Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Parteipraesident Toni Brunner, Vizepraesident Christoph Blocher, und Wahlkampfleiter Albert Roesti, von rechts, singen die Nationalhymne, an der Delegiertenversammlung und dem Wahlauftakt der SVP Schweiz, am Samstag, 22. August 2015, in St. Luzisteig, Maienfeld. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Toni Brunner, Christoph Blocher und Albert Rösti hätten das Quiz bestimmt mit Bravour gemeistert. Was ist mit dir? Bild: KEYSTONE

Schaffe 9 Punkte im SVP-Quiz, sonst heisst du morgen Mörgeli

Dieses Wochenende feiert die kantonale Sektion Zürich der Schweizer Volkspartei ihr hundertjähriges Bestehen. Zum grossen Anlass stellen wir die wichtigsten Fragen rund um Christoph Blocher und Co. Wie gut kennst du die SVP?

Severin Miszkiewicz
Severin Miszkiewicz



Quiz
1.Legen wir los! Hier die erste Frage zum 100-Jahre-Jubiläums-Quiz: Wann wurde die SVP gegründet?
Alt-Bundesrat Christoph Blocher spricht am traditionelle Parteitag der Zuercher SVP, der 29. Albisgueetli-Tagung in Zuerich, aufgenommen am Freitag, 20. Januar 2017. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
KEYSTONE
Dumme Frage. Natürlich 1917.
Wart mal. Würdet ihr gleich mit einer Fangfrage beginnen? Hmm, ich sag mal 1950.
Am 22. September 1971. Es war Mittwoch.
Da die SVP die einzig wahre Partei der Schweiz ist, sage ich 1291 – bei der Gründung der Schweiz. Sie feiert theoretisch also eigentlich 726-jähriges Jubiläum. Gratulation!
2.Der denkwürdigste Moment in der Geschichte der Zürcher SVP: In welchem Jahr flog Christoph Blocher vom Sächsilüüte-Podest?
abspielen
Das war 2005.
2007, ganz klar!
2003. Das Datum hab ich mir eingeprägt wie einen Geburtstag.
2009. Er ist auf die Nase geflogen und Neun klingen so ähnlich – darum 2009.
3.Welcher Gesetzesbruch eines SVPlers fand nicht statt?
Former Swiss justice minister and right-wing Swiss People's Party (SVP) leader Christoph Blocher smiles during an interview with Reuters in the village of Maennedorf, near Zurich January 19, 2015. To his fans, Blocher is a heroic defender of traditional Swiss values who has grown a niche party of farmers and small businessmen into Switzerland's most popular political party. To his critics he is a divisive populist, who has brought instability to a once safe haven for companies and investors. Yet the party won more than 26 percent of the vote in the last election, in 2011, and, according to polling firm Vimentis, is set to win more than 32 percent in the next one, in October. Picture taken January 19, 2015.  REUTERS/Arnd Wiegmann (SWITZERLAND - Tags: POLITICS)
X00493
Erich Hess (Keystone)
Erich Hess musste seinen Führerschein abgeben, weil er betrunken am Steuer erwischt wurde.
JAHRESRUECKBLICK 2016 - OBIT - Der SVP Bundesratskandidat Bruno Zuppiger auf dem Weg zur Fraktionssitzung, am Donnerstag, 1. Dezember 2011 im Bundeshaus in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
KEYSTONE
Bruno Zuppiger hat mittels verschiedenster Tricks 240'000 Franken aus einer Erbschaft einer ehemaligen Mitarbeiterin abgezweigt.
<strong>Roger Etter</strong> schoss einem Bauunternehmer ins Gesicht, um eine millionenschwere Veruntreuung zu vertuschen.
Roger Etter schoss einem Bauunternehmer ins Gesicht, um eine millionenschwere Veruntreuung zu vertuschen.
Nationalrat Hans Fehr, SVP-ZH, spricht mit einem Journalisten, am Mittwoch, 11. Dezember 2013 an der Wintersession der Eidgenoessischen Raete im Vorzimmer des Nationalrats in Bern. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)
KEYSTONE
Hans Fehr wurde der Führerschein abgenommen, nachdem er mit 200 km/h durch den Gotthard raste.
4.Aufgrund der «Mörgeli-Affäre» 2013 wird Christoph Mörgeli gefragt, ob er abtritt. Wie reagiert er auf die Frage?
