Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Lichter des Stadion Bruegglifeld gehen vor dem Spiel aus beim Challenge League Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Aarau und dem FC Zuerich vom Montag, 13.Maerz 2017, in Aarau. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Bild: KEYSTONE

Spielabbruch nach Stromausfall in Aarau – Forfait-Sieg für den FCZ noch unsicher

Die Montagspartie der Challenge League zwischen Aarau und Zürich konnte nicht wie geplant um 19.45 Uhr begonnen werden. Nach erneutem Stromausfall wurde das Spiel abgebrochen. Zuerst hiess es, der FC Zürich gewinne das Spiel 3:0 Forfait. Die Swiss Football League erklärte nun aber, zuerst wolle man den Rapport von Schiedsrichter Stephan Klossner auswerten.



Kurz vor Beginn des Spiels FC Aarau gegen den FC Zürich, ging im Aarauer Brügglifeld um 19.27 Uhr das Licht aus. Rund 25 Minuten sei es Teleclub zufolge stockdunkel gewesen.

Während des Stromausfalls boten die Zürcher eine Pyroshow zur Unterhaltung. Dies bewog die Polizei dazu, sich vorübergehend auf den Platz zu stellen.

Das Licht kam schliesslich schleichend zurück und das Spiel konnte angepfiffen werden ...

... um nur 26 Sekunden nach Anpfiff wieder abgepfiffen zu werden. Wegen erneutem Stromausfall.

Die Spieler kehrten in die Katakomben zurück. Man überlegte sich, das Spiel abzubrechen.

Um 20.27 Uhr ging das Licht zum zweiten Mal wieder an. Das Spiel wurde dennoch abgebrochen. 

Eine Fehlfunktion der Transformatoren im Stadion habe zu den Stromausfällen geführt, informierte Aaraus Präsident Alfred Schmid. Hinweise auf eine Sabotage oder Manipulation wurden keine gefunden.

Vielleicht doch kein Forfait-Sieg?

Obwohl auf Teleclub berichtet wurde, dass der FCZ das Spiel Forfait gewinne, bleibt unklar, ob es denn auch so ist. Die Swiss Football League erklärte, zuerst wolle man den Rapport von Schiedsrichter Stephan Klossner auswerten.

Schmid hofft, dass die Swiss Football League eine Wiederholung der Partie anordnet. Eine solche ist gemäss Reglement dann vorgesehen, wenn «eine Begegnung ohne Verschulden der einen oder anderen Mannschaft nicht beendigt worden ist».

Während das Flutlicht im Brügglifeld weg war, kam es zu einem heiklen Zwischenfall. Einige FCZ-Fans versuchten im Schutz der Dunkelheit den Aarauer-Fanblock zu stürmen. Die Ordnungskräfte konnten die Unruhestifter jedoch an ihrem Vorhaben hindern. (sda/ewo)

Bild

Die Fans des FC Zürichs boten während dem Stromausfall eine alternative Lichtquelle. 

Die Lichter des Stadion Bruegglifeld gehen vor dem Spiel aus beim Challenge League Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Aarau und dem FC Zuerich vom Montag, 13.Maerz 2017, in Aarau. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Bild: KEYSTONE

Bild

Die Polizei hat sich zwischenzeitlich auf dem Rasen positioniert. 

Die Lichter des Stadion Bruegglifeld gingen vor dem Spiel aus, um die Sicherheit zu gewaehren stehen unzaehlige Polizisten und Sicherheistleute auf dem Spielfeld beim Challenge League Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Aarau und dem FC Zuerich vom Montag, 13. Maerz 2017, in Aarau. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Hier ging das Licht zwischenzeitlich wieder. Bild: KEYSTONE

Manche nehmen's sportlich.

Das könnte dich auch interessieren:

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

Wetter: Nächste Woche wird's heiss

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

Facebook will eine digitale Weltwährung etablieren

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

35
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
35Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Denk nach 14.03.2017 01:20
    Highlight Highlight Also das ich das jetzt richtig verstehe.....

