DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So richtig lagen die Abstimmungsumfragen in der Vergangenheit

Heute Mittwoch wurden die letzten Abstimmungsumfragen publiziert. Besonders beim Covid-19-Gesetz unterscheiden sich die Umfragen von Tamedia und SRG um einige Prozentpunkte. Das steckt dahinter.
17.11.2021, 10:4117.11.2021, 12:44

Am 28. November stimmt das Schweizer Stimmvolk über drei eidgenössische Vorlagen ab. Das Covid-19-Gesetz und die Pflegeinitiative gaben im Vorfeld bereits viel zu reden.

Heute Mittwoch publizierten Tamedia und «20 Minuten» sowie das SRF die letzten Umfragen vor dem Stichtag in eineinhalb Wochen. Während gemäss der Tamedia-Umfrage 67 Prozent ein Ja für das Covid-19-Gesetz in die Urne legen werden, sind es gemäss der SRG-Trendumfrage sechs Prozent weniger (61 Prozent).

Welche Umfrage richtiger liegt, ist schwierig zu sagen. Beide weisen aber auf eine deutliche Zustimmung für das Gesetz hin. «Wir sehen, dass sich die Stimmabsicht stark unterscheidet zwischen denjenigen, die auch sonst regelmässig an die Urne gehen, und Menschen, die normalerweise kaum abstimmen. Es handelt sich, wenn man so will, um klassische Protestwählende», so der Politologe Fabio Wasserfallen gegenüber dem «Tages-Anzeiger». Wasserfallen modellierte die Umfragen für Tamedia.

Beim SRF erklärt man die 61 Prozent Zustimmung damit, dass die Ablehnung bei SVP-affinen Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern angestiegen ist. Vom linken politischen Pol bis hin zur FDP ist man aber grossmehrheitlich für das Gesetz.

Das SpinOff LeeWas, das die Tamedia-Umfragen mitverantwortet, hat sich in einer Untersuchung genauer angeschaut, wer in der Vergangenheit richtiger lag mit den Abstimmungsumfragen. Bei 32 von 68 Vorlagen waren die Vorhersagen von Tamedia näher am effektiven Abstimmungsergebnis als die SRG-Trendumfragen. 31-mal lag die SRG genauer an den Resultaten. Und viermal haben beide Umfragen das gleiche Resultat vorhergesagt.

Beide Umfragen liegen also mit der Richtigkeit der Vorhersage ungefähr gleichauf. Das effektive Abstimmungsresultat dürfte aller Wahrscheinlichkeit nach wohl irgendwo in der Mitte liegen. Wirkliche Gewissheit wird man aber erst nach den letzten Hochrechnungen am 28. November haben.

(ohe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 12 besten Nati-Torschützen

1 / 15
Die 12 besten Nati-Torschützen
quelle: keystone / walter bieri
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hurricane ist ihr Spitzname – 105-Jährige stellt neuen Weltrekord im Sprint auf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bus prallt in Bettingen BS in Mauer – neun verletzte Passagiere

Beim Prall eines Busses in eine Mauer in Bettingen im Kanton Basel-Stadt sind neun Insassen verletzt worden. Fünf Menschen wurden ins Spital gebracht. Polizei, Feuerwehr und Sanität waren am Donnerstagnachmittag mit einem Grossaufgebot im Einsatz.

Zur Story