Bild zur Frage
youtube
«De isch ja em Tüfel ab em Charre gheit!»
«Sind Sie eigentlich vom Aff bisse?!»
«De Gschider git na, de Esel blibt sta.»
«Chasch nöd s'Föifi und s'Weggli ha.»
5.Welches Tier war mal das Maskottchen der SVP?
ARCHIV --- Alt-Bundesrat Christoph Blocher spricht waehrend der 1. August-Feier, am Samstag, 1. August 2015 in Habkern. Die Staatsanwaltschaft III des Kantons Zürich hat das Strafverfahren gegen Christoph Blocher eingestellt, wie am Donnerstag, 10. Dezember 2015 bekannt wurde. Dem ehemaligen SVP-Nationalrat konnten keine strafbaren Handlungen im Zusammenhang mit der Weitergabe von Bankdaten in der Affaere Hildebrand nachgewiesen werden.(KEYSTONE/Peter Klaunzer)
KEYSTONE
Ein Geissbock sonnt sich am Donnerstag, 20. Februar 2014 im Park des Altersheims Sunneziel in Mengen. (KEYSTONE/Sigi Tischler)
KEYSTONE
Zottel, der Geissbock
ZUR SOMMERFERIEN- UND WANDERZEIT STELLEN WIR IHNEN HEUTE DIESES NEUE BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG --- Eine Kuh steht auf dem Seeweg von Rigi Scheidegg nach Unterstetten mit Blick auf den Vierwaldstaettersee, aufgenommen am Sonntag, 22. Juni 2014. (KEYSTONE/GAETAN BALLY)
KEYSTONE
Klara, die Milchkuh
Das Murmeltier betrachtet aufmerksam seine Umbebung
Murmi, das Alpenmurmeltier
6.Welche dieser Aussagen stammt nicht von einem SVPler?
Alt-Bundesrat Christoph Blocher spricht am traditionelle Parteitag der Zuercher SVP, der 29. Albisgueetli-Tagung in Zuerich, aufgenommen am Freitag, 20. Januar 2017. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
KEYSTONE
«Die ‹Neger› vermehren sich haufenweise ... sie sollten alle verhungern.»
«Vielleicht brauchen wir wieder eine Kristallnacht ... diesmal gegen Moscheen.»
«Immigranten-Kinder, die kein Schweizerdeutsch können, sollen in eine spezielle Immigranten-Schule gehen und von den Schweizer Kinder getrennt werden.»
«Naiven Frauen, die fremde Männer nach Hause nehmen [...] und dann doch nicht wollen, da ist eine Mitschuld an der Vergewaltigung gegeben».
7.Was landet hier auf Christoph Blochers Ärmel?
Bild zur Frageabspielen
youtube
Joghurt
Birchermüesli
Bananenmus
Babybrei
8.Weisst du, was das aktuelle Maskottchen der SVP ist?
Member of the Swiss parliament and enterpreneur Christoph Blocher of the
KEYSTONE
Berner Sennenhund
Willy, der Wachhund!
bär stephan
caters news agency
Bruno, der Bär!
HANDOUT - Ein gemeiner Krake im Zoo Basel, aufgenommen am Freitag, 7. August 2015. Seit 2009 haelt der Zoo Basel Mittelmeerkraken im Vivarium. Die Schlaeue und Neugier der achtarmigen Meeresbewohner hat seither sowohl Personal wie Besucher des Zoo Basel begeistert, wie der Zoo am Mittwoch, 12. August 2015, mitteilt.  (HANDOUT Zoo Basel)*** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***
ZOO BASEL
Seraphine, der Tintenfisch!
9.Wann wurde Christoph Blocher aus dem Bundesrat rausgewählt?
Christoph Blocher (UDC) lors de l'assemblee des delegues de l'union democratique du centre (SVP - UDC) ce samedi 14 janvier 2017 au Chable. (KEYSTONE/Olivier Maire)
KEYSTONE
12. Dezember 2007. Schon fast zehn Jahre ist das her, wow!
12. Dezember 2005. Im gleichen Jahr flog er beim Sächsilüüte auf die Nase. Schweres Jahr für Christoph Blocher.
12. Dezember 2004. Von dieser Niederlage konnte sich Christoph Blocher nie erholen. Kurze Zeit später flog er deswegen beim Sächsilüüte auf die Nase.
12. Dezember 2010. Wow. schon fast sieben Jahre ist das her!
10.Unendliche Enttäuschung nach Blochers Abwahl! Was rufen diese SVP-Anhänger, als sie davon erfahren?
Bild zur Frageabspielen
youtube
«Aiaiai! PFUI! Pfui! Pfui! Gopferdelli!»
«Links Saupack! Use nach Afrika mit eu!»
«Chogge-Mogge, das glaubi ja nöd!»
«WIDMER-SCHLUMPF?!!! Zruck id Chuchi mit dir!»