    Ein (unverschuldetes?) technisches Problem führt zum Spielabbruch und die Mannschaft soll Forfait gewinnen, deren Fans neben den Pyros versucht haben einen Gegnersektor zu stürmen?
    • Luzi Fair 14.03.2017 11:06
      Highlight Highlight unverschuldet? in Aarau sollte doch schon längst ein neues Stadion stehen?
      :-D
    • Stogge 14.03.2017 11:22
      Highlight Highlight Ja, in Aarau sollte es ein neues Stadion geben. Leider hat dies jedoch jemand ziemlich erfolgreich hinaus gezögert. Das ist definitiv unverschuldet. Stromausfall in diesem Fall als Forfait werten (auch wen es so im Reglement steht) ist nicht in Ordnung. Wären bereits 45 Minuten gespielt gewesen und Aarau in Rücklage, dann würde ich es noch verstehen.

      Ach ja, im Gegensatz zu Zürich hat Aarau ein Fussballstadion...
    • Warumdennnicht? 14.03.2017 12:05
      Highlight Highlight Stadion in Aarau? Naja...
    Weitere Antworten anzeigen
  • chreischeib8052 13.03.2017 23:04
    Highlight Highlight Da hat unser adi mal schön glück gehabt.. Karma lässt grüssen und unser team ist fit fürs spiel gegen winti;) züri isch ois!!
  • Albright 13.03.2017 23:00
    Highlight Highlight Also ich kenne das Reglement nichf genau aber mag mich wage an ähnliche Ereignisse erinnern. Auf jeden Fall macht es durchaus sinn es als Forfait zu werten weil ansonsten das Heimteam mit 'Abschalten' des Lichts und der damit verbundenen Pause u.U. einen Vorteil erlangen könnte..
    • phreko 14.03.2017 00:56
      Highlight Highlight Welchen Vorteil? Die Fixkosten, welche nicht gedeckt sind?
  • Mnemonic 13.03.2017 22:53
    Highlight Highlight Hihi...
  • sowhatopinion 13.03.2017 22:53
    Highlight Highlight Hmmm, einmal mehr peinlich zuerst das Debakel rd ums unsere neue Heimat Torfeld süd, dann KEBA ohne Eishockeyspiele und jetzt Stromausfall im Brügglifeld ... Seldwyla oder was ist mit Aarau los?
  • Anded 13.03.2017 22:50
    Highlight Highlight Waren sicher die Brügglifeld Anwohner. Erst bodigen sie das Hockeystadion, nun ziehen sie beim Fussball den Stecker.
  • TanookiStormtrooper 13.03.2017 21:38
    Highlight Highlight Pyros gezündet und versucht den gegnerischen Fanblock zu stürmen... Die Superleague ist ohne den FCZ, oder besser gesagt deren "Fans", eigentlich besser dran...
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 13.03.2017 23:04
      Highlight Highlight @Kris: ☹ => 🍰 = 😊 ?
  • andre63 13.03.2017 21:24
    Highlight Highlight leibstadt mal wieder ausgefallen?
  • incorruptus 13.03.2017 21:06
    Highlight Highlight Mittlerweile ist von "technischen Problemen" die Rede. Somit ist der Forfaitsieg folgerichtig.

