Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gammelhäuser

Ein Sozialarbeiter der SIP steht vor dem «Treffpunkt»-Bus. bild: watson

Sozialarbeiter da, Drogen da – Die Schliessung der Gammelhäuser steht bevor

Die Mieter «Gammelhäuser» an der Neufrankengasse müssen bis Ende Jahr ausgezogen sein. Danach sollen die Häuser verbarrikadiert werden. Einige Bewohner haben Wohnungen gefunden, andere lehnen Angebote der Stadt ab. In den nächsten Tagen sollen nun Sozialarbeiter diejenigen auffangen, die bislang durch jedes Netz fielen.



Nur noch eine Handvoll Satellitenschüsseln klebt an den Fassaden der Neufrankengasse 6 und 14, viele Bewohner der «Gammelhäuser» scheinen schon ausgezogen zu sein. Entsprechend aufgeräumt ist die Stimmung bei den Leuten der SIP («Sicherheit, Intervention, Prävention»), die sich am Mittwochmittag mit einem kleinen Bus vor den Liegenschaften postiert haben.

Denn mit der voraussichtlichen Räumung der Gammelhäuser Anfang 2017 müssen sich zwar auf einen Schlag dutzende Menschen eine neue Bleibe suchen – dafür verschwindet der wohl einzige Ort der Stadt, der als eine Art Drogenszene gelten kann, ein «Brennpunkt», wie die Polizei sagt, die fast jeden Tag hier patrouilliert.

Auch die SIP ist seit einigen Wochen präsenter in den Häusern. Aufsuchende Sozialarbeit nennt sich das, dazu gehört neu der gelbe Bus, in dem in den nächsten Tagen jene Bewohner und Besucher der Neufrankengasse betreut und beraten werden sollen, die keine Anschlusslösung haben. Das Ziel: dass niemand auf der Gasse landet und keine Drogenszene das Quartier belastet.

Ein paar Meter hinter dem SIP-Bus steigt eine Frau mit Yoga-Matte unter dem Arm in einen Porsche Cayenne.

Urin und Räucherstäbchen

Es ist kaum feststellbar, wer an der Neufrankengasse wohnt und wer nur ein- und ausgeht, um Drogen zu kaufen. Ein grossgewachsener Mann taucht zwischen den Häusern auf, hält das Gesicht in die Sonne. Schiefes Lächeln, mahlender Kiefer. Ein Pärchen um die dreissig passiert die SIP-Truppe. «Grüezi! Machen Sie wieder Fotos, um zu zeigen, wie kaputt hier alles ist?», sie lächeln, legen sich die Arme um die Schultern, gehen weiter.

Die städtischen Dienste gehen davon aus, dass 17 der ehemals 39 Sozialhilfebezüger noch in den Gebäuden leben, vor Weihnachten hätten zudem schätzungsweise 30 Menschen in den Häusern gewohnt, zu denen die Stadt keinen Kontakt hat und die nicht unterstützt werden. Für die anderen wurden Lösungen gefunden; zwei Familien kommen in «Notwohnungen» unter, jemand in einem Heim, drei beim «Begleiteten Wohnen», drei fanden eine Bleibe via Wohnen im Alter.

Gammelhäuser

Das Treppenhaus von Haus Nummer 14: Blick auf schicke Neubauten. bild: watson

Es sei sonst viel sauberer, sagt einer der Abwarte, der an diesem Mittwoch im Treppenhaus anzutreffen ist. Er zeigt seinen verbundenen kleinen Finger, «ich konnte nicht so viel putzen», sagt er. Penetranter Uringestank steigt in die Nase, noch viel penetranterer Räucherstäbchen-Geruch hängt im unteren Teil des Treppenhauses. Gefixt werde weniger als früher, sagt Barbara Ludwig von der SIP, die Menschen würden eher inhalieren oder sniffen. Das ist unsichtbarer, als an der Spritze zu hängen.

«Irgendwer wird schon etwas organisieren»

Wie es mit den Liegenschaften weitergeht, ist unklar. Vorerst sollen sie verriegelt werden und unbewohnt bleiben. Vielleicht werden sie danach saniert, bald dürften die Bagger aber nicht auffahren. Und die Menschen, die Szene? Dass sich ein ähnlicher Hotspot formiere wie hier, halte er für unwahrscheinlich, sagt Michael Rüegg von den Sozialdiensten der Stadt Zürich. Schliesslich sei hier speziell, dass sich auf kleinem Raum so viele Sozialhilfebezüger, Kleindealer und Drogensüchtige versammeln. Die Szene dürfte sich im neuen Jahr über die Stadt verteilen.