SVP-Abstimmungsplakate

Das könnte dich auch interessieren:

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

43
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
43Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Inti 19.03.2017 15:53
    Highlight Highlight Immer über die ach so verheerende political correctness schimpfen, welche angeblich die Meinungsfreiheit einschränkt.
    Aber dann bei einem satirischen SVP-Quizlein: Mimimimimi...
  • Pisti 19.03.2017 15:40
    Highlight Highlight 9/10 Blocher wäre stolz auf mich. Ich bin auch stolz auf Blocher. Er hat seinen Zenit bereits überschritten, aber es gab keinen Politiker, der mehr für das Wohl der Schweizer Bürger gemacht hat als Blocher.
    • Pasch 19.03.2017 18:36
      Highlight Highlight Für das Wohl seines eigenen Portemonnais hat er alles gegeben, wenns den einen oder anderen Nutznieser dadurch gab, ok... Bestimmt aber nicht für das Volk...
    • piedone lo sbirro 20.03.2017 12:05
      Highlight Highlight @Pisti

      SVP-troll oder SVP-brainwashing-opfer?

      listen sie doch mal kurz auf, was blocher und seine SVP für das wohl der schweizer bürger gemacht hat.
    • Pisti 20.03.2017 17:49
      Highlight Highlight Den EU-Beitritt verhindert zum Beispiel. Dazu ist es meist die SVP die, die Bevormundung der Bürger bekämpft.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Boogie Lakeland 19.03.2017 12:39
    Highlight Highlight Etwas ist ja unterhaltsam. Auf 20 Minuten oder anderen Portalen schreiben sich rechtsbürgerliche, nationalkonservative oder libertäre Leser die Finger wund und spotten gegen alles links von ihnen. Oftmals grenzwertig, aber sie berufen sich immer ausdrücklich auf die Meinungsfreiheit.
    Aber WEHE jemand getraut sich über sie zu spotten, dann sind üüüüüüberall Grännis die sich benachteiligt fühlen. Wenn dieses Geheul der pseudo Eidgenossen typisch helvetisch sein soll berufe ich mich neu auf meine hugenottischen Vorfahren...
  • Hier könnte Ihre Werbung stehen 19.03.2017 12:19
    Highlight Highlight 10/10
    Darf ich nun SVP-Mitglied werden oder bin ich nun bereits überqualifiziert?
  • Inti 19.03.2017 12:08
    Highlight Highlight Ein humorvolles Quiz über eine Partei, welche nun mal viel Angriffsfläche für sowas bietet, und alle in den Kommentaren so: "Mimimi"....

