DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vogel löst Kurzschluss im Bahnhof Schwyz aus – Dutzende Zugausfälle auf der Nord-Süd-Achse

Wegen einem Kurzschluss im Bahnhof Schwyz ist am Sonntagabend der Bahnverkehr auf der Nord-Südachse unterbrochen worden. Dutzende Züge und tausende Passagiere waren betroffen.
12.06.2016, 20:3613.06.2016, 07:56

Ausgelöst hatte den Kurzschluss ein Vogel, wie ein SBB-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur SDA sagte. Der Vogel sei ausgerechnet im Isolator hängengeblieben, was äusserst selten vorkomme, sagte SBB-Sprecher Daniele Pallecchi. Darum habe es länger gedauert, bis das Problem behoben werden konnte.

Mehr zum Thema

Betroffen vom Vorfall war die Strecke zwischen Arth-Goldau und Schwyz. Weil auf dieser Linie derzeit Bauarbeiten durchgeführt werden, war sie ohnehin nur beschränkt befahrbar. Zusammen mit dem Kurzschluss war die Strecke dann ab 19.30 Uhr ganz unterbrochen.

Kurz vor 21 Uhr, nach rund eineinhalb Stunden, war die Linie wieder offen. Insgesamt vier Züge hatten wegen des Vorfalls eine Verspätung von mehr als einer Stunde, sagte Pallecchi. Die Passagiere hätten als Entschädigung einen Gutschein erhalten.

Weitere Züge verkehrten mit kürzeren Verspätungen. Auch im Verlaufe des weiteren Sonntagabends müsse auf der Strecke noch mit längeren Reisezeiten gerechnet werden. (wst/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
allesklar
12.06.2016 20:48registriert April 2016
ist ein heuhaufen auf die oberleitungen gefallen?
233
Melden
Zum Kommentar
5
«Fälliges Update» oder «schädlich»? Kanton Bern streitet um Stimmrechtsalter 16

Im Kanton Bern hat am Mittwoch der Politbetrieb wieder Fahrt aufgenommen: Sechs Jungparteien gaben bekannt, dass sie gemeinsam in den Abstimmungskampf für die Einführung von Stimmrechtsalter 16 steigen. Und die Junge SVP und die SVP präsentierten ihre Argumente gegen eine Senkung. Abgestimmt wird am 25. September.

Zur Story