Hochnebel-2°
DE | FR
8
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Interview

Die rätoromanischen Rapper Liricas Analas im Interview

David Suivez, Jusht, Orange und Flepp sind Liricas Analas.
David Suivez, Jusht, Orange und Flepp sind Liricas Analas.bild: facebook/liricasanalas
Interview

Liricas Analas: «Wir sind immer noch die gleichen Typen, nur gescheiter, hübscher und kräftiger»

Patschifig! Die rätoromanische Band Liricas Analas tritt am 3. Juni am Openair Oberrieden auf. Zur Feier dieses Ereignisses haben wir mit Roman Flepp über seine Muttersprache, Hipster und David Hasselhoff geplaudert.
31.05.2016, 06:4801.06.2016, 15:03

Martin Luther hat es «Kauderwelsch» genannt. Manche bezeichnen es auch als «Geröllhaldenlatein». Das Rätoromanische hat viele Namen, obwohl es von nur etwa 40'000 Menschen gesprochen wird. Und das in unzähligen verschiedenen Dialekten. 

1938 wurde es mit 92 Prozent Ja-Stimmen zu unserer vierten Landessprache. Und Bundesrat Philipp Etter sagte: 

«Ein Bergvolk von nur 40'000 Seelen, das dermassen an seiner hergekommenen und angestammten Sprache hängt, das mit solcher Hingabe seine Sprache zu verteidigen weiss, das muss ein moralisch, ein geistig und seelisch starkes Volk sein.»
Bundesrat Philipp Etter

Nun klingen diese Worte sehr nach Geistiger Landesverteidigung und so redet man heute natürlich nicht mehr über die Rätoromanen. Dafür haben die Schweizer mit der dünn gesäten Sprache seit 17 Jahren eine sehr lebendige Stimme: Die von Liricas Analas. Vier Jungs, die ihre Reime auf Churwelsch in die Welt hinausrappen. Wir haben mit Flepp ein bisschen geplaudert. 

Die Band hat bereits fünf Alben produziert, das neuste heisst «Banalitad» und ist 2016 erschienen.
Die Band hat bereits fünf Alben produziert, das neuste heisst «Banalitad» und ist 2016 erschienen.bild: liricas analas
Openair Oberrieden
Vom Freitag, 3. Juni bis Samstag, 4. Juni 2016 findet das 32. Openair Oberrieden statt. watson ist Medienpartner des kleines Hip-Hop-Festival mit Aussicht auf den Zürichsee. Liricas Analas wird am Freitag um 22.30 Uhr auf der Bühne stehen.
Das komplette Line-up findest du hier.
Hier geht's zu den Tickets.
Hier findest du Informationen zur Anreise.

Welchen von euren eigenen Songs magst du am liebsten? 
Roman Flepp: Ich mag viele Songs vom neuen Album «Banalitad». Eigentlich alle – und ich muss nicht mal lügen bei dieser Aussage. Je nach Stimmung mag ich andere. Ich finde «Dar il maun» grossartig. Bei «Steilas» gehe ich voll ab. Aber auch «Cazzola cotschna» oder «Libers» sind für mich absolute Knüller-Songs.

Liricas Analas – «Dar il maun»

Wenn das nicht nach Hoffnung klingt.
YouTube/Liricas Analas

Und was denkst du so von David Hasselhoff?
David Hasselhoff ist der König aller Könige. Natürlich abgesehen von Cuck Norris. «True Survivor», epic! 

David Hasselhoff – «True Survivor» 

Roman hat sowas von recht.
YouTube/DavidHasselhoffVEVO

Ihr rappt auf Rätoromanisch, weil das eure Muttersprache ist. Was sollte der Rest der Schweiz über diese Sprache wissen, die nur 0,5 Prozent der Schweizer Bevölkerung – also ungefähr 40'000 Menschen – sprechen?
Es gibt fünf Idiome und zig Dialekte im Rätoromanischen. Die wichtigsten Ausdrücke in Sursilvanisch-Romanisch sind:

Tschetschapuorla = Staubsauger
Ti has bials egls. = Du hast schöne Augen. 
Vuls dar da mi ina buna? = Willst du mir einen Kuss geben?
Fai buc la peta. = Geh mir nicht auf die Nerven.
Dar il maun = die Hand reichen

Wegen der früheren Abgeschiedenheit vieler Orte und Täler des Kantons Graubünden haben sich verschiedene Dialekte entwickelt, die sich in die obigen fünf Gruppen gliedern lassen. Jede dieser fünf ...
Wegen der früheren Abgeschiedenheit vieler Orte und Täler des Kantons Graubünden haben sich verschiedene Dialekte entwickelt, die sich in die obigen fünf Gruppen gliedern lassen. Jede dieser fünf Regionen hat eine eigene Schriftsprache entwickelt, die allerdings selbst einen Kompromiss zwischen verschiedenen Orts- und Regionaldialekten darstellt. Und oben drüber thront seit 2001 offiziell die entwickelte gemeinsame Schriftsprache für alle fünf rätoromanischen Idiome: das Rumantsch Grischun. 

