Schweiz
Musik

Paléo 2023: Die «Black Eyed Peas» sind tot

Paléo 2023: les Black Eyed Peas ont déçu. Les Black Eyed Peas se sont produits le 18 juillet 2023 sur la scène de Paléo. Que vaut le groupe sans Fergie, sa chanteuse historique? Notre avis.
apl.de.ap, Fergie, Taboo und will.i.am: Die Black Eyed Peas damals.image: watson

Die «Black Eyed Peas» sind tot – spätestens seit ihrem Paléo-Auftritt

Das berühmte Quartett (das mittlerweile nur noch drei Mitglieder zählt), war am Dienstagabend am Paléo in Nyon. Was sind die Black Eyed Peas, die uns seit 20 Jahren zum Hüftschwingen animieren, ohne ihre weibliche Hauptfigur Fergie?
19.07.2023, 16:0119.07.2023, 16:29
Marine Brunner
Folge mir
Mehr «Schweiz»

Es spielt keine Rolle, um welche Art von Party es geht. Populär, schick, hässlich, langweilig, lustig, weiss, dörflich, spiessig, sauber oder schmutzig: Die Chancen stehen 9 zu 10, dass der DJ am Ende den Welthit «I Gotta Feeling» auflegen wird. Zugegeben, es gibt kaum einen guten Clubbesuch, bei dem wir nicht lauthals mitgrölen:

«That tonight gonna be a good good good niiiiight! A feeling, wooouuuhouuuu!»

Der Freundeskreis und ihr +1

Bevor es ein riesiges Repertoire an Hits für die Dancefloors der Welt gab, waren die Black Eyed Peas in den 90er-Jahren eine Gruppe von drei Rappern aus Los Angeles.

Rappers Taboo (Jamie Luis Gomez), Will.i.am (William James Adams, Jr.) et Apl.de.ap (Allan Pineda Lindo). Les Black Eyed Peas se sont produits le 18 juillet 2023 sur la scène de Paléo. Que vaut le gro ...
will.i.am, apl.de.ap und Taboo, im Juli 1998.Image: Michael Ochs Archives

Es war ein ausschliesslich männliches Trio, das von den Kritikern gelobt wurde. Bald stiess eine weibliche Stimme dazu – Kim Hill. Nach der Zusammenarbeit bei einigen Titeln machte die Sängerin schliesslich Platz für DIE «blonde Bombe» (so das Rolling Stone Magazin): Stacy Ferguson.

Les Black Eyed Peas se sont produits le 18 juillet 2023 sur la scène de Paléo. Que vaut le groupe sans Fergie, sa chanteuse historique? Notre avis.
Stacy Ferguson, alias «Fergie» oder die «blonde Bombe», kam 2002 zur Gruppe hinzu.WireImage

Mit Fergie liessen die Black Eyed Peas ihre Träume von Street Credibility hinter sich und wandten sich geschliffener, kommerzieller Popmusik zu – was offensichtlich hervorragend funktionierte.

Ihr Song «Where is the Love?» von 2003 (inspiriert von Justin Timberlakes und Britney Spears' Trennung) katapultierte sie auf den achten Platz der amerikanischen Hitparade und an die Spitze diverser Charts im Ausland. Darauf folgten mehrere Alben und Tourneen rund um den Globus.

Les Black Eyed Peas se sont produits le 18 juillet 2023 sur la scène de Paléo. Que vaut le groupe sans Fergie, sa chanteuse historique? Notre avis.
Mehr 2000er in einem Bild geht nicht.Image: Hulton Archive

Vielleicht war das grösste Unheil des ursprünglichen Trios, dass es seinen grössten Erfolg an der Seite seiner «blonden Bombe», Fergie, hatte.

Ihr Album «The End» im Jahr 2009 hat den Erfolg aller anderen nochmals übertroffen. «I Gotta Feeling» wurde zur Hymne für gelungene Abende. Seither haben sich die Black Eyed Peas – bis auf einige Unterbrechungen aus privaten Gründen, oder um den Versuch einer Solokarriere zu starten – als unzertrennliches Quartett ins kollektive Gedächtnis eingebrannt. Zumindest fast.

Der Freundeskreis ohne ihr +1

2017 gab es dann ein Erdbeben: Das «Billboard»-Magazin hat enthüllt, dass Fergie die Gruppe nach 15 Jahren verlassen wird. Die erste Single der Band, die man mittlerweile am liebsten in «The Black Eyed Peas ohne Fergie» umbenennen möchte, erschien im Jahr darauf. Einige Wochen später wurde Jessica Reynoso, Finalistin der Sendung X-Factor Philippinen, zu einem halboffiziellen Mitglied.

«Mit Fergie sind wir immer befreundet. Aber die Black Eyed Peas – das sind wir drei.»
Damit ist alles gesagt.
will.i.am gegenüber dem «Parisien», 2018, nach einem Konzert in Paris.

Danach gab es andere prestigeträchtige Kollaborationen, andere Alben, andere Konzerte. Darunter aber nichts, was die Reichweite von «The End» erzielen konnte.

Les Black Eyed Peas se sont produits le 18 juillet 2023 sur la scène de Paléo. Que vaut le groupe sans Fergie, sa chanteuse historique? Notre avis.
Das originale Trio, 2023.Image: Disney General Entertainment Con

Eine nicht so «good night», wie erwartet

Die Black Eyed Peas traten also am 18. Juli beim Paléo Festival in Nyon ohne ihre historische Sängerin auf. Nach Meinung einiger Journalisten der watson-Redaktion ist das Live-Erlebnis fatal. Eine flache Show, Wartezeiten zwischen zwei Dutzend Kostümwechseln und eine musikalische Leistung, die willkürlich daherkommt: Die Nacht verspricht nicht so «good» zu werden, wie es scheint.

«Mein Bruder hat mir erzählt, dass ihr Konzert die schlimmste Nacht seines Lebens war.»
Ein Mitglied der watson-Redaktion.

Einige Minuten vor der Show war die Anspannung im Publikum deutlich spürbar. «Wie machen sie das jetzt mit Fergie? Spielen sie ihren Teil als Playback?», fragte ein ängstlicher Fan. Das Konzert wird mit einem Klassiker eröffnet. «Let's Get It Started». Logisch, irgendwie.

«Oh, nein! Sie sind alt und dick.»
Sagte meine Nachbarin.

Sie können einen Hit nach dem anderen landen, aber die «alten und fetten», in Gucci gekleideten Menschen haben hier eigentlich nichts zu suchen. Live ist es grausam. Trotz des guten Willens des Publikums und vier Gin Tonic, die vorher in den Rachen geschüttet wurden, kommt ihr Sound nicht an.

Les Black Eyed Peas se sont produits le 18 juillet 2023 sur la scène de Paléo. Que vaut le groupe sans Fergie, sa chanteuse historique? Notre avis.
Taboo, will.i.am, J. Rey Soul und Apl.de.Ap am Paléo.Image: KEYSTONE

J. Rey Soul, das seit fünf Jahren sogenannte «inoffizielle» Mitglied, hat zwar eine wunderschöne Stimme und allen Willen der Welt, zu überzeugen – aber das ist nicht dasselbe. Die Kamera filmt enttäuschte Gesichter im Publikum.

epa10754570 US singers (L-R) Taboo, J. Rey Soul, will.i.am, and Apl.de.Ap of the Black Eyed Peas perform on the main stage during the 46th edition of the Paleo Festival in Nyon, Switzerland, 18 July 2 ...
Jessica Reynoso, alias «J. Rey Soul», Fergie-Ersatz seit 2018.Keystone
«Die Black Eyed Peas sind tot. Es ist vorbei.»
Sagt Festivalbesucher Michael.

Michael hat Recht: Das ist keine Show der Black Eyed Peas, sondern eine Aneinanderreihung von unbeholfenen und unzusammenhängenden Solo-Performances. Wir werden höchstens von Will.i.ams Duett «#thatPower» mit Justin Bieber und «Scream and Shout» mit Britney (die auch nicht da sind) begeistert sein - und vor allem von dem Gedanken, nach Hause zu gehen und uns einen Topf Nudeln mit Butter aufzusetzen.

Weil wir von Pasta mehr angetan sind als vom Konzert, gehen wir noch vor «I Gotta Feeling» wieder heim. Es war wahrscheinlich besser so. Der Abend war trotz allem "good". Nicht so sehr wegen des traurigen Schauspiels, sondern wegen des Gin To' und der Nostalgie einer Handvoll Fans, die sich mit dem Verschwinden der legendären Black Eyed Peas abfinden müssen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Paléo-Festival in Nyon, eine vergängliche Stadt mit 50'000 Einwohnern
1 / 19
Paléo-Festival in Nyon, eine vergängliche Stadt mit 50'000 Einwohnern
Kein anderes Open Air der Schweiz lässt den Nebenprogrammen so viel Platz wie das Paléo-Festival in Nyon.
quelle: keystone / anthony anex
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Anna verteilt auf dem Gurten Geschenke und Shots – aber das Ganze ist nicht (ganz) gratis
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
33 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Chalbsbratwurst
19.07.2023 16:33registriert Juli 2020
Jedes Leben besteht aus Phasen resp. Abschnitten.
Mal hat man gute Phasen, mal hat man schlechte Phasen.
Die guten Phasen kann man nicht erzwingen und man kann auch nur bedingt Einfluss darauf nehmen wann sie enden.

Die gute Phase der BEP hat schon länger geendet... sehr schade... ich habe ihre Musik in der Zeit mit Fergie richtig gefeiert und geliebt!
726
Melden
Zum Kommentar
avatar
Heinz Schmid
19.07.2023 18:03registriert Mai 2018
Black Eyed Peas fand ich in ihrer jazz rap phase gut (etwa "falling up"). Mit der Mainstreamorientierung wurden ihre Musik leider unaushaltbar; vermisse ich nicht
676
Melden
Zum Kommentar
avatar
Commander Salamander
19.07.2023 16:32registriert September 2018
Ich fand Black Eyed Peas schon früher schrecklich wegen Fergies Gesang. Aber offenbar kann nicht mal ihre Abwesenheit die Stimmung heben...:-)
8531
Melden
Zum Kommentar
33
Es kündigt sich ein Tourismus-Rekord in Europa an – die Hotspots und die Gründe
Gleich mehrere Grossevents ziehen Massen an Touristen in die europäischen Metropolen und Reisehotspots. Was uns diesen Sommer erwartet, erfährst du hier.

«Viel Glück in Europa, diesen Sommer»: So titelte CNN vor Kurzem einen Artikel und warnte damit Ferien-hungrige Amerikanerinnen und Amerikaner vor einer Reise auf den Alten Kontinent. Es werde sehr teuer und sehr voll, so das US-Medium.

Zur Story