Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Hier wandern 1500 Schafe über den Falknis.  Screenshot: youtube/suissefoto suissedrohne

Hier überqueren gerade 1500 Schweizer Schafe einen Berg – in Einerkolonne



Eine der grössten Schweizer Schafherden hat vergangene Woche eine spektakuläre Wanderung zurückgelegt. Rund 1500 Tiere überquerten den 2560 Meter hohen Falknis. Die Wanderung habe etwa eineinhalb Stunden gedauert, schreibt FM1. Sie sei sogar vom Tal aus zu sehen gewesen.

Alljährlich überqueren Schafherden aus Graubünden und dem St.Galler Oberland den Berg, der an der Grenze zwischen Liechtenstein und der Schweiz liegt. Dieses Jahr wurde das Spektakel mit einem Drohnenvideo aufgezeichnet.

abspielen

Atemberaubende Drohnenaufnahmen: Hier überquert die Schafherde den Falknis. In Einerkolonne.  Video: YouTube/Suissefoto Suissedrohne

Alle Tiere seien wohlbehalten angekommen, sagt Marco Schnell, der das Drohnenvideo gemacht hat, gegenüber FM1.  

Ein ähnliches Schauspiel ereignet sich jedes Jahr bei der Engstligenalp bei Adelboden. Auch dort wurde diesen Sommer ein sehenswertes Drohnenvideo aufgezeichnet. Auf dem steilen Weg zu sehen sind hier jedoch keine Schafe, sondern Kühe. (cma)

abspielen

Alpaufzug bei der Engstligenalp: Drohnenaufnahmen aus dem Juni 2017. Video: YouTube/NO BAD DAYS MEDIA

In 358 Bildern durch die ganze Schweiz – das Best-of der «Tour dur d'Schwiiz»

Video der Woche: Wir haben die «Insect Balls» gekostet, damit du nicht musst

Video: watson/Emily Engkent

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Wölfe in Graubünden vermehren sich weiter: Sechstes Rudel bestätigt

Die Wölfe in Graubünden vermehren sich weiter Jahr für Jahr. Im Gebiet der oberen Surselva bildete sich ein neues Rudel, es ist das sechste im Gebirgskanton.

Stagias-Rudel wird es genannt, wie das Bündner Amt für Jagd und Fischerei am Freitag mitteilte. Bis jetzt hätten drei Jungtiere beobachtet werden können. Das Revier erstreckt sich in der oberen Surselva über die Gemeindegebiete Tujetsch, Disentis und Medel.

Mit dem neuen Rudel sind laut Amtsangaben insgesamt sechs im Kanton Graubünden …

Artikel lesen
Link zum Artikel