Schweiz
Gesellschaft & Politik

Fast 1000 Personen bei Bauernprotest in Kerzers FR

Bauernprotest Kerzers
Über 400 Fahrzeuge waren bei den Bauernprotesten in Kerzers.bild: kapo fribourg

Fast 1000 Personen bei Bauernprotest in Kerzers FR

24.02.2024, 09:09
Mehr «Schweiz»

Fast tausend Personen haben sich am Freitagabend in Kerzers FR zu einem Bauernprotest versammelt. Nach Angaben der Polizei verlief der Aufmarsch, unter anderem mit Traktoren, friedlich und löste sich gegen 21.30 Uhr auf.

Den Angaben zufolge wollten die Versammelten einen «Weckruf an die Verwaltung, die Politik und die Marktakteure» richten. Die Kundgebungsteilnehmerinnen und -teilnehmer versammelten sich gegen 19 Uhr auf einem privaten Grundstück.

Sie reisten hauptsächlich mit Traktoren an. Am Schluss fanden sich rund 420 Fahrzeuge aus dem Kanton Freiburg und den angrenzenden Kantonen in Kerzers ein.

Keine Zwischenfälle

Wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte, stammten die Teilnehmenden aus landwirtschaftlichen Kreisen. Die Behörden waren seit Donnerstag über die Kundgebung informiert.

In Zusammenarbeit mit den Organisatoren stellte die Polizei insbesondere im Seebezirk sicher, dass es zu keinen grösseren Verkehrshinderungen kam. Zwischenfälle blieben nach Polizeiangaben aus.

Seit Wochen häufen sich im europäischen Ausland Bauernproteste. In der Schweiz ist die Kundgebung in Kerzers die bisher grösste, die bekannt wurde. Zuvor blieb es bei kleineren Aktionen wie etwa verkehrt herum aufgehängten Ortstafeln. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
58 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Rethinking
24.02.2024 09:21registriert Oktober 2018
Warum demonstrieren / reklamieren die Bauern immer gegen den Staat?
Tut euch doch gegen die Händler zusammen, um bessere Preise zu erhalten...
Wäre sowieso sinnvoller: Faire Preise statt staatliche Subventionen...
1837
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pat (1) (2)
24.02.2024 09:19registriert Februar 2024
Gestern in Kerzers treffen sich genau die jenigen welche am lautesten gegen die Klimakleber Polemik geäußert haben Die Bauern.
Ich verstehe die Probleme, ich verstehe die Herausforderungen in den stetig steigenden Anforderungen an Sie.

Indem sie jedoch mit ihren stinkenden, die Luft verpestenden und lärmigen Gefährten in der Gegend rum fahren helfen sie niemandem.

Sie zeigen höchstens das sie noch schlimmer sind als diejenigen auf die sie vor nicht all zu langer Zeit mit dem Finger gezeigt haben.
13812
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bürgerliche wollen nur Steuergeschenke für Reich
24.02.2024 09:26registriert Mai 2015
Nennt doch das wahre Problem der Bauern beim Namen: Coop, Migros und Emmi zahlen den Bauern zu wenig. Sie erpressen die Bauern regelrecht. Die WeKo muss gestärkt werden, damit die Detailhändler ihre Marktmacht gegenüber Lieferanten nicht ausspielen können.
1196
Melden
Zum Kommentar
58
20-Jährigem droht nach Flammen-Attacke in Winterthur Landesverweis

Ein 20-Jähriger soll mit einem angezündeten Pfefferspray-Strahl einen Mann an einer Winterthurer Bushaltestelle angegriffen und verletzt haben: Die Staatsanwaltschaft wird am Mittwoch im Prozess vor dem Bezirksgericht Winterthur eine Freiheitsstrafe von drei Jahren und zehn Monaten sowie eine Landesverweisung von sieben Jahren fordern.

Zur Story