Schweiz
Gesundheit

Kleinkinder am häufigsten Betroffen: Die Grippe hat die Schweiz fest im Griff

Kleinkinder am häufigsten Betroffen: Die Grippe hat die Schweiz fest im Griff

14.02.2018, 20:35
Mehr «Schweiz»

Die Grippewelle spült weiterhin viele Schweizerinnen und Schweizer ins Bett. Allerdings dürfte die Epidemie ihren Höhepunkt überschritten haben. Die Zahl der Verdachtsfälle sank im Vergleich zur Vorwoche. Am häufigsten waren Kleinkinder krank.

Die Ärztinnen und Ärzte des Sentinella-Meldesystems registrierten noch 36.5 Grippeverdachtsfälle auf 1000 Konsultationen, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch auf seiner Webseite ausweist. In der Vorwoche waren es noch 38.7 Fälle gewesen.

Hochgerechnet ergeben die Verdachtsfälle der vergangenen Woche – der sechsten Kalenderwoche – 295 Fälle auf 100'000 Einwohner. Der saisonale epidemische Schwellenwert von 68 Verdachtsfällen war in der zweitletzten Dezemberwoche übertroffen worden. Der Höhepunkt war in der zweiten Woche des laufenden Jahrs erreicht mit 361 Verdachtsfällen pro 100'000 Einwohnern. Eine zweite Spitze erreichte die Welle in der vierten Woche.

Influenza-B-Viren nach wie vor dominant

Am häufigsten betroffen waren in der vergangenen Woche weiterhin die Kleinkinder bis vier Jahre. 842 Verdachtsfälle traf es auf 100'000 von ihnen. Und bei ihnen zeigte die Tendenz nach oben. Bei 5- bis 29-Jährigen war der Trend abnehmend und bei den ab 30-Jährigen konstant.

Die Grippe blieb in allen Regionen weit verbreitet. In der West-, der Nordwest- und in der Zentralschweiz zeigte die Tendenz nach unten. In den übrigen drei Regionen blieb sie stabil.

Stichproben ergaben, dass weiterhin die Influenza-B-Viren die Überhand hatten. Von 58 Abstrichen zeigten 26 die B- und 10 die Influenza-A-Viren als Krankheitsverursacher. (sda)

Dann bleibt man vielleicht gesund: Frühstücken wie die Fooddesigner

1 / 17
Frühstücken wie die Fooddesigner
Wir zeigen 15 feine Müsli- und Smoothieschalen zum Nachmachen, die nicht nur sehr gesund sind, sondern auch lecker aussehen – denn das Auge isst bekanntlich mit. Im Bild: «Der Smoothiebowl für den langen Tag» von cgoedke Rezept: Mango, Beerenmix, Açai, Buchweizen, Chia, Himbeeren, Hanfsamen, Quinoaflocken, Goji-Beeren, getrocknete Feigen, Kakaoraspeln, Mandelbutter.
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Bestimmt hast auch DU einen dieser kranken Typen im Büro

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Micha Moser
14.02.2018 21:55registriert März 2014
Dieses Jahr wurde ich noch nicht erwischt. *Holz klopf*
Kleinkinder am häufigsten Betroffen: Die Grippe hat die Schweiz fest im Griff
Dieses Jahr wurde ich noch nicht erwischt. *Holz klopf*
212
Melden
Zum Kommentar
3
Skitourengänger am Breithorn zu Tode gestürzt

Ein Skitourengänger ist am Sonntag am Breithorn in den Walliser Alpen abgestürzt und tödlich verletzt worden. Der Mann war nach Polizeiangaben an einer vereisten Stelle ausgerutscht.

Zur Story