DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Glasnudelsalat und Thai-Curry im neuen «Speisezimmer der Nation»



Grösseres gastronomisches Angebot und zusätzliche Speisewagen: Die SBB-Tochter Elvetino hat ihr neues Cateringkonzept in den Fernverkehrsdoppelstockzügen vorgestellt. Bis 2021 soll die Vergrösserung der Speisewagenflotte abgeschlossen sein.

Daniela Corboz, Geschaeftsfuehrerin der SBB-Tochter Elvetino strahlt vor dem neuen SBB - Speisewagen in Zuerich am Dienstag, 21. August 2018. Heute Morgen haben die SBB ihre Speisewagen fuer ihre neuen Bombardier-Doppelstoecker vorgestellt. Die neuen Wagen werden ab dem Fahrplanwechsel vom 9. Dezember schrittweise eingefuehrt. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Daniela Corboz, Geschäftsführerin der SBB-Tochter Elvetino strahlt vor dem neuen SBB-Speisewagen. Bild: KEYSTONE

Die 30-plätzigen Speisewagen werden ab dem Fahrplanwechsel vom 9. Dezember schrittweise eingeführt, wie es in einer Mitteilung der SBB vom Dienstag heisst. Künftig sollen 159 Speisewagen, 52 mehr als heute, auf dem Schweizer Schienennetz unterwegs sein. Mit der Inbetriebnahme der Züge FV-Dosto und Giruno führe dann jeder Intercity- und Eurocity ein «Speisezimmer der Nation», wie die SBB schreiben.

Grösseres gastronomisches Angebot und zusätzliche Speisewagen: Die SBB-Tochter Elvetino hat ihr neues Cateringkonzept in den Fernverkehrsdoppelstockzügen vorgestellt. Bis 2021 soll die Vergrösserung der Speisewagenflotte abgeschlossen sein. (Bild: SBB)

Die 30-plätzigen Speisewagen werden ab dem Fahrplanwechsel vom 9. Dezember schrittweise eingeführt.

Damit wollen die Bundesbahnen im Vergleich mit anderen Verkehrsmitteln konkurrenzfähig bleiben. Neu arbeiten die SBB mit starken Schweizer Gastro-Marken zusammen und setzen auch auf die Erzeugnisse von regionalen Brauereien. Kundenbefragungen hätten gezeigt, dass typische Schweizer Speisen in der Gunst der Gäste zuoberst stünden, schreiben die Bundesbahnen.

Speisen im neuen SBB - Speisewagen in Zuerich am Dienstag, 21. August 2018. Heute Morgen haben die SBB ihre Speisewagen fuer ihre neuen Bombardier-Doppelstoecker vorgestellt. Die neuen Wagen werden ab dem Fahrplanwechsel vom 9. Dezember schrittweise eingefuehrt. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Zu den bewährten Schweizer Klassikern wie Wurst-Käse-Salat, Ghackets mit Hörnli oder Zürcher Geschnetzeltes wird neu auch wieder das beliebte Thai-Curry oder Glasnudelsalat serviert. Bild: KEYSTONE

Die Speisekarte wurde in den vergangenen Monaten vollständig überarbeitet. Zu den bewährten Schweizer Klassikern wie Wurst-Käse-Salat, Ghackets mit Hörnli oder Zürcher Geschnetzeltes wird neu auch wieder das beliebte Thai-Curry oder Glasnudelsalat serviert. Zudem profitieren die Reisenden von einer grösseren Auswahl an Take-away-Produkten. (whr/sda)

Adieu SBB Minibar

1 / 8
Adieu SBB Minibar
quelle: sbb / alain d. boillat
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So sehen die neuen SBB-Züge von Innen aus

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Neuer SBB-Hochgeschwindigkeitszug umfährt italienische Highspeed-Strecke

Bald locken die Sommerferien: Nach der Corona-Baisse fahren die SBB die Eurocity-Verbindungen gen Süden wieder hoch. Der Direktzug nach Bologna fährt aber nicht auf der schnellsten Route. Das steckt dahinter.

Ob zum Canale Grande nach Venedig oder an den Strand nach Ligurien: Nachdem Italien die Corona-Einreisebestimmungen gelockert hat, zieht es Schweizerinnen und Schweizer Richtung Süden. Und schon bald stehen die Sommerferien vor der Türe. «Die Nachfrage steigt deutlich», sagt Liliane Rotzetter, Sprecherin des Bahnreisespezialisten Railtour. Gerade am Montag habe die weltberühmte «Arena di Verona» angekündigt, dass im Sommer wieder Opern-Aufführungen stattfinden.

Voraussichtlich ab 13. Juni …

Artikel lesen
Link zum Artikel