich einer Quarantäne entzieht oder die Meldepflicht nicht befolgt, begeht nach dem Epidemiengesetz eine Übertretung, die mit einer Busse von bis zu CHF 10'000 bestraft wird.»

Die aktualisierte Liste zur Quarantänepflicht gilt ab Donnerstag, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) auf seiner Internetseite mitteilte. Die epidemiologische Lage hat sich in diesen Ländern laut Staatssekretariat für Migration (SEM) verschlechtert.

Neu auf der Liste sind etwa Bosnien und Herzegowina, die Vereinigten Arabischen Emirate und Montenegro. Nicht mehr dabei ist unter anderem Schweden.

Die ganze Liste:

Nach Aufenthalt in diesen Ländern gilt ab dem 23. Juli eine Quarantänepflicht

Quarantänepflicht ab 23. Juli 2020

Hier geht es zur interaktiven Version Bild: watson

«Strafe», wer Quarantäne nicht einhält

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat angekündigt, die Einhaltung der Quarantänepflicht von Einreisenden stichprobenartig zu kontrollieren. Pro Woche werden die Passagierlisten von 20 bis 30 in der Schweiz ankommenden Flügen überprüft.

«Das BAG sorgt für eine gewisse Qualitätskontrolle bei der Quarantänepflicht und stellt die triagierten Informationen den Kantonen zu», sagte Patrick Mathys, Leiter Sektion Krisenbewältigung und internationale Zusammenarbeit beim BAG, am Freitag in Bern vor den Bundeshausmedien. Damit könnten auch die Kantone mit Stichproben kontrollieren, ob sich die Personen bei den kantonalen Stellen gemeldet haben und ob sie sich in Quarantäne befinden.

(cma/sda/pit)

FFP2-, KN95- und Stoffmasken im Überblick
Mund-Nasen-Schutz, Hygienemasken: Herkömmliche, grüne oder blaue Maske, die in vielen Einkaufsläden verkauft wird. Schützt den Träger etwas, schützt aber vor allem das Umfeld. Stoffmasken bieten von allen Maskentypen am wenigsten Schutz.

FFP2-Masken: FFP2 (Filtering Face Peace) filtern Bioaerosole wie zum Beispiel Viren, also auch das Coronavirus, aus der Luft. Geschützt werden sowohl der Träger als auch sein Umfeld. Die FFP3-Masken haben eine noch etwas höhere Filterleistung als jene des Standards FFP2. Jene Masken mit Ventil schützen das Umfelds nicht.

KN95-Masken, N95-Masken: Da FFP2-lizenzierte Masken derzeit sehr gefragt sind, steigen viele Personen auf KN95-, bzw, N95-Masken um. Sie bieten denselben Schutz wie FFP2-Masken.

CPA-Masken: Die CPA-Zertifizierung wurde extra für die Corona-Pandemie geschaffen, da eine herkömmliche FFP2-Zertifizierung zu lange dauert. Sie sollen den gleichen Schutz wie FFP2-Masken bieten.

Weitere Links:
» Wie trägt man eine Maske richtig? Hier eine einfache Anleitung.
» Wie gut schützen Masken wirklich? Neun Antworten auf die häufigsten Fragen.
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Zwei Wochen Maskenpflicht: Mehrheitlich positive Bilanz, ausser in einem Ort

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

75
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
75Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Humpe 23.07.2020 18:15
    Highlight Highlight Wenn ich ohne Halt mit dem Auto auf der Autobahn durch Luxemburg fahre - muss ich dann auch in Quarantäne?
    • Woichbinistvorne 24.07.2020 04:52
      Highlight Highlight Nur wenn Sie auf der Fahrt durch das kleine Ländchen die Luft anhalten. :D
  • Lachen & Nachdenken je nach Lust und Laune 23.07.2020 07:42
    Highlight Highlight Guten Tag, wieso ist Albanien (fehlen da die Daten) nicht drauf. Kosovo, Serbien, Bosnien usw. aber schon!
  • tempolibero 23.07.2020 00:23
    Highlight Highlight Welches ist die Schwelle der täglichen Ansteckungszahl für ein schweizweites Maskenobligatorium für Läden? 300? Wieso kann der Bundesrat nicht einmal eine Woche früher reagieren als zwei zu spät?
  • tellmewhy 22.07.2020 20:27
    Highlight Highlight https://www.srf.ch/news/schweiz/corona-risikostaaten-diesen-laendern-droht-die-quarantaene-liste

    Hier ist die komplette Liste.
    Die Schweiz liegt bei 16 pro 100 000. Etwas mehr als Frankreich oder Grossbritanien. Deutschland hat 7 pro 100 000.
    • DrMedFacharztFürStatistischeKrankheiten 23.07.2020 00:04
      Highlight Highlight Russland hat 7/100000.... Und ist auf der liste
  • maricana 22.07.2020 20:18
    Highlight Highlight Ob die Schweiz selbst ein Risikoland ist, wird kantonal geregelt (Föderalismus). Währendem im Kanton Tessin bereits die ersten Corona-Fälle diagnostiziert waren, wurde in Luzern noch Fasnacht gefeiert.
    • Toerpe Zwerg 22.07.2020 22:28
      Highlight Highlight "Ob die Schweiz selbst ein Risikoland ist, wird kantonal geregelt (Föderalismus)."

      Was ja in jeder Hinsicht sinnvoll ist. Oder weshalb genau sollen nationale Grenzen eine bessere Risikoabgrenzung erlauben?
    • -thomi- 23.07.2020 08:18
      Highlight Highlight War eine coole Fasnacht.
  • Almanaque 22.07.2020 19:54
    Highlight Highlight An alle welche sich die Ferien nicht vermiesen lassen wollen.

    Die Seite https://www.ecdc.europa.eu/en/geographical-distribution-2019-ncov-cases

    Ist vom European deseases Control.

    Die Superhirne in Bern nehmen diese Liste statt sich selber ein Bild zu machen.

    Bevor ihr bucht, schaut euch diese Liste an. Auch Staaten die kurz davor stehen sind kritisch...
  • Burrito-72 22.07.2020 19:46
    Highlight Highlight Kann mir jemand erklären, wir man ein totalitär regiertes Land wie Weissrussland vin der Liste nehmen kann? Keine Massnahmen, keine Zahlen, keine Transparenz und dennoch kein Risiko-Land? Das ist ja fast schon trumpesk: keine Zahlen, keine Probleme? Schlicht unbegreiflich 😳
    • Almanaque 22.07.2020 22:08
      Highlight Highlight Sieh dir meinen Link an. Dort siehst du eine Weltkarte. Gelb heisst unter 60 pro 100k Ansteckungen. Und weil die BAG Heroes sich auf diese Infos stützen ist Belarus nun mal nicht mehr drauf.
    • Toerpe Zwerg 22.07.2020 22:29
      Highlight Highlight Weil pro jahr 7 Personen nach Weissrussland reisen?
    • -thomi- 23.07.2020 08:22
      Highlight Highlight Wollen Sie in Weissrussland Ferien machen?
  • Maria R. 22.07.2020 19:43
    Highlight Highlight Auch wenn es jetzt blitzt und hagelt...

    Von meiner Seite ist mir das mit den Grenzen eigentlich herzlich “wurscht”. Ich habe, Corona hin oder her, keinen Grund eine Landesgrenze zu überschreiten. Auf Ferien im Ausland habe ich längst keine Lust mehr. Früher war ich ein echtes Reisefüdla. Das kommt vielleicht irgendwann auch einmal wieder.

    Ich wünsche jedem schöne Ferien, egal wohin die Reise gehen mag. Geniesst es und kommt gesund wieder.



    • Toerpe Zwerg 22.07.2020 22:30
      Highlight Highlight Landesgrenzen verursachen physische Schmerzen beim Überqueren ... ganz besonders am Popo.
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 23.07.2020 05:37
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Zanzibar 22.07.2020 18:00
    Highlight Highlight Interessant das Indien und der Iran nicht auf der Liste sind.
    • tellmewhy 22.07.2020 19:19
      Highlight Highlight Weil wahrscheinlich keine Flüge gehen?
    • Almanaque 22.07.2020 19:55
      Highlight Highlight Schau dir diese Liste an.

      Die Superhirne in Bern nehmen dieses als einzige Grundlage.
      https://www.ecdc.europa.eu/en/geographical-distribution-2019-ncov-cases
    • tellmewhy 22.07.2020 20:42
    Weitere Antworten anzeigen
  • PlayaGua 22.07.2020 17:58
    Highlight Highlight Nicaragua, eines der wenigen Länder ohne irgendwelche Massnahmen, ist nicht drauf. Das ist nicht verständlich.
  • Natürlich 22.07.2020 16:50
    Highlight Highlight Weissrusland ist ab Morgen nicht mehr auf der Liste.
    Ist das jetzt ein schlechter Witz?
    Ist Weissrussland nicht das Land dessen Diktator gesagt hat dieses Virus würde nicht existieren und das überhaupt keine Massnahmen verfügt hat? 😲🤨
  • Toga 22.07.2020 16:48
    Highlight Highlight Ich bewerte alle Länder als Risiko-Länder. Es sind die Menschen, die so dringendst herum fliegen müssen,- in die Ferien gehen müssen, die unbedingt heute Abend in dem Club abfeiern gehen müssen und sich eigentlich einen Deut sich darum schären. Sie sind ja noch Jung ;) Bekommen ja höchstens nur Langzeitschäden falls sie krank werden würden.
  • Plan B 22.07.2020 16:45
    Highlight Highlight Dann sollen Sie die Zahlen in einer Liste ersichtlich machen. Damit man einschätzen kann, wann, wo ein Risikoland entstehen kann (nicht SRF hat diese Aufgabe).

