Schweiz
Gesellschaft & Politik

Diese Politikerinnen und Politiker wollen in den Zürcher Regierungsrat

Abwahl ist möglich: 11 Kandidaten fordern die bisherigen Zürcher Regierungsräte heraus

Bald finden im Kanton Zürich die Regierungs- und Kantonsratswahlen statt. Alle sieben aktuellen Regierungsratsmitglieder kandidieren erneut. Elf neue Politikerinnen und Politiker machen ihnen ihre Plätze streitig und lassen sich ebenfalls zur Wahl aufstellen.
31.01.2023, 06:0010.02.2023, 14:43
Mehr «Schweiz»

Am 12. Februar wählt die Stimmbevölkerung des Kantons Zürich neue Mitglieder des Regierungs- und Kantonsrats. Vor allem die Regierungsratswahl bleibt spannend: Alle sieben aktuellen Regierungsratsmitglieder wollen ihre Sitze behalten, FDP und SP zwei Sitze ergattern und die viertstärkste Zürcher Partei, die GLP, möchte auch einen Platz in dem Gremium gewinnen.

Was macht der Regierungsrat?

Der Regierungsrat stellt die Exekutive auf kantonaler Ebene dar. Er wahrt die Verfassung und setzt die Gesetze, Verordnungen und die Beschlüsse des Kantonsrates um. Die sieben Mitglieder sind Vorsteherinnen und Vorsteher der verschiedenen Direktionen und werden alle vier Jahre vom Volk gewählt.

Das sind die aktuellen Mitglieder des Regierungsrates

1 / 13
Regierungsratskandidatinnen Zürich
Mario Fehr (parteilos), 64, wurde 2011 als SP-Politiker in den Regierungsrat gewählt, seither ist er Sicherheitsdirektor. 2021 trat er jedoch aus der SP aus. Fehr hat Rechtswissenschaften studiert, war Präsident von KV Schweiz und wohnt in Adliswil.
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Obwohl der Regierungsrat alle vier Jahre gewählt wird, sind einige der aktuellen Regierungsratsmitglieder schon seit über einem Jahrzehnt im Gremium.

Ernst Stocker (SVP) ist beispielsweise schon seit 13 Jahren im Amt. Seine Kollegin von der Mitte, Silvia Steiner, ist seit acht Jahren Bildungsdirektorin. Für sie könnten die Wahlen im Februar eine Zäsur darstellen – denn die Bildungsdirektion ist beliebt bei den Regierungsratssitz-Anwärterinnen.

Besonders eine Kandidatin könnte für Steiner gefährlich werden: Priska Seiler Graf (SP). Die Tamedia-Wahlumfrage zeigt, dass Steiner und Seiler Graf sich den siebten Platz teilen, je 36 Prozent der Befragten würden sie wählen.

Neue Kandidaten und Kandidatinnen

Insgesamt elf neue Kandidatinnen und Kandidaten möchten im Februar in den Regierungsrat gewählt werden. Sie haben den unterschiedlichsten Hintergrund, weshalb wir alle hier kurz vorstellen.

  • Hans-Peter Amrein ist aktuell im Kantonsrat. Er war früher SVP-Mitglied, ist jetzt aber parteilos. Amrein wohnt auf der Forch, ist 64 Jahre alt und Geschäftsführer eines Consulting-Unternehmens.
  • Josua Dietrich gehört der Freien Liste an und kandidiert für den Kantons- und Regierungsrat. Der 36-Jährige hat einen Masterabschluss in Gesundheitswissenschaften und Technologie und arbeitet aktuell als Leiter Technik.
  • Peter Grünenfelder ist FDP-Mitglied und Direktor der Avenir Suisse. Er ist 55 Jahre alt, wohnt in Zürich und besitzt einen Doktortitel in Betriebswissenschaften.
  • Anne-Claude Hensch ist Mitglied der Alternativen Liste und ist Jahrgang 1966. Sie arbeitet als Heil- und Sozialpädagogin und lebt in Zürich.
  • Patrick Jetzer ist Mitglied von Aufrecht, einem Verein, der vorwiegend aus Massnahmenkritikern besteht und unabhängige Kandidaten mittels Wahllisten vorstellt. Jetzer ist im Gemeinderat in Dübendorf. Er ist 51 Jahre alt und Edelmetallhändler.
  • Benno Scherrer ist Parteimitglied der GLP und 57-jährig. Er wohnt in Uster und ist aktuell als Schulpräsident, Kantonsrat und Berufsschullehrer tätig.
  • Bernhard Schmidt ist parteilos und 1965 geboren. Er arbeitet als Schulleiter und Lehrer an einer Privatschule in seinem Wohnort Dietikon.
  • Priska Seiler Graf ist seit 2015 SP-Nationalrätin. Davor war sie Real- und Oberschullehrerin. Seiler Graf ist 54 Jahre alt und wohnt in Kloten.
  • Daniel Sommer ist bei der EVP und 58 Jahre alt. Er ist Unternehmer, diplomierter Sozialpädagoge und Kantonsrat. Er ist in Affoltern am Albis wohnhaft.
  • Peter Vetsch ist parteilos und ist Jahrgang 1965. Er arbeitet als Betreuer und wohnt in Zürich.
  • Florian Wegmann ist parteilos und absolviert aktuell seine KV-Lehre. Er ist mit 18 Jahren der mit Abstand jüngste Kandidat.

(jub)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die neue deutsche Regierung: Das Kabinett von Kanzler Scholz
1 / 19
Die neue deutsche Regierung: Das Kabinett von Kanzler Scholz
Am 8. Dezember wurde Scholz vom Bundestag zum neuen Kanzler gewählt und das neue Kabinett bestehend aus neun Männern und acht Frauen ernannt und vereidigt. Wir geben eine Überblick über alle Posten, angefangen mit dem Bundeskanzler: Olaf Scholz (SPD)
quelle: keystone
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Bundesart Ueli Maurer tritt zurück – hier kommen seine lustigsten Momente
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
21 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Lilamanta
31.01.2023 08:38registriert Dezember 2018
Wir sollten uns vielleicht darauf einigen, all den 64jährigen ihren Ruhestand zu gönnen.
2611
Melden
Zum Kommentar
21
Aktien im Wert von 100'000 im Kofferraum – Schweizer am Zoll in Konstanz aufgeflogen

Deutsche Zöllner haben am Grenzübergang bei Konstanz im Kofferraum des Autos eines Schweizers Aktien im Wert von mehr als 100'000 Franken gefunden. Weil die Wertpapiere nicht angemeldet waren, eröffneten die Beamten ein Verfahren und erhoben 13'000 Euro als Sicherheit.

Zur Story