Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Kandidierende für Nachfolge des Bundesanwalts Lauber im Rennen



Die Gerichtskommission der Vereinigten Bundesversammlung hat entschieden, zwei von drei Bewerbungen für das Amt des Bundesanwalts beziehungsweise der Bundesanwältin weiter zu verfolgen. Sie wird mit ihnen eine zweite Bewerbungsrunde durchführen – und ein Assessment.

Die Kommission habe am Mittwoch drei Personen angehört und danach entschieden, zwei der Bewerbungen weiter zu verfolgen, teilte die Gerichtskommission mit. Ursprünglich hatten sich zwölf Personen auf das Amt beworben. Bekannt und bestätigt ist bis heute einzig die Bewerbung des Genfer Staatsanwalts Olivier Jornot (FDP). Ob er sich unter den zwei Personen in der engeren Wahl befindet, ist nicht bekannt. Die zweite Bewerbungsrunde wird am 25. November stattfinden.

Assessment – anders als bei Wahl Lauber

ARCHIV ZUR AUFHEBUNG DER IMMUNITAET VON BUNDESANWALT LAUBER, AM MONTAG, 24. AUGUST 2020 - Swiss Federal Attorney Michael Lauber speaks during a media conference at the Media Centre of the Federal Parliament in Bern, Switzerland, on Friday, 10 May 2019. Federal Attorney Michael Lauber is criticised for informal meetings with FIFA head Gianni Infantino. The supervisory authority for the Federal Prosecutor's Office is opening a disciplinary investigation against Lauber. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Bundesanwalt Lauber ist im August 2020 zurückgetreten. Bild: keystone

In der Zwischenzeit würden die zwei Personen einem Evaluationsverfahren (Assessment) unterzogen. Die Kommission werde sich auf die Ergebnisse dieses Assessments und der zweiten Anhörung stützen, um zu entscheiden, «ob sie der Vereinigten Bundesversammlung eine Person zur Wahl vorschlagen wird», hiess es.

Dieses zweistufige Verfahren hatte die Kommission bei der Wahl von Michael Lauber im Jahr 2011 noch nicht eingeführt – sie ist ein Novum. Lauber war im 31. August 2020 zurückgetreten.

Ihre Wahlempfehlung gibt die Kommission zuhanden der Vereinigten Bundesversammlung ab. Die Wahl ist für die Wintersession vorgesehen.

Falls die Gerichtskommission zum Schluss kommt, dass keiner der Bewerber für das Amt in Frage kommt, wird die Stelle neu ausgeschrieben und die Wahl um eine Session vertagt. (saw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

St. Galler Polizei verbrennt Drogen im Wert von 24 Millionen Franken

Da kam ordentlich was zusammen in der Ostschweiz: Über 2'300 sichergestellte Betäubungsmittel wurden im Kanton St. Gallen seit der letzten Vernichtung eingesammelt. Jetzt wurden die Drogen mit einem Strassenwert von rund 24 Millionen Schweizer Franken in einer Kehrichtverbrennungsanlage verbrannt, wie die Kantonspolizei St. Gallen.

Über acht Tonnen Marihuana, mehrere Kilogramm Haschisch, rund zehn Kilogramm Heroin und 15 Kilogramm Kokain, zwei Kilogramm Amphetamin, 3'000 Ecstasy-Pillen, über …

Artikel lesen
Link zum Artikel