Im Treppenhaus lehnt eine junge Frau an der Wand, sie kommt alle zwei Wochen hierher, von Wohlen, Aargau, bleibt zwei, drei Tage, besorgt sich den Stoff und geht dann wieder. Ihre Wangen sind voll, sie sieht gesund aus, nur der Blick ist leer. Sie komme seit Herbst hierher, sagt sie. Von der Räumung habe sie gehört. Sie zuckt mit den Schultern, irgendwer werde schon etwas organisieren.

Am Abend brennt Licht im gelben SIP-Bus. Es hätten schon einige die Sozialarbeiter aufgesucht heute, und meistens gehe es tatsächlich um die Wohnsituation. Auf der roten Kunstlederbank sitzt eine weinende Frau.

Gammelhäuser

Ein Nachbar blickt aus seiner brandneuen Wohnung auf die Liegenschaft an der Neufrankengasse bild: watson

Razzia wegen Mietwucher

Bilder aus vergangenen Zeiten: So sahen Zürich, Basel, Luzern und die Welt einmal aus ...

Quartierbahnhof, Drogenhölle, Hipstermeile: Die Geschichte des Letten in 9 Vorher-nachher-Bildern 

Link zum Artikel

13 Vorher-Nachher-Bilder aus Basel: Als der Marktplatz noch den Autos gehörte

Link zum Artikel

16 Vorher-nachher-Bilder: So brav sah die Langstrasse aus, bevor sie zur nationalen Partymeile wurde

Link zum Artikel

20 Vorher-nachher-Bilder, die zeigen, wie krass wir unsere Welt verändert haben

Link zum Artikel

12 Vorher-nachher-Bilder aus der Büezer-Stadt Zürich, als im Schiffbau noch Schiffe gebaut wurden

Link zum Artikel

Wow! So sah Luzern aus, bevor die Japaner die Stadt ins Internet gestellt haben

Link zum Artikel

Nächster Halt: Zürich Hauptbahnhof – so eindrücklich entwickelte sich der grösste Bahnhof der Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Bilder aus vergangenen Zeiten: So sahen Zürich, Basel, Luzern und die Welt einmal aus ...

Quartierbahnhof, Drogenhölle, Hipstermeile: Die Geschichte des Letten in 9 Vorher-nachher-Bildern 

0
Link zum Artikel

13 Vorher-Nachher-Bilder aus Basel: Als der Marktplatz noch den Autos gehörte

6
Link zum Artikel

16 Vorher-nachher-Bilder: So brav sah die Langstrasse aus, bevor sie zur nationalen Partymeile wurde

18
Link zum Artikel

20 Vorher-nachher-Bilder, die zeigen, wie krass wir unsere Welt verändert haben

6
Link zum Artikel

12 Vorher-nachher-Bilder aus der Büezer-Stadt Zürich, als im Schiffbau noch Schiffe gebaut wurden

6
Link zum Artikel

Wow! So sah Luzern aus, bevor die Japaner die Stadt ins Internet gestellt haben

10
Link zum Artikel

Nächster Halt: Zürich Hauptbahnhof – so eindrücklich entwickelte sich der grösste Bahnhof der Schweiz

5
Link zum Artikel

Bilder aus vergangenen Zeiten: So sahen Zürich, Basel, Luzern und die Welt einmal aus ...

Quartierbahnhof, Drogenhölle, Hipstermeile: Die Geschichte des Letten in 9 Vorher-nachher-Bildern 

0
Link zum Artikel

13 Vorher-Nachher-Bilder aus Basel: Als der Marktplatz noch den Autos gehörte

6
Link zum Artikel

16 Vorher-nachher-Bilder: So brav sah die Langstrasse aus, bevor sie zur nationalen Partymeile wurde

18
Link zum Artikel

20 Vorher-nachher-Bilder, die zeigen, wie krass wir unsere Welt verändert haben

6
Link zum Artikel

12 Vorher-nachher-Bilder aus der Büezer-Stadt Zürich, als im Schiffbau noch Schiffe gebaut wurden

6
Link zum Artikel

Wow! So sah Luzern aus, bevor die Japaner die Stadt ins Internet gestellt haben

10
Link zum Artikel

Nächster Halt: Zürich Hauptbahnhof – so eindrücklich entwickelte sich der grösste Bahnhof der Schweiz

