DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Knapp 25 Jahre sind genug: Berner SVPler Thomas Fuchs tritt ab

19.03.2018, 14:0819.03.2018, 14:16
Thomas Fuchs tritt ab.
Thomas Fuchs tritt ab.Bild: Keystone

Die Polit-Karriere von Thomas Fuchs ist einstweilen zu Ende. Der streitbare Berner SVP-Politiker darf wegen der parteiinternen Amtszeitbeschränkung nicht mehr zu den Grossratswahlen vom kommenden Wochenende antreten.

Am Montag nahm Fuchs deshalb seine letzte Session im bernischen Kantonsparlament in Angriff. Er verabschiedete sich mit einem Flyer und einem Fuchs aus Schokolade von den Ratskolleginnen und -kollegen.

Rund ein Vierteljahrhundert lang gehörte Fuchs zu den schillerndsten Politfiguren vorab in der Stadt Bern, dann aber auch im Kanton Bern. 2011 war er während einigen Monaten sogar Nationalrat.

Seine markigen Sprüche machten ihn bekannt wie ein bunter Hund. Jeder kannte ihn und jeder hatte eine Meinung zu Fuchs. Und nicht selten wurde er auch auf offener Strasse angepöbelt. Fuchs bekannte sich zu seiner Homosexualität, was seine Karriere in der SVP wohl nicht einfacher machte.

Seine diversen Mandate in politischen Vereinigungen will Fuchs behalten. Und auf seinem Flyer flirtet er bereits mit der Rückkehr in den institutionellen Politbetrieb: «Heute ist nicht alle Tage. Ich komm' wieder, keine Frage.» (sda)

Des Fuchses Kumpel: «Erich Hess, wovor hast du mehr Angst als vor Ausländern?»

Video: watson/Nico Franzoni, Lya Saxer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

23 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
nödganz.klar #161
19.03.2018 15:07registriert Februar 2018
GoodBye Thommy F. 😂
10411
Melden
Zum Kommentar
avatar
Rim
19.03.2018 20:00registriert Februar 2018
Vermutlich wird darüber keine(r) wirklich unglücklich sein. Am wenigsten unglücklich werden wohl die SVP-ler sein. Fuchs hat deren Populismus zwar gut bedient aber er war ihnen immer irgendwie peinlich. Nicht weiter erstaunlich: Die SVP Basis ist grundsätzlich homophob. Ist Teil ihrer Identität. (konservativ, regressiv, unaufgeklärt, untertänig;-) Nein, niemand in der SVP wird Fuchs nachweinen. Nicht mal der Hess ;-)
7713
Melden
Zum Kommentar
avatar
Thomas Bollinger (1)
19.03.2018 19:13registriert Juli 2015
Es ist schwer, meiner Freude darüber Ausdruck zu verleihen, ohne abfällig zu werden. Schlussendlich ist einfach jeder SVP Abgang ein guter Abgang.
9338
Melden
Zum Kommentar
23
Apropos Luke Mockridge: Diese 8 Männer wurden gecancelt (oder eben nicht)

Luke Mockridge sieht sich bei seiner kurzfristig angesagten Tournee mit viel Kritik konfrontiert – und das, obwohl das Gericht seine Schuld wegen fehlender Belege nicht beweisen konnte. Sein Beispiel zeigt auf, wie schwierig es für beschuldigte Männer sein kann, den Weg zurück in die Öffentlichkeit zu finden. Den folgenden Männern ging es ähnlich.

Zur Story