    Quelle: SFV Wettspielreglement
    Benutzer Bild
    • angrod87 13.03.2017 21:31
      Highlight Highlight Die stimmt nicht ganz oder ist zumindest interpretations Sache. "Aufgrund von Nachlässigkeit [...] ausfällt". Da müsste zuerst die Nachlässigkeit des FCA bewiesen werden. Vergleich FCSG - FCB im 2002, dazumal könnten sie es scheinbar nicht nachweisen und daher gab es ein Wiederholungsspiel. Zudem sollte meines Erachtens eine sportliche Lösung bevorzugt werden...
    • Dean Hubert 13.03.2017 22:34
      Highlight Highlight abteilung regional verband? klingelts ^^
    • angrod87 13.03.2017 23:56
      Highlight Highlight SL und ChL laufen unter der Swiss Football League.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tschaesu 13.03.2017 21:01
    Highlight Highlight Sabotage?
    Zeitschaltuhr von der Keba übernommen?
    Fakellauf von Muhen neu in Aarau?
  • Mr. Minit 13.03.2017 20:56
    Highlight Highlight Jetzt kann der FCZ-Präsi zeigen wie sportlich er ist und die Liga um eine Spielwiederholung bitten! Mal schauen ob er nicht immer nur grosse Tönespucken kann!
  • Dä Brändon 13.03.2017 20:53
    Highlight Highlight Das hätte ja auch eine Nightsession werden sollen. Aber die Zürcher haben Angst im Dunkeln, so wie die Kanadier.
    • heul doch 13.03.2017 22:08
      Highlight Highlight Vorsicht zürich oder wir aargauer drehen euch den (atom-) stromhahn zu 😂
      Das heute war nur eine machtdemonstration. Wir sind da noch mal kulant gewesen und haben gnade vor recht walten lassen 😉
  • Micha Moser 13.03.2017 20:51
    Highlight Highlight Vermutlich wurde es als "Forfairt" gewertet da die Mannschaft des FC Zürich schon im Stadion war, und dies ein Fehler der Verantwortlichen ist, nicht wie bei einem Ausfall aufgrund der Wetterbedingungen.
  • Hans Nötig 13.03.2017 20:46
    Highlight Highlight Peinlich😂
  • 90er 13.03.2017 20:42
    Highlight Highlight Ist das mit einem Fortait Sieg üblich bei einem Stromausfall? Oder wie ist das geregelt?
    • heul doch 13.03.2017 22:12
      Highlight Highlight Wenn nächlässigkeit belegbar ist. Ansonsten wäre es höhere gewalt und könnte von der untersuchungskomission mit spielwiederholung beurteilt werden
    • Dean Hubert 13.03.2017 22:42
      Highlight Highlight in einem regionalspiel ist es forfait, hier greifen jedoch andere regel
  • incorruptus 13.03.2017 20:41
    Highlight Highlight Wieso gewinnen Zürich Forfait? Sollte das Spiel nicht neu angesetzt werden?
  • hoi123 13.03.2017 20:39
    Highlight Highlight Wieso Forfait Sieg?
    • 20Cent 13.03.2017 20:50
      Highlight Highlight Weil sie sonst verloren hätten
    • heul doch 13.03.2017 22:13
      Highlight Highlight Weil sie in züri leben müssen. Als trostpflästerli sozusagen
    • chreischeib8052 13.03.2017 23:14
      Highlight Highlight In den regeln steht fällt das licht für ne halbe stunde aus(insgesamt) gilt es das spiel forfait dem 'unschuldigen' team zu geben.. Und sonst nochmal für alle: bevor hier gemotzt wird den regel des spiels mächtig sein! Gruss aus dem schönen zürich mit schwarzen socken!

Um 18.52 Uhr zerbrach der Aufstiegstraum: So litten die Aarau-Fans gegen Xamax

Alles war angerichtet für die grosse Aufstiegsparty auf dem Aargauerplatz in Aarau. Doch es wollte nicht sein. Wir haben die Fans im Brügglifeld hautnah erlebt. Eine Chronik des Leidens.

Was hatte man in den sozialen Medien die letzten Tage Phrasen gedroschen. Den Tag nicht vor dem Abend loben; das Fell des Bären nicht verteilen, bevor er erlegt ist, jaja, schon klar. Aber nach dem 4:0-Sieg des FC Aarau am Donnerstagabend in Neuenburg musste man kein grenzenloser Optimist sein, um das Bier für die Aufstiegsparty nach dem Rückspiel im Brügglifeld kalt zu stellen und sich vorsorglich für den Montagmorgen im Büro abzumelden.

Vergebens. Um 18 Uhr, 52 Minuten und 5 Sekunden zerbrach …

Artikel lesen
Link zum Artikel