Schweiz
Religion

Drohung gegen Bischofskonferenz: Polizei verstärkt Präsenz in St.Gallen

Blick vom Turm der reformierten St. Laurenzen-Kirche auf die Daecher der Altstadt und die Kathedrale des Stiftbezirks St. Gallen in St. Gallen, aufgenommen am 12. Juli 2007. Die St. Laurenzen-Kirche w ...
Blick auf die Kathedrale in St.Gallen. (Archivbild)Bild: KEYSTONE

Drohung gegen Bischöfe: Polizei in Alarmbereitschaft

19.09.2023, 07:3219.09.2023, 18:50
Mehr «Schweiz»

Eine anonyme Droh-E-Mail ist bei der Geschäftsstelle der Schweizer Bischofskonferenz in Freiburg eingegangen, wie der Blick berichtet. Die Bischöfe schalteten die Kantonspolizei Freiburg ein, auch die Staatsanwaltschaft ist informiert.

Seit Montag und noch bis Mittwoch treffen sich die Bischöfe in St.Gallen – Thema Nummer eins sind die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche der Schweiz. Heute Dienstag ist um 12 Uhr in der Kathedrale eine von den Bischöfen gemeinsam gefeierte Messe, die auch für Gläubige offen ist. Die Stadtpolizei St.Gallen werde vor der Kathedrale verstärkt Präsenz zeigen.

Die Bischofskonferenz wird allerdings nicht vollzählig erscheinen. Der Abt von Saint-Maurice lässt sein Amt ruhen, da ihm sexuelle Belästigung vorgeworfen wird. Der Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg ist aus gesundheitlichen Gründen verhindert. Er wurde letzte Woche operiert.

(rbu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
St. Gallen ist so schön
1 / 29
St. Gallen ist so schön
Am Ballon Cup in Kirchberg, Österreich, nahm das Kloster St.Gallen auch mal teil. (bild: cjwho.com)
quelle: http://www.cjwho.com/
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Maria Valentina rappt für den Papst
Video: srf
Das könnte dich auch noch interessieren:
26 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Nickname kann nicht mehr geändert werden
19.09.2023 09:47registriert Juni 2023
"Die Bischöfe schalteten die Kantonspolizei Freiburg ein, auch die Staatsanwaltschaft ist informiert."

Ja klar, in diesem Fall schaltet man sofort die Polizei und Staatsanwaltschaft ein, aber nicht wenn es um missbrauchte Kinder geht.
1457
Melden
Zum Kommentar
avatar
therationalist
19.09.2023 08:18registriert Dezember 2017
Man muss die Drohung natürlich schon ernst nehmen, aber als Kapo am Telefon könnte ich mir ein "Ach ich dachte Sie rufen wegen einem Geständnis an" nicht verkneifen.
1186
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bassman
19.09.2023 09:03registriert November 2020
Sowas könnte man doch jetzt auch "Kirchen-intern" lösen. Also dann einfach mal ignorieren.
1127
Melden
Zum Kommentar
26
31 Feuerwehreinsätze wegen Unwetter in der Stadt St. Gallen

In St. Gallen sind am Donnerstagabend nach heftigen Niederschlägen mehrere Keller überschwemmt worden. Gemäss der Stadtpolizei kam es zu 31 Einsätzen der Feuerwehr. Betroffen war hauptsächlich die Innenstadt. Verletzt wurde niemand. (sda)

Zur Story