Schweiz
Strasse

Strassen der Schweiz: So viele Kilometer führen 2023 durch jede Gemeinde

Malojapass
Dieses schmucke Stück Strasse beim Malojapass gehört zum fast 68 Kilometer langen Strassennetz von Bregaglia GR.Bild: shutterstock

In diesen Gemeinden wurde am meisten Natur mit Strassen zugepflastert

Was gehört zu einer Gemeinde? Natur, Menschen, Häuser – und Strassen! Ohne kommt keine Ortschaft in der Schweiz aus. Doch wo gibt es besonders viele davon?
30.09.2023, 17:0530.09.2023, 17:48
Reto Fehr
Folge mir
Mehr «Schweiz»

Strassen, Geleise, Plätze: Rund ein Drittel der Siedlungsfläche in der Schweiz wird durch die Verkehrsinfrastruktur eingenommen. Insgesamt 84'868 Kilometer Strassen führen 2023 durch das Land – das Eisenbahnnetz mass bei der letzten Erhebung 2020 nur gerade 5317 Kilometer.

Damit wuchs das Schweizer Strassennetz innerhalb eines Jahres um 193 Kilometer, meist wurden Gemeinde- und Privatstrassen ausgebaut. Von den rund 87'000 Kilometern Strassennetz sind 2259 Kilometer Nationalstrassen. Dazu kommen etwas über 17'000 Kilometer Kantonsstrassen. Den Löwenanteil machen all die kleineren Gemeinde- und Privatstrassen aus: Ihre Gesamtlänge beträgt rund 65'000 Kilometer.

Das Bundesamt für Statistik (BfS) hat dieses Strassennetz (ohne die Nationalstrassen) auf Gemeindeebene heruntergebrochen. Zeit für ein paar Spielereien.

Wer hat die Längsten?

Wenig überraschend sind im reinen Längenvergleich urbane Zentren und flächenmässig grosse Gemeinden in den vordersten Positionen vertreten. Mit grossem Abstand weist Zürich die längsten Strassen aus (859 Kilometer).

Über die wenigsten Strassenmeter verfügt das Waadtländer Kaff Dörfchen Mauraz. Durch den 60-Einwohner-Ort führt eine durchgehende Strasse, dazu kommen zwei Sackgassen. Macht total: 826 Meter Strasse.

Eine Gemeinde, drei Strassen: Mauraz VD.

Die 10 Gemeinden mit dem längsten Strassennetz:

Am unteren Ende der Liste wird es sehr übersichtlich: Neben der bereits erwähnten 826-Meter-Gemeinde Mauraz gibt es mit Linescio TI und Villars-Epeney VD zwei weitere Gemeinden, welche sich mit weniger als 2 Kilometern Strasse begnügen müssen. Im Fall von Villars-Epeney sind es 1,9997 Kilometer.

Wo gibt's die meisten Strassenmeter pro Einwohner?

Wenn wir die Strassenlänge aber auf die Einwohner pro Gemeinde verteilen, fällt Zürich auf den viertletzten Platz zurück. Denn in der grössten Schweizer Stadt «gehören» jedem Einwohner nur gerade 2 Meter Strasse. Unterboten wird dieser Wert lediglich von Genf (1,30 Meter), Onex auf dem Genfer Stadtgebiet (1,70 Meter) und Basel (1,90 Meter) – auch dies städtische Gebiete mit vielen Einwohnern.

Über am meisten «eigene» Strassenkilometer können sich die Einwohner von Cerentino freuen (übrigens die Gemeinde mit dem höchsten Altersdurchschnitt der Schweiz). Das Dörfchen auf dem Weg nach Bosco Gurin punktet insbesondere mit der Verbindungsstrasse hinauf ins einzige deutschsprachige Dorf des Tessins.

13,33 Kilometer Strasse aufgeteilt auf 36 Einwohner, macht 370,30 Meter pro Person – so viele wie sonst nirgends in der Schweiz.

Hier gibt's am meisten Strassenmeter pro Einwohner:

… und hier am wenigsten:

So sehen Strassen übrigens vom Nordkapp bis Kapstadt aus:

Und wo ist das Netz besonders dicht?

Zum Abschluss machen wir noch den Flächen-Check: Wir setzen die Strassenlänge ins Verhältnis zur Grösse der Gemeinde:

Massagno bei Lugano schwingt dabei mit 20,50 Kilometern pro Quadratkilometer deutlich oben aus. Da die Gemeinde aber nur 0,7 Quadratkilometer misst, waren dafür lediglich 14 Kilometer Strassen nötig:

Das Gemeindegebiet von Massagno: Es dominieren Quartierstrassen.

Fast keine Strassen durch das (riesige) Gemeindegebiet wurden in Fieschertal gebaut. Kein Wunder, machen dort Gletscher wie der grosse Aletschgletscher und hohe Gipfel einen Grossteil der Fläche aus.

In diesen zehn Gemeinden ist das Strassennetz besonders dicht:

Und hier eher weniger:

Und deine Gemeinde?

Kein Problem, hier kannst du deinen Wohnort suchen.

Dieser Artikel erschien schon in früheren Jahren. Wir haben die Daten mit den aktuellsten Angaben vom 28. September 2023 angepasst.

Daten und Quellen
Alle Daten stammen vom Bundesamt für Statistik, welches diese Daten des Bundesamts für Strassen (ASTRA) publiziert. Für die Längenberechnung wird der einmal jährlich veröffentlichte Datensatz des topografischen Landschaftsmodells (TLM) von swisstopo herangezogen.

Berücksichtigt sind Kantons-, Gemeinde- und Privatstrassen, die für den motorisierten Verkehr geöffnet sind und eine Fahrbahnbreite von zumindest 2,80 Metern aufweisen.

Bei den Kantonsstrassen und den übrigen für den motorisierten Motorfahrzeugverkehr geöffneten Strassen kann aus erhebungstechnischen Gründen nicht zwischen Netz- und Fahrbahnlänge unterschieden werden. Die hier ausgewiesenen Werte wurden nach der Optik «Fahrbahnlänge» ermittelt: Eine Strasse kann eine oder mehrere Fahrbahnen aufweisen. Letzteres ist dann der Fall, wenn eine bauliche Richtungstrennung vorliegt (z.B. bei Autobahnen). Bei der Fahrbahnlänge wird jede Fahrbahn separat gezählt. Schweizweit ist die Fahrbahnlänge mit 87'842 Kilometern nur unwesentlich länger als die Netzlänge (84'868 km).

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das sind die coolsten Strassen der Welt.
1 / 12
Das sind die coolsten Strassen der Welt.
Smith Street, Melbourne, Australien
Dieser Spot von Melbourne wird vor allem wegen seiner Foodie- und Gayszene sowie den vielen Musik-Bars geliebt.
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Dinge, die du nur kennst, wenn alle anderen schlecht Auto fahren
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17
In Lachen SZ steht eine Bootshalle in Flammen
In einem Hafen im Kanton Schwyz ist ein Brand ausgebrochen. Das Feuer ist inzwischen unter Kontrolle. Drei Boote sind gesunken.

In Lachen, Schwyz, brennt es in einer Bootshalle. Das Feuer greift laut Augenzeugen schnell auf die anliegenden Boote über. Die meterhohe Rauchsäule ist vom anderen Ufer zu sehen.

Zur Story