    Ich wünsche mir den Daniel Koch zurück. Der ist das um Welten ruhiger und menschlicher angegangen.

    Ich werde die Meinung nicht los, dass wir total auf einem falschen Weg sind. Die Regierung kommt mir im Moment total überfordert rein. Und hier beziehe ich mich nicht auf euer Feindbild die SVP.
  • Nils Ingold 22.07.2020 16:25
    Highlight Highlight Nicaragua soll sicher sein? Der Bundesrat spielt Länder- Rulette , einfach lächerlich. Ich hoffe das nun keine geplanten Füge gestrichen werden. Grüsse aus Costa Rica.
  • catlaluna 22.07.2020 15:54
    Highlight Highlight Wir sind jetzt die dritte Woche in Schweden. In einem Gebiet mit 10 Mal weniger Einwohnern als Zuhause. Hier trifft man eher einen Elch als einen Menschen 😀. Auch die Schweden halten beim Einkaufen Abstand und haben Plexiglasscheiben installiert. Ich finde, dass ich hier weniger Risiken ausgesetzt bin als Zuhause. Zumal wir nicht unter Leute gehen und mit dem Auto reisen. Hätte ich in Quarantäne gemusst, hätte ich das mehr als fragwürdig gefunden. Jetzt bin ich wahnsinnig erleichtert, dass Schweden von der Liste runter ist!
  • MeinSenf 22.07.2020 14:01
    Highlight Highlight müssen diejenigen, die vor kurzem in Schweden waren, weiter in Quarantäne bleiben? Oder wird die auch abgebrochen?
    • tellmewhy 22.07.2020 19:19
      Highlight Highlight wohl kaum....es geht ja immer um die aktuelle Lage. Schweden war ja noch vor 3 Wochen über dem Grenzwert.
    • Plan B 22.07.2020 20:23
      Highlight Highlight Vielleicht ist das auch 14 Tage rückwirkend
    • Zat 23.07.2020 05:03
      Highlight Highlight Wer vor Kurzem von Schweden herkommend einreiste sollte sich ja gemeldet haben beim entsprechenden Dienst des Kantons. Somit sollte er/sie dann eine Anordnung für Quarantäne erhalten haben mit entsprechendem Datum. Und das gilt. Jedenfalls habe ich das so verstanden. Man war ja schliesslich auch zu der Zeit im Land, als es eher noch viele Neuansteckungen gab. Eine Grenze zu ziehen ist aber immer schwierig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Syptom 22.07.2020 13:41
    Highlight Highlight Verstehe ich das richtig, wenn jemand Beispielsweise heute (22.07.2020) aus Montenegro zurückreist, dann muss diese Person nicht in Quarantäne? Oder gilt die Quarantäne trotzdem, falls diese Person zwar Montenegro noch am 22.07.2020 verlässt, jedoch erst am 23.07.2020 in die Schweiz einreist aufgrund der Reisedistanz?
    • Thomas G. 22.07.2020 16:08
      Highlight Highlight Wer von der einreist muss in die Quarantäne. Punkt.
    • Diskoo 22.07.2020 16:25
      Highlight Highlight Ich kenne Leute, die sind kurz nach der Info in Bosnien losgefahren. Die hatten sich bereit gemacht und das Update abgewartet. Wenns keine all zu grossen Staus gibt, sollten sie vor Mitternacht hier sein --> Müssten nicht in Quarantäne.

      Wieviel Sinn es macht Leute die dann ein paar Minuten nach 00.00 Uhr in Quarantäne zu stecken oder umgekehrt ein paar Minuten vor 00.00 Uhr nicht, ist für mich sehr fragwürdig.

