Schweiz
Openair

Zürich Openair ersetzt Florence + the Machine durch Faber - Fans toben

Weil das Zürich Openair den Ausfall der Band Florence + the Machine kurzfristig bekannt gibt, sind die Fans enttäuscht.
Weil das Zürich Openair den Ausfall der Band Florence + the Machine kurzfristig bekannt gibt, sind die Fans enttäuscht. Bild: keystone/watson

Zürich Openair stellt Ersatz für Hauptact vor – und kassiert Shitstorm

22.08.2023, 18:3423.08.2023, 10:14
Folge mir
Mehr «Schweiz»

Am Freitag hätte die weltberühmte englische Band Florence + the Machine auf dem Zürich Openair (ZOA) auftreten sollen. Gestern, also einen Tag vor Beginn des Festivals, gaben die Festivalbetreiber auf Instagram bekannt, dass die Band krankheitshalber ausfällt und durch den Schweizer Künstler Faber ersetzt wird.

Die kurzfristige Absage und der Ersatz irritieren die Besucherinnen und Besucher des ZOA. Die Fans der Band toben und lassen ihrem Frust unter einem Instagram-Post des ZOA freien Lauf. Darunter sind auch viele Kommentare von Menschen zu finden, die kein Deutsch sprechen und schreiben, dass sie extra für Florence + the Machine aus dem Ausland angereist seien. Dass sie Faber kennen, ist anzuzweifeln.

Einige Besucher bemängelten, dass Florence + the Machine nicht durch einen internationalen Act ersetzt wurde. So wie das etwa in Frankreich der Fall ist. Die Band wäre nämlich am Samstag, 26. August, ebenfalls an dem «Rock en Seine» Openair in der Nähe von Paris aufgetreten. Dort wurde sie durch die US-amerikanische Hip-Hop-Gruppe Cypress Hill ersetzt.

Die Kommentare unter dem Post

ZOA faber florence + the machine
Bild: screenshot instagram
ZOA faber florence + the machine
Bild: screenshot instagram
ZOA faber florence + the machine
Bild: screenshot instagram

«Ich bin extra aus Neapel angereist»

Carolina ist ein grosser Fan der Band Florence + the Machine. Sie sagt gegenüber watson: «Ich bin extra aus Neapel angereist. Für den ganzen Trip bezahlen wir zu zweit rund 1000 Euro. Aber das Geld ist unwichtig im Vergleich zu der Zeitverschwendung, wenn man bedenkt, dass ich ein anderes Ziel für meinen einzigen Urlaub in diesem Jahr hätte wählen können.»

«Das Problem ist nicht die Absage des Konzertes, die Gesundheit ist das Wichtigste, sondern die Art und Weise, wie das ZOA das Ganze behandelt und kommuniziert», erklärt sie weiter. «Das Schlimmste an der Sache ist, dass sie uns keinen Platz für Verhandlungen bieten, weil sie sagen, dass es noch viele andere internationale Acts gebe.»

Das sagen die Festival-Betreiber

Gegenüber watson haben die Festivalbetreiber bislang keine Stellung genommen. Unter dem Post wurde jedoch eine Antwort an die aufgebrachten Fans verfasst.

Darin steht, dass sie sich für die kurzfristige Programmänderung entschuldigen würden, aber die Gesundheit oberste Priorität habe. Weiter schreiben sie: «Da es ein Festivaltag mit über 20 Acts ist, können keine Tickets rückerstattet oder umgetauscht werden. Wir sind uns sicher, dass das Openair trotzdem grossartig wird und freuen uns riesig auf den Auftritt von Faber am ZOA.»

Danach verweisen die Betreiber darauf, dass es zusätzlich jede Menge Foodstände gebe.

Immerhin: Einige wenige Festivalbesucher in den Kommentaren unter dem Post scheinen mit der Wahl von Faber als Ersatz zufrieden zu sein und freuen sich auf seinen Auftritt.

ZOA faber florence + the machine
Bild: screenshot instagram
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Alle Plakate und Line-Ups des Gurtenfestivals seit 1977
1 / 49
Alle Plakate und Line-Ups des Gurtenfestivals seit 1977
1977 – Die Bands:
Ralph McTell (GB), Roy Bailey (GB), Bothy Band (IRL), Bill Keith (USA), Tony Rice (USA), Häns'che Weiss Quintett (BRD), Ougenweise (BRD), Kolinda (H), Pierre Benusan (F), Guy Magey (F), Ernst Born, Bluegrass Blossoms, Claude et Cesco, Fritz Widmer, Hansruedi Egli, Jürg Jegge, Hoity-Toity, Christoph Ferrier, Husmusig Jeremias vo Bärn, Pfuri, Gorps & Kniri, Schwyzerörgeli-Quartett Schmid-Buebe, Rees Gwerder, Ludi Hürlimann, Domini Marty, Carlo & Silvio, Schwyzerörgeli-Fründe Bärn, Schmusek Groggy, Thomas, Werni und Albin, Urs Hostettler, Martin Diem & Luc Mentha, Walter Lietha, Zupfgyge, Sarclon
... Mehr lesen
quelle: gurtenfestival.ch
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Salome macht am Openair Frauenfeld Promilletests – und trifft ein altbekanntes Gesicht
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
155 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Wombat59
22.08.2023 18:54registriert September 2019
Als jemand, der ein Ticket für Freitag hat, stört mich auch noch zusätzlich etwas: das ZOA schickt mir seit Tagen relativ viele Werbe-Mails. Dass der Main-Act am Tag, an dem ich gehe, ersetzt wurde, musste ich aber aus den Medien erfahren…
37012
Melden
Zum Kommentar
avatar
Liebu
22.08.2023 19:27registriert Oktober 2020
Danach verweisen die Betreiber darauf, dass es zusätzlich jede Menge Foodstände gebe.

Ja. Die gibt es sonst nirgends. Nur wegen diesen kommen die Besucher. Teils sogar aus dem Ausland. 🤦🏼‍♂️
2909
Melden
Zum Kommentar
avatar
Caulfield
22.08.2023 19:08registriert Januar 2016
Naja, einmal am Gurten sind die Toten Hosen ausgefallen und als Ersatz kamen die Pet Shop Boys. War halt ein bisschen ein anderer Stil und auch nicht für alle so befriedigend. Aber bin auch nie wegen einer bestimmten Band an ein Festival, das ist schon mal per se heikel.
19020
Melden
Zum Kommentar
155
Duell der Rechten im Tessin: Lega und SVP wollen Luganer Stadtpräsidium
Bei den Tessiner Kommunalwahlen vom 14. April dreht sich fast alles um Lugano: Hier kandidiert der ehemalige SVP-Präsident Marco Chiesa für einen Sitz in der Exekutive. In Locarno und Ascona kommt es zu Wechseln im Stadt- beziehungsweise Gemeindepräsidium.

Offen ist die Frage, ob Chiesa bei einem guten Abschneiden bei den Wahlen auch für das Amt des Stadtpräsidenten kandidiert. Amtierender Präsident der grössten Tessiner Stadt ist Michele Foletti von der Lega dei Ticinesi.

Zur Story