DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kleiner Elefant kommt in Knies Kinderzoo in Rapperswil zur Welt

09.05.2022, 15:3209.05.2022, 15:47
Da ist er, der Kleine.
Da ist er, der Kleine.Bild: knie Kinderzoo

In Knies Kinderzoo in Rapperswil ist am Samstag ein Elefantenbaby zur Welt gekommen. Der kleine männliche Elefant, der noch keinen Namen trägt, ist rund einen Meter gross und wiegt 140 Kilogramm. Es ist die siebte Elefantengeburt im Unternehmen Knie.

«Dem Elefäntli geht's wunderbar», teilte der Kinderzoo am Montag mit. Exakt um 03.51 Uhr in der Nacht auf Samstag brachte die 23-jährige Elefantenkuh Sandry ihr zweites Kalb zur Welt. Die Geburt verlief «aussergewöhnlich schnell, das Neugeborene erfreut sich guter Gesundheit», heisst es.

Um 4 Uhr machte der kleine Elefant bereits seine ersten Steh- und Gehversuche. Und wenige Stunden später versuchte er, bei seiner Mutter zu trinken. Bei der Geburt habe auch Kalaya, die ältere Tochter von Sandry, zugeschaut. Der Vater ist der 40-jährige Elefantenbulle Mekong, der aus Vietnam stammt.

Fast zwei Jahre im Bauch der Mutter

Es ist zum siebenten Mal seit 1963, dass im Hause Knie ein Elefantenbaby das Licht der Welt erblickt. Mit der Geburt im Revier der Asiatischen Elefanten im Kinderzoo könne Knie erneut «einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung einer stark gefährdeten Tierart leisten».

Den Namen des jungen Elefanten, der nach einer Tragzeit von 645 Tagen zur Welt kam, werden Nina, Timothy und Chris-Rui Knie bestimmen. Etwa sechs Wochen vor dem Geburtstermin hatten die Elefantenpfleger mit der trächtigen Sandry die Geburt vorbereitet. Dazu gehörten mehr Ruhe und persönliches Futter für Sandry. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Elefanten reissen illegale Siedlung in Indien ab

1 / 16
Elefanten reissen illegale Siedlung in Indien ab
quelle: ap/ap / anupam nath
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So reagieren Elefanten auf einen Neuankömmling

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9
Du bist eifersüchtig? – Vanissa erklärt dir, wie sie dagegen angekämpfte

Vanissa war einst sehr eifersüchtig. Lange hat sie sich mit ihrer Eifersucht auseinandergesetzt und uns im Video davon erzählt. «Es gibt drei verschiedene Arten von Eifersucht», erklärt David Siegenthaler, Paarberater bei der Paarberatung und Mediation vom Kanton Zürich. Eifersucht könne hilfreich oder belastend für eine Beziehung sein. Je nachdem, wie man sie bewerte und mit ihr umgehe.

Zur Story