Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neues Grusel-Plakat: Was Glarner kann, kann die JSVP Schwyz noch «besser»! 



Der Abstimmungskampf um die erleichterte Einbürgerung von Menschen, die in der dritten Generation in der Schweiz leben, treibt weiter seine seltsamen Blüten. Nachdem das Hardliner-Komitee um SVP-Nationalrat Andreas Glarner die Schweiz mit Burka-Plakaten hässig machte, schiessen jetzt die Jungs und Mädels von der Jungen SVP Schwyz endgültig über das Ziel hinaus.

Eine Burka für alle Fälle

«Grusel-Glarner (Burka) wird von SVP-SZ getoppt», schreibt uns heute Otto Kümin, Alt-SP-Kantonsrat in Pfäffikon SZ und schickt ein Bild mit, dass er heute Morgen aufgenommen hat:

Einbürgerungs-Plakat:
 
Grusel-Glarner (Burka) wird von SVP-SZ getoppt: Terroristen-Sujet !!!
 
Siehe Bild im Anhang: Fotografiert heute in Freienbach SZ
 
Mit Gruss 
 
Otto Kümin, a. Kantonsrat, Pfäffikon SZ

«Islamisten mit Schweizer Pass?» Junge SVP Schwyz toppt das Burka-Plakat. bild: zvg

Jetzt sollen die Ausländer dritter Generation nicht mehr nur «Burka-Trägerinnen» sein, sondern auch allesamt «Islamisten»! Hier ein paar bessere Informationen zum Thema:

(rar)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bundesrat lehnt Verhüllungsverbot ab und unterstützt Gegenvorschlag

Für den Bundesrat ist die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» unnötig. Die Gesichtsverhüllung sei in der Schweiz ein Randphänomen, argumentierte Justizministerin Karin Keller-Sutter. Ein Verbot beschneide die Rechte der Kantone, schade dem Tourismus und helfe den Frauen nicht.

Die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» verlangt, dass schweizweit niemand sein Gesicht verhüllen darf. Das Verbot würde an allen Orten gelten, die öffentlich zugänglich sind - so zum Beispiel auf den …

Artikel lesen
Link zum Artikel