Auf Rätoromanisch Musik zu machen hat ja zwangsläufig auch eine «politische »Dimension: Eine Sprache, die um ihr Überleben kämpft, staatlich subventioniert wird und seit 2001 mit «Rumantsch Grischun» eine einheitliche, synthetisch zusammengebastelte Schriftsprache bekommen hat. Wo seht ihr euren Beitrag im Kampf um die Erhaltung eurer Muttersprache?
Romanisch liegt nicht auf der Intensivstation und wird nicht mit Subventionen künstlich am Leben gehalten. Wenn du in Graubünden in rätoromanischen Regionen unterwegs bist, merkst du, dass Rätoromanisch gesprochen und gelebt wird: Kinder reden mit ihren Eltern Romanisch, in der Schule und am Arbeitsplatz wird Romanisch gesprochen. Und es gibt Musiker und andere Kulturschaffende wie wir, die Romanisch als Sprachrohr nutzen. Wir sind froh, wenn wir durch unsere Musik einen kleinen Beitrag zum «Erhalt» und zur «Aufklärung» leisten können.

Liricas Analas –  «5viertel»

Hier rappt die Band auf Rätoromanisch, Italienisch, Französisch und Schweizerdeutsch. 
YouTube/LuluNici

Liricas Analas kann mit «Arschreime» oder «Texte vom Anus» übersetzt werden, oder?
«Analtraktlyrik» könnte man es auch nennen. Das steht für Explicit Lyrics, das kleine Parental Advisory Label der Amis. Eigentlich bedeutet es einfach, das der Text nicht zensiert ist. 

Seit 1999 gibt es euch schon. Das sind sagenhafte 17 Jahre. Hat sich in der Zwischenzeit etwas geändert?
Wir haben einen Song, der genau dieses Thema thematisiert. Der Song heisst «Ier ed oz». Leider haben wir aktuell keine Übersetzung. Hier sei erwähnt, dass wir unsere Songs vom neuen Album auch noch übersetzen lassen wie die alten Sachen, die auf unserer Website zu finden sind. Was sich zu früher geändert hat: vieles und trotzdem so wenig. Wir sind immer noch am Rappen. Wir sind immer noch Musiker mit Leidenschaft. Wir sind immer noch die gleichen Typen. Und trotzdem sind wir anders: gescheiter, hübscher und kräftiger als damals.

Stimmt ... Schau sie dir an im Jahr 2010. 
Stimmt ... Schau sie dir an im Jahr 2010. bild: usgang.ch
Und hier im Jahr 2012.
Und hier im Jahr 2012.bild: facebook/liricasanalas

Zürich ist das Haupt-Exil der Rumantsch sprechenden Bündner. Drei von euch leben hier. Wie siehst du das mit den Hipstern so?
Ich sehe es so, wie es halt so gesehen wird. Also mehr so als so. Wobei so auch manchmal zutrifft. Grundsätzlich habe ich alle gerne: Hipster, Nicht-Hipster, Hipster die keine sind, und die, die keine sein wollen und trotzdem welche sind. Hauptsache, mein Fahrrad wird in Ruhe gelassen.

Liricas Analas – «DiscoSissis»

Was passiert, wenn ein Dörfler in die Grosstadt geht, um Party zu machen mit den Szenis.YouTube/Liricas Analas

Euer DJ David ist ja Yogalehrer, darum gilt die letzte Frage dem Yoga: Wenn ihr eine Yoga-Stellung erfinden dürftet, wie sähe die aus und wie würde sie heissen?
Ich würde sagen: Der «Anus Praktikus». Arsch raus. Rücken grad. Hände strecken und dabei langsam rappen. 

Wir müssen uns den «Anus Praktikus» leider vorstellen. Denn auf diesem Yoga-Session-Bild der Band haben sie leider noch nichts von ihrer neuen Yoga-Stellung gewusst.
Wir müssen uns den «Anus Praktikus» leider vorstellen. Denn auf diesem Yoga-Session-Bild der Band haben sie leider noch nichts von ihrer neuen Yoga-Stellung gewusst.

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Fnac Schweiz schliesst zehn Verkaufsstellen in der Deutschschweiz

Die französische Multimedia- und Elektronikkette Fnac schliesst einen grossen Teil ihrer Verkaufsstellen in Manor-Warenhäusern der Deutschschweiz. Insgesamt sind zehn «Shop-in-Shop»-Filialen mit rund 60 Mitarbeitenden von der Schliessung betroffen.

Zur Story