DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06076700 Ravers take part in the 20th edition of the Lake Parade, in Geneva, Switzerland, 08 July 2017. Several thousands techno fans from the French part of Switzerland and from all over Europe participated in the this year's event.  EPA/SALVATORE DI NOLFI

Bild: EPA/KEYSTONE

Technofans feiern (friedlich) an der Lake Parade in Genf



Mehrere Zehntausend Technofans sind am Samstag ans Genfer Seeufer gepilgert, um die 20. Ausgabe der Lake Parade zu feiern. Noch bis in die frühen Morgenstunden dauerte die anschliessende Party «Lake Sensation».

Der Anlass verlief ohne Zwischenfälle. Es seien keine Meldungen eingegangen, sagte ein Polizeisprecher gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. Die Veranstalter zeigten sich zufrieden. Die Teilnehmer hätten ihr Verhalten dem heissen Wetter angepasst – und mehr Wasser und dafür weniger Bier getrunken.

Angst vor Terroranschlägen

Aus Angst vor terroristischen Anschlägen waren die Sicherheitsvorkehrungen verschärft worden. So wurden entlang der Umzugsroute Betonelemente platziert, damit keine Fahrzeuge zur tanzenden Menge gelangen konnten.

Die letztjährige Lake Parade musste wegen finanzieller Engpässe abgesagt werden. Dieses Jahr hat eine neue, jüngere Crew das Ruder übernommen – mit einem Budget von rund einer Million Franken.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

ESC: Wirbel um vermeintlichen Drogenkonsum von ESC-Gewinner

Italien gewinnt den ESC mit einem Rocksong – und im Netz wundern sich viele Nutzer über eine Szene von der Punktevergabe: Hat der Frontmann der Band Måneskin etwa live im TV Drogen konsumiert?

Aufregung um ESC -Gewinner Måneskin in Rotterdam: Während die Italiener bei der Punktevergabe am späten Samstagabend ausgelassen feierten, machte eine Szene von ihrem Tisch in der sogenannten Green-Box die Runde auf Twitter. Darin beugt sich der Sänger Damiano mit dem Kopf nach vorne, bis sein Gesicht fast den Tisch berührt. Allerdings verdecken Flaschen und Blumen seinen Kopf. Einige Zuschauer vermuteten, er habe dabei Kokain konsumiert.

Auf der anschliessenden Pressekonferenz widersprach die …

Artikel lesen
Link zum Artikel