    Medien sind nicht zur absoluten Neutralität verpflichtet. Lest doch Weltwoche oder BaZ oder steigt auf 20Minuten um, wenn ihrs nicht vertragen könnt, den Spiegel vorgehalten zu bekommen, wie nieder diese Partei ist.
    • MysticPhenix 19.03.2017 13:05
      Highlight Highlight Aufgrund Ihres Beitrags gehe ich davon aus, dass Sie somit die fehlende Neutralität bei Weltwoche & Co. auch nicht stören wird :-)
    • Inti 19.03.2017 15:51
      Highlight Highlight @MysticPhenix: Der Punkt ist, dass ich niemals auch nur einen Blick in eine Weltwoche werfen würde, geschweige denn in Kommentarspalten (sollten diese überhaupt exisitieren) rumheulen... Grund: Ich weiss, dass es sich um - nett ausgedrückt - ein rechtskonservatives Blatt handelt.
      Nun, wenn man weiss, dass WATSON eher SVP-kritischen Journalismus betreibt, warum klickt man auf ein offenbar satirisches SVP-Quiz unter der Rubrik "Spass", wenn man Satire über die SVP nicht witzig findet? ;-)
  • Deverol 19.03.2017 11:42
    Highlight Highlight "Du hast 9 von 10 Punkten", auch nur weil ich das "nicht" in einer Frage überlesen habe.

    Kann ich dieses Ergebnis ausdrucken, an meine SVP-Bewerbung heften und kriege dafür die Beitrittsgebühren erstattet? :)
    • pamayer 19.03.2017 15:09
      Highlight Highlight Ja. Die Beitrittsgebühren werden in deinem Fall DOPPELT erstattet.
      Glückspilz!
  • Kookaburra 19.03.2017 11:41
    Highlight Highlight Das Risiko ist mir zu gross. Wie bei der Chance keine Flaggen mehr hissen zu dürfen, lasse ich es lieber sein. Man kann nicht gewinnen - nur verlieren...
    Oh. Ich glaub ich verstehe es nun. Dies ist wohl nur für Immigranten gedacht. Lieber Mörgeli als was mit kwizic. I get it.
    • Tsunami90 19.03.2017 14:58
      Highlight Highlight Wer alles richtig hat wird vom Christoph direkt eingebürgert und als Kandidat für die NR-Wahlen aufgestellt.
  • Flint 19.03.2017 10:59
    Highlight Highlight Hey Watson, ist ja cool und lustig alles. Aber weshalb pusht ihr das als Breaking News?
    • @schurt3r 19.03.2017 11:40
      Highlight Highlight Guter Einwand, danke.
      Sorry & wir nehmen den Push gleich zurück :)
    • Flint 19.03.2017 19:29
      Highlight Highlight Haha, danke vielmals. Er ist bereits wieder verschwunden! 😂
  • MysticPhenix 19.03.2017 10:55
    Highlight Highlight Solche Beiträge richten sich lustigerweise immer nur gegen die Rechten, hab zumindest noch nie so ein Propaganda-Quiz gegen die SP gesehen.
    Fast so unterhaltsam wie die Abstimmungs Quizzes, die einem ganz bewusst in die dem Watson-Redaktor passende Richtung lenken sollen :-)
    • Walter Sahli 19.03.2017 11:47
      Highlight Highlight Warum "gegen" die Rechten? Das Quiz ist doch nicht wertend!?
    • MysticPhenix 19.03.2017 13:03
      Highlight Highlight Manche Fragen nicht, da gebe ich ihnen Recht. Fragen wie "Welche dieser Aussagen stammt nicht von einem SVPler?" oder "Welchen Gesetzesbruch wurde von der SVP noch nicht begangen?" sollen einem an peinliche Aussagen/Taten von SVP-Politikern erinnern.
    • Inti 19.03.2017 15:56
      Highlight Highlight Wenn sich immer wieder MitgliederInnen der SVP peinliche Fehltritte leisten oder rassistisch (teils strafrechtlich relevant) oder sexistisch äussern, und dies von den Medien erwähnt wird, ist dies also "Propaganda" oder Bashing und die Medien sind Schuld... Okaaaay... Vielleicht einfach mal an der eigenen Nase nehmen, liebe SVP. Frei erfunden sind die Geschichtlein nicht.
  • Luca Brasi 19.03.2017 10:52
    Highlight Highlight watsons Lieblingspartei. Wenn schon die 100-Jahr-Feier einer Kantonalsektion ein Quiz wert ist...
  • Rodney McKay 19.03.2017 10:50
    Highlight Highlight Liebes Watson-Team,