5
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

Link zum Artikel

Datenpanne bei Microsoft mit Millionen Kundendaten

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Bezirksgericht Zürich: Schlägerei am Mordprozess

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

136
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

152
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

50
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

167
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Datenpanne bei Microsoft mit Millionen Kundendaten

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Bezirksgericht Zürich: Schlägerei am Mordprozess

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

100
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

136
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

152
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

50
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

167
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Datenpanne bei Microsoft mit Millionen Kundendaten

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Bezirksgericht Zürich: Schlägerei am Mordprozess

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

100
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • malu 64 30.12.2016 00:19
    Highlight Highlight Ja keine schrägen oder anders lebende Menschen mehr in der Stadt. Man will nur noch
    schöne, parfümierte Leute, die ihre Pülverchen hinter verschlossenen Club_oder Penthousetüren konsumieren. Zürich stirbt
    langsam an einer Überdosis Eintönigkeit .
  • stamm 29.12.2016 22:19
    Highlight Highlight Wow, das nenn ich mal Prävention! Dass niemand auf der Strasse landet! Soll in der Schweiz auch nicht passieren, auch wenn sie drogenabhängig sind. Aber dann sollten sie auch therapiert werden, damit sie von dem weg kommen. Alles andere wär nicht fair, gegenüber den Straftätern, welche Jahrelang in Behandlung sind ohne sich zu bessern.
  • malu 64 29.12.2016 19:43
    Highlight Highlight Aus den Augen, aber nicht aus dem Sinn!?
  • Karl33 29.12.2016 14:01
    Highlight Highlight Wetten, das nachher Luxusneubauten erstellt werden für 4-5000 Franken die Wohnung. So löst Rot-Grün heute Probleme soziale Brennpunkte.

    ps. Was kann man anderes erwarten, wenn etwa die SP-PS-Zeitungsbesitzerin in einem Editorial blöfft, wie sie selbst Teil der privilegierten Elite sei. Wer hat uns verraten? Jawoll.
    • w'ever 29.12.2016 14:33
      Highlight Highlight die neuen wohnungen werden wohl nicht ganz so teuer, aber ich bin mir sicher, dass sie sich ein paar wochen nach dem einzug beschweren werden, wie laut es doch an dieser ecke ist.
    • Platon 29.12.2016 14:50
      Highlight Highlight @Karl33
      So ein Schwachsinn. Rot-Grün sind die einzigen, die sich für eine soziale Wohnpolitik einsetzen. Oder glaubst du wirklich die SVP und die FDP würden sich mit ihrer Deregulierungspolitik um die einfachen Leute kümmern?!? Hast du auch beweise für die Lügen, die du da verbreitest?
    • Karl33 29.12.2016 16:24
      Highlight Highlight Platon, etwas billig, anderen einfach mal Lügen zu unterstellen. Wenn dus schon tust, dann beleg es wenigstens auch, ok?

      Zum Inhalt, Platon: Nur weil SVP und FDP der Hort von Spekulanten sind, heisst das nicht, dass die Linke gute Politik macht. Eigentlich hätte die Stadt 75% der Stimmen für Wohnbaupolitischen Anliegen hinter sich, bei jeder solchen Abstimmung. Aber am Ende lässt rot-grün halt doch nur die Spekulanten zum Zuge kommen. Zürich-West ist das letzte Kapitel, die riesigen Areale entlang der Gleise werden das nächste Kapitel sein. Träum weiter.

Neue Studie zeigt: So viel Mikroplastik schmierst du dir täglich ins Gesicht

Man sieht ihn nicht, aber er ist fast überall: Laut einer neuen Untersuchung steckt fast in jedem dritten Kosmetikartikel Kunststoff.

Einmal Duschen, einmal die Haare waschen und schon strömen hunderttausende Plastikteilchen in den Abfluss. Die nächste Ladung Kunststoff streichen wir uns beim Wimperntuschen oder mit der Sonnencreme auf. Und tragen sie dann den ganzen Tag im Gesicht. Eine neue Studie zeigt nun, wie verbreitet Plastik in Kosmetikprodukten ist.

Meeresvögel, Waale oder Delphine mit einem Bauch voller Plastikmüll oder riesige Plastikansammlungen mitten im Meer: Bilder wie diese hat heute jeder schon gesehen. Doch …

Artikel lesen
Link zum Artikel