Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Abschreckende Bilder auf Produkten? 8 Warnhinweise, die wir UNBEDINGT auch brauchen



Tierschützer fordern auf Fleischverpackungen abschreckende Bilder von Massentierhaltung und Schlachthöfen. Die Konsumenten sollten sich wie bei Zigaretten bewusst für Fleisch entscheiden und wissen, was hinter der Produktion steckt.

Ob das sein muss? Kann man machen. Aber wenn wir gerade dabei sind: Auch wir hätten noch ein paar Ideen für (wahnsinnig sinnvolle) Warnhinweise auf Produkten.

Bild

bild: watson 

Bild

bild: watson

Bild

bild: watson

Bild

bild: watson

Bild

bild: watson

Bild

bild: watson

Bild

bild: watson

Bild

bild: watson

Passend dazu: Von Kondom-Ken bis Steuererklärungs-Barbie: Wenn die Puppen schon realistisch sein sollen, brauchen wir folgende Sets

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Luca Brasi 13.04.2016 14:21
    Highlight Highlight Hey! Bei 1: Woher habt ihr ein Bild von mir? Und ich gehöre selbstverständlich zur Pepsi-Generation! ;)
  • SaveAs_DELETE 13.04.2016 08:34
    Highlight Highlight Ein Bild mit Kläranlagen-Abfälle könnte man auch auf jede Wasserflasche drucken...
  • MacB 13.04.2016 08:16
    Highlight Highlight Liebes watson-Team. Bild 2: "extremst" ... ernsthaft jetzt?
    • Anna Rothenfluh 13.04.2016 08:36
      Highlight Highlight @MacB: Nein, eher weniger ernsthaft ;-) Die ultimative Steigerungsform von extrem.
    • MacB 13.04.2016 14:59
      Highlight Highlight @ Anna: Ich gebe zu, mein Humor lässt bei der Sprache etwas zu wünschen übrig. Da bin ich immer der Ansicht, dass Medien auch eine Vorbildfunktion haben. Wörter wie "extremst" bürgern sich sehr schnell ein, da sie nicht wie "imfall" offensichtlich nur der allgemeinen Belustigung dienen. Ich wette, so einige Blitzer nutzen das Wort auch selber ;)
  • Einer Wie Alle 13.04.2016 07:27
    Highlight Highlight "...weil Barbie eine magersüchtige Bitch ist..." Haha

Ungeschriebene Gesetze des Alltags – wer sie nicht befolgt, ist ein Twat

Höflichkeit, Freundlichkeit, Menschlichkeit und – vor allem – Common Sense diktieren:

Im ÖV, bei einem Lift, usw. Darf man als gesunden Menschenverstand kategorisieren. Und doch klappt's erstaunlich schlecht.

Toggi hat dies letzthin bestens erklärt:

Sei kein Dummy.

Du bist nicht alleine auf der Welt. Nur weil du keine Eile hast, heisst das nicht, dass du anderen ihr Fortkommen behindern sollst. Es gibt einen Grund, weshalb in Millionenstädten die Rolltreppen-Regel befolgt wird. Würde man das nicht tun, bräche die ÖV-Infrastruktur im Nu zusammen.

Weder die Chat-History noch die …

Artikel lesen
Link zum Artikel