    Anhand der Bildauswahl, wie auch der Fragestellung, ist beim Autor dieses Artikels ein starker Anti-SVP-Reflex festzustellen. Ich finde das sehr schade, denn etwas mehr Neutralität würde der Watson-Website, die ansonsten sehr gut gemacht ist, gut anstehen. Und nein, ich bin kein "eiserner" SVP-Wähler, in letzter Zeit tendiere ich oftmals eher zu Mitte-Links.
    • äti 19.03.2017 12:20
      Highlight Highlight Für mich ist das feine Unterhaltung, weit weg von Parteiwerbung.
  • Chääschueche 19.03.2017 10:39
    Highlight Highlight Wow.... einseitiger gehts wohl nicht mehr...
    • Deverol 19.03.2017 11:43
      Highlight Highlight "Quizes" auf Watson fallen schon immer unter "Unterhaltung und Klamauk", da werden gewisse Dinge halt pointierter dargestellt.
    • Eine_win_ig 19.03.2017 11:50
      Highlight Highlight Also wenn du noch nicht bemerkt hast, dass Watson eher im linksliberalen Spektrum abzusiedeln ist, weiss ich auch nicht mehr wie man dir helfen kann. Ich erwarte genau solche Quiz wenn ich watson lese. Wenn ich die NZZ lese, erwarte ich wirtschaftsliberale und bei der Weltwoche eine rechte Berichterstattung. Ist für mich völlig OK. Mann muss sich halt beim Lesen seine eigenen Gedanken machen :)
    • Lichtblau 19.03.2017 19:00
      Highlight Highlight Man fragt sich einfach: War dies so geplant? Mit dem Mutterhaus im Hintergrund wohl eher nicht. Also hat sich eine linke Community die watson-Plattform sozusagen erobert - und diese Zielgruppe ist ja, wie man weiss, auch einkommensmässig und deshalb werbetechnisch nicht die Schlechteste. Klar, da ist nicht falsch dran. Und als watson-Betreiber würde ich diese mir in den Schoss gefallene Leserschaft so gut möglich pflegen.
  • pachnota 19.03.2017 10:30
    Highlight Highlight Noch eine Frage:

    Wieso sind wir heute nicht in der EU?
    Wegen der Initiative eines einzelnen?
    Wegen der SVP?
    Wegen CB?

    Alle drei Antworten richtig!
    Danke.
    • Boogie Lakeland 19.03.2017 11:43
      Highlight Highlight Wow mega. Dank wem haben wir AHV usw? Dank den Linken.
      Heisst das jetzt wir müssen alles von der SP auf Jahrmillionen hinaus abfeiern?
      SVP hat mit ihrer Art die Schweizer Politik insofern zerstört, dass der Kompromiss nicht mehr sexy ist.
      So eine Partei gehört mit 0 Leuten in den BR
    • Walter Sahli 19.03.2017 11:51
      Highlight Highlight Die Schweiz hat nie über einen EU Beitritt abgestimmt und bei der EWR Abstimmung waren die Grünen genauso dagegen.
      Der Personen- und Parteienkult um Blocher und die SVP ist im Übrigen vollkommen unschweizerisch!
    • äti 19.03.2017 12:22
      Highlight Highlight .. und jetzt, soll das gut sein? Auch in 20J?
      Bitte.
    Weitere Antworten anzeigen

Deutsches Versuchslabor lässt Tiere qualvoll verenden – Spuren führen in die Schweiz

In einem deutschen Labor sterben junge Hunde, Affen und Katzen einen qualvollen Tod. Was eine Schweizer Pharma-Firma damit zu tun hat.

Ein Mitarbeiter der Tierschutzorganisation Soko Tierschutz und Cruelty Free International hat sich als Pfleger in das Tierversuchslabor LPT nahe Hamburg eingeschleust. Von Dezember 2018 bis März 2019 dokumentierte der Tierschützer die zahlreichen brutalen Tierversuche an jungen Hunden, Katzen, Affen und Kaninchen.

Der Bericht sorgte in Deutschland in den letzten Tagen für viel Empörung.

Bei LPT handelt es sich um ein Familienunternehmen. Das Versuchslabor ist eine der grössten Einrichtungen für …

Artikel lesen
Link zum Artikel