Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Touristen mit Regenschirmen stehen im Regen am Ufer des Lungolago von Lugano und machen Fotos, am Samstag, 15. November 2014. Das Tessin kommt nicht zur Ruhe. Nach einer kurzen Verschnaufpause hat in der Nacht auf Samstag anhaltender Regen eingesetzt. Beim Hochwasser gilt sowohl fuer den Lago Maggiore als auch den Luganersee die hoechste Gefahrenstufe 5. Die Tessinerinnen und Tessiner koennen erst ab Sonntagmorgen mit einer Entspannung der Lage rechnen. (KEYSTONE/TI-Press/Davide Agosta)

Bild vom 15. November 2014. Auch damals hatte das Tessin mit starken Regenfällen zu kämpfen. Damals wurde die Gefahrenstufe für Hochwasser sogar auf das Maximum (5) angehoben. Bild: TI-PRESS

Tessin erhöht nach anhaltendem Regen Gefahrenstufe für Hochwasser



Im Tessin haben anhaltende Regenfälle zu einem Anstieg des Wasserspiegels im Luganersee geführt. Bei Luino in Norditalien musste eine Brücke geschlossen werden, da auch der Fluss Tresa sehr viel Wasser führt.

Seit Freitag ist der Wasserspiegel des Luganersees um 25 Zentimeter gestiegen. Dies entspreche der Gefahrenstufe 3, sagte Andrea Salvetti, stellvertretender Leiter des Amts für Wasserläufe des Kantons Tessin, auf Anfrage von Keystone-SDA sagte. Gefahrenstufe 3 bedeutet eine erhebliche Gefahr für Hochwasser.

Es sei möglich, dass am Sonntag der Wasserspiegel noch um zwei bis vier Zentimeter ansteige. Danach sollte sich die Situation stabilisieren, glaubt Salvetti. «Wir gehen davon aus, dass der Wasserspiegel des Luganersees in den nächsten Tagen langsam absinken wird.»

Brücke bei Luino geschlossen

Auch der Fluss Tresa, welcher vom Luganersee in den Lago Maggiore fliesst und die Schweiz von Italien trennt, führt deutlich mehr Wasser als üblich. Für die Tresa galt am Sonntag Gefahrenstufe 4 (grosse Gefahr für Hochwasser).

Gemäss einem Bericht des italienischen Onlineportals Varesenews wurde eine Brücke der SS394 zwischen Luino und Germignaga geschlossen. Der Wasserspiegel der Tresa sei um einige Zentimeter gestiegen, berühre jedoch die Unterseite der Brücke noch nicht, hiess es bei Varesenews.

In den Bergtälern des Tessins herrscht wegen der intensiven Schneefälle der letzten Tage zudem grosse Lawinengefahr (Stufe 4). Gemäss Meteo Schweiz fielen zwischen Freitag und Sonntagmorgen zwischen 20 und 120 Zentimeter Neuschnee am Alpensüdhang. (sda)

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

Und wie sieht es an anderen Orten im November aus?

Play Icon

Wetter

Wie cool bist du wirklich? Finde es heraus im Test gegen die Hitzewelle

Link zum Artikel

«Altä, chill mal» – 9 SMS-Konversationen mit der momentanen Hitzewelle

Link zum Artikel

Verbring den Sommer in der Stadt, haben sie gesagt! Es ist toll, haben sie gesagt ...😣

Link zum Artikel

Blitz, Donner und warme Temperaturen – der Juli war trotzdem kein klassischer Sommermonat

Link zum Artikel

«Hitzehölle» Europa: Forscher gehen in Zukunft von bis 150'000 Todesopfern aus – pro Jahr

Link zum Artikel

Glutofen City: In der Innenstadt wird es bis zu 6 Grad heisser als ausserhalb

Link zum Artikel

9 Gründe, warum das Sauwetter auch seine guten Seiten hat

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Extreme Wettereignisse töteten seit 1996 mehr als 528'000 Menschen 

Link zum Artikel

Glühwein zum Aufwärmen, viel Vitamin C gegen Grippe? Diese 10 Winter-Mythen solltest du kennen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Wetter

Wie cool bist du wirklich? Finde es heraus im Test gegen die Hitzewelle

3
Link zum Artikel

«Altä, chill mal» – 9 SMS-Konversationen mit der momentanen Hitzewelle

18
Link zum Artikel

Verbring den Sommer in der Stadt, haben sie gesagt! Es ist toll, haben sie gesagt ...😣

14
Link zum Artikel

Blitz, Donner und warme Temperaturen – der Juli war trotzdem kein klassischer Sommermonat

2
Link zum Artikel

«Hitzehölle» Europa: Forscher gehen in Zukunft von bis 150'000 Todesopfern aus – pro Jahr

9
Link zum Artikel

Glutofen City: In der Innenstadt wird es bis zu 6 Grad heisser als ausserhalb

4
Link zum Artikel

9 Gründe, warum das Sauwetter auch seine guten Seiten hat

4
Link zum Artikel

Extreme Wettereignisse töteten seit 1996 mehr als 528'000 Menschen 

0
Link zum Artikel

Glühwein zum Aufwärmen, viel Vitamin C gegen Grippe? Diese 10 Winter-Mythen solltest du kennen

2
Link zum Artikel

Wetter

Wie cool bist du wirklich? Finde es heraus im Test gegen die Hitzewelle

3
Link zum Artikel

«Altä, chill mal» – 9 SMS-Konversationen mit der momentanen Hitzewelle

18
Link zum Artikel

Verbring den Sommer in der Stadt, haben sie gesagt! Es ist toll, haben sie gesagt ...😣

14
Link zum Artikel

Blitz, Donner und warme Temperaturen – der Juli war trotzdem kein klassischer Sommermonat

2
Link zum Artikel

«Hitzehölle» Europa: Forscher gehen in Zukunft von bis 150'000 Todesopfern aus – pro Jahr

9
Link zum Artikel

Glutofen City: In der Innenstadt wird es bis zu 6 Grad heisser als ausserhalb

4
Link zum Artikel

9 Gründe, warum das Sauwetter auch seine guten Seiten hat

4
Link zum Artikel

Extreme Wettereignisse töteten seit 1996 mehr als 528'000 Menschen 

0
Link zum Artikel

Glühwein zum Aufwärmen, viel Vitamin C gegen Grippe? Diese 10 Winter-Mythen solltest du kennen

2
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Oktober war warm und ziemlich nass (besonders im Tessin)

Der Monat Oktober hat der ganzen Schweiz reichlich Niederschläge beschert. Im landesweiten Mittel war er zudem auch der fünftwärmste Oktober seit Messbeginn im Jahr 1864.

In einzelnen Föhntälern der Alpennordseite wurde gar der mildeste oder zweitmildeste Oktober seit Messbeginn aufgezeichnet, wie MeteoSchweiz am Mittwoch mitteilte. Der Oktober ist damit laut Angaben der Meteorologen inzwischen der fünfte Monat in Folge mit deutlich überdurchschnittlicher Temperatur.

Mit 8,5 Grad Celsius im …

Artikel lesen
Link zum Artikel