      Aber klar, egal wann man diesen Termin setzt, die Frage wird sich immer stellen.
    • tellmewhy 22.07.2020 19:18
      Highlight Highlight Die Quarantäne gilt rückwirkend ! Wenn du zb vorgestern zurück gekommen bist, musst du dich melden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tschowanni 22.07.2020 13:37
    Highlight Highlight Reine Alibiübung...
  • Chalbsbratwurst 22.07.2020 13:32
    Highlight Highlight Hoffentlich gibt es die Plakate am Flughafen auch noch in anderer Sprache als in nur in Deutsch... sonst könnte man genausogut keine aufhängen...
    • MiaMiu 22.07.2020 14:13
      Highlight Highlight Das sehe ich im Grundsatz auch so. Nebst den drei Amtssprachen und Englisch sowie in leichter Sprache brauchen wir die Informationen definitiv auch in den Sprachen des Westbalkans, in Türkisch, Arabisch, Persisch usw., und zwar sowohl an den Flughäfen, als auch an den Grenzübergängen. Plakate, Informationsbroschüren und online-Informationen. All das kostet verschwindend wenig im Vergleich zu den Kosten steigender Fallzahlen.
    • Bunix 22.07.2020 16:17
      Highlight Highlight @MiaMiu Kleine Frage was sind die Sprachen von Ostbalkans?
    • mrgoku 22.07.2020 16:26
      Highlight Highlight @Bunix

      Wohl Ostbalkanisch?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Damo Lokmic 22.07.2020 13:31
    Highlight Highlight Na gut, dann eben keine Sommerferien im Ausland. Hat jemand Empfehlungen für schöne Küstengebiete in der Schweiz?
    • bebby 22.07.2020 13:53
      Highlight Highlight Luzern (inkl Sandstrand), Bönigen, etc. etc.
      Nur das Wasser ist halt etwas frischer.
      Zum baden empfiehlt sich der Rhein, der ist schön warm und man kann sich treiben lassen.
    • Tschowanni 22.07.2020 13:59
      Highlight Highlight Hab dir schon ein paar Tips. Leider sind sämtliche Strände, vorallem am Weekend dermaßen überlaufen, da kannst du gleich an die Italienische Adria. Am Bodensee sah es am Wochenende aus wie an der Ostsee zu ihren besten Zeiten. Sardinenöel nicht vergessen
    • Das etwas 22.07.2020 15:38
      Highlight Highlight also otisch so mit strand könnte man sicher auch den wolfgangsee in davos empfehlen ist ein echter hingucker im sommer bei schönem wetter. andere vergleichbare seen sind mir jetzt nicht gerade namentlich bekannt aber es wird da sicher noch einige geben ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der Besserwisser 22.07.2020 13:30
    Highlight Highlight Wieso gibt man Leuten dieses Mal keine Zeit zu reagieren? Die erste Quarantäne-Länderliste, welche ebenfalls an einem Mittwoch kommuniziert wurde, galt erst ab folgendem Montag. Jetzt gilt sie ab dem nächsten Tag!
    • Extremisten Beseitiger 22.07.2020 13:49
      Highlight Highlight Weil:

      Ansonsten könnten Sie Schweden nicht schnellst möglich von der Liste runternehmen.

      ;)
    • c_meier 22.07.2020 14:03
      Highlight Highlight weil das Virus leider keine Ferien macht oder Fristen gibt... 😉
    • pandabaer 22.07.2020 15:28
      Highlight Highlight Das Virus hatte keine Zeit bis Montag zu warten
    Weitere Antworten anzeigen
  • Muecke 22.07.2020 13:30
    Highlight Highlight Die Übersichtskarte auf dem Bild ist nicht über alle Zweifel erhaben. Alaska scheint Quarantänefrei zu sein - gemäss BAG-Liste ist jedoch die ganze USA Risikogebiet.
  • NumeIch 22.07.2020 12:55
    Highlight Highlight Japan gut, alles gut!
    • bebby 22.07.2020 13:54
      Highlight Highlight Tokyo steht vor einem möglichen Lockdown...
    • Thorium 22.07.2020 14:46
      Highlight Highlight Tokyo ist überbewertet
    • Das etwas 22.07.2020 15:43
      Highlight Highlight das beste an tokio istd er flughafen. der shcnellst weg raus aus diesem überdimensinalen hamsterkäfig :D
    Weitere Antworten anzeigen

People-News

Adele sieht jetzt irgendwie anders aus

Schon im Mai überraschte Adele ihre Fans mit einem veränderten Aussehen. Die Sängerin hat extrem viel abgenommen. Jetzt präsentiert sie sich erneut und sieht wieder völlig anders aus.

Adele beweist erneut ihre Wandelbarkeit. Die britische Sängerin stellte jetzt ein Foto von sich auf Instagram online, das ihre Fans verblüfft. Die 32-Jährige huldigte mit dem Foto ihre Musik-Kollegin Beyoncé . 

Auf dem Bild kniet Adele nämlich vor ihrem Fernseher. Auf dem Bildschirm ist ein Ausschnitt aus Beyoncés neuem Film «Black is King» zu sehen. Die US-amerikanische Sängerin hatte das Werk erst kürzlich veröffentlicht und für viel Zustimmung bei den Fans gesorgt.

Auch Adele ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel