DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Auch die Ordnungshüter fahren Velo: Hier freundliche Grencher Polizisten. bild: srf

«Velo-Rowdys» sollen wie Autofahrer gebüsst werden? Das würde dann so aussehen 🤔

Ein FDP-Nationalrat fordert, Velofahrer stärker in die Mängel zu nehmen: Für Vergehen im Strassenverkehr sollen sie genau so hohe Bussen zahlen, wie die Autofahrer. Wir haben den neuen Bussenkatalog zusammengestellt.



FDP-Nationalrat Hans-Peter Portmann sind die Schweizer Strassen zu unsicher. Deshalb hat der bürgerliche Unbekannte laut «Blick» einen Vorstoss eingereicht, der die «Gleichbehandlung aller mobiler Verkehrsteilnehmer bei Verletzung der Verkehrsregeln» fordert. Kurz: Velofahrer sollen die gleich hohen Bussen bezahlen wie Autofahrer. Wir haben uns das mal angeschaut:

Loslassen des Lenkers

Bild

Jetzt lacht er noch. bild: dimitri otris images

Würde neu 100 Franken kosten. Jetzt beträgt die Busse 20 Franken.

Fahren ohne Licht

Animiertes GIF GIF abspielen

Lustiges Licht. gif: boredpanda

Würde bei Tag 40 Franken kosten, bei Nacht oder im Tunnel 20 Franken. Jetzt braucht's nur Licht in der Nacht. Geht das vergessen, kostet es 20 Franken.

Fahren auf dem Trottoir

Bild

Endstation, alter Mann! bild: fussgängerverein.ch 

Kostet jetzt: 40 Franken. Eine Entsprechung dafür gibt's bei den Autofahrern nicht, parkiert/hält ein Auto auf dem Trottoir, kostet das über 100 Franken, fürs Fahren auf dem Trottoir würde ein Strafverfahren eingeleitet werden.

Überholen im Slalom

abspielen

Überholen mit dem Velo ist mindestens so gefährlich! Video: YouTube/9Gear

Eine stehende Kolonne im Slalom zu überholen, kostet jetzt 20 Franken. Überholmanöver mit dem Auto kommen je nach abstrakter Gefährdung auf mehrere 100 Franken.

Nebeneinander fahren

abspielen

Und so? Video: YouTube/Tiberius Haase

Verbotenes Nebeneinanderfahren kostet heute 20 Franken Busse. Geht man bei nebeneinander herfahrenden Autos davon aus, dass es sich bei einem um einen Geisterfahrer handelt, wird es teuer: Geisterfahrer können mit bis zu 5 Jahren Haft bestraft werden.

Kein Handzeichen

abspielen

So geht das! Video: YouTube/Global Cycling Network

Vergisst man das Handzeichen, winkt eine Busse von 20 (Rechtsabbiegen) beziehungsweise 30 Franken (Linksabbiegen). Das würde neu (gemessen an der Blinker-Busse) 100 Franken kosten.

Sicherheitslinie überfahren

Sicherheitslinien zu überfahren kostet 40 Franken Busse. Neu müsste ein Strafverfahren eingeleitet werden, weil es sich um ein Vergehen und nicht um eine Übertretung handelt. Das wären ungefähr 350 Franken Busse und 300 Franken Verfahrenskosten.

Bei Rot über die Ampel

Bild

Velo-Ampeln, in der Schweiz nur selten anzutreffen. bild: 7-themes.com

Das kostet jetzt 60 Franken und würde neu 250 kosten.

Und, findest du die Bussen angemessen?

(dwi)

watson fährt Velo

Für Geniesser: Das sind 11 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Link zum Artikel

86 Kilometer lang, 3275 Meter hoch: Der brutale Aufstieg mit dem Velo auf den Wuling-Pass in Taiwan

Link zum Artikel

Der Sommer kann kommen: Das sind 9 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Link zum Artikel

Cabarets, Käse, ein Fuchs und die Frage, ob ich noch ganz normal bin – von der Vorbereitung auf ein Velorennen rund um die Schweiz

Link zum Artikel

Von Don Quijote zu Richard Löwenherz – mein wilder Ritt durch Estavayer-le-Lac 

Link zum Artikel

Entweder du liebst sie, oder du hasst sie: Die Alpenpässe. Aber beeindruckend sind sie allemal, das beweisen diese Bilder

Link zum Artikel

Die Krux mit Pässen und wenn es einfach nur noch «ufe, ufe, ufe» geht 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Ab in den Dreck – Radquer-Fahrer im Vorher/Nachher-Vergleich

1 / 38
Ab in den Dreck – Radquer-Fahrer im Vorher/Nachher-Vergleich
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zürcher Hardbrücke pumpe voll mit Velos 🚲 – Autofahrer not amused

Die Critical Mass fand wie üblich am letzten Freitag des Monats statt. In Zürich waren diesmal Tausende unterwegs.

Autofahrer:innen hatten es gestern Freitag schwer in der Stadt Zürich. Das hatte zwei Gründe: Einerseits war richtig gutes Wetter. Die Sonne strahlte und mit 19 Grad Aussentemperatur war es angenehm mild. Andererseits war Freitag. Der letzte Freitag vom Wonnemonat Mai. Und das bedeutete für Velöler:innen eines: Raus auf die Strasse. Und Velo fahren.

Critical Mass heisst das, was gestern los war. Von aussen betrachtet wirkt es wie eine grosse Velodemo, die Beteiligten widersprechen aber. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel