Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Auf Twitter werden Videos und Fotos der überfluteten Stadt Luzern geteilt. Bild: twitter steschnyinfo 

Open-Air-Kino und Festival evakuiert: Heftiges Unwetter zog in der Nacht über die Schweiz 



Heftige Unwetter haben Samstagnacht in der Schweiz an verschiedenen Orten zu starkem Regen, Sturmböen und teilweise gar Überschwemmungen oder Hagel geführt.

Besonders betroffen war die Stadt Luzern, wo mehrere Strassen überflutet wurden. Polizei und Feuerwehr zählten über 50 Einsätze in der Stadt Luzern und Umgebung, wie eine Sprecherin auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte.

Luzern überflutet, wie das Video eines Twitter-Users zeigt. quelle: Twitter

Das an diesem Wochenende stattfindende Blue Balls Festival konnte trotz des Regens weitergeführt werden. Einige Besucher flüchteten allerdings vor dem Unwetter. Auf Twitter sind Videos des spektakulären Gewitters zu sehen:

Diese Festivalbesucherin hat das Gewitter gefilmt. quelle: twitter

Anderen Besuchern konnte der Regen indes nichts anhaben und trübte deren Stimmung nicht, wie diese Twitterin schreibt: «Nass von Kopf bis Fuss aber glücklich.»

Die blitzreichen Gewitter entluden sich am Samstagabend im Berner Oberland und zogen via zentrales Mittelland bis nach Süddeutschland, wie MeteoNews mitteilte. Betroffen war auch das Tessin. Dabei kam es zu kräftigem Regen mit zwischen 10 bis 30 Liter pro Quadratmeter, vereinzelt hagelte es und stürmte heftig. Auch in Zürich glich der Himmel einer Diskokugel:

Im Kanton St.Gallen wurde in Rapperswil eine Open-Air-Kino Vorstellung auf dem Hauptplatz abgebrochen. Nach Angaben der «Südostschweiz» knickte am späten Abend eine Sturmböe die aufblasbare Leinwand um. Verletzt wurde niemand.

Auch das Reeds Festival in Pfäffikon ZH wurde abgebrochen und das Gelände rechtzeitig evakuiert. «Zum Glück, denn anscheinend sind einige Bauten auf dem Festivalgelände zerstört worden durch die heftigen Böen», schreibt ein Leser, der vor Ort war. (kün/ehi/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Qantas will Impfpflicht für Flugreisende

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2020

Die Sommerferien sind seit heute in den meisten Kantonen vorbei, die Lehrer wieder gefordert. Wie gut wird das entlöhnt? Die grosse Übersicht über die Löhne der Lehrer nach Kantonen – vom Kindergarten bis zum Gymnasium und der Berufsschule.

Es war ein besonderes Schuljahr. Während der Coronakrise mussten sich viele Eltern als Hobbylehrer beweisen. Gut möglich, dass der Respekt für den Lehrerberuf in vielen Familien zugenommen hat.

Trotzdem bleibt die Entschädigung der Lehrerinnen und Lehrer insbesondere auf den unteren Stufen nicht gerade rosig – gemessen an der Ausbildung und der gesellschaftlichen Verantwortung. Dazu kommen massive Unterschiede zwischen den Kantonen.

Da ihre Entschädigung in Lohnklassen strukturiert ist, lassen …

Artikel lesen
Link zum Artikel