Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hochwasser im Binntal (VS). srf

Du hast genug vom Regen? Es wird nicht besser – im Gegenteil



Wieder einmal ein verlängertes Wochenende mit nichts als Regen? Kaum ist man zurück bei der Arbeit, scheint wieder die Sonne? Falsch gedacht.

Denn es regnet weiter. Und wie! Der Bund warnt für die Nacht auf Dienstag vor Hochwasser – mit der Gefahrenstufe 3 von 5.

Besonders betroffen war bisher das Nordtessin und seine angrenzende Gebiete, das Binntal im Wallis, das Urserental (UR) das Waadtländer Jura und Teile der Surselva (GR). In der Nacht soll es so weitergehen, schreibt MeteoSchweiz.

Bild

Niederschlagsmengen, Stand 17 Uhr. srf

Nun, welche Gefahren lauern eigentlich bei so intensivem Regenfall?

«Mimimi. An Pfingsten regnets immer, mimimi!» Bist du zwei Jahre jung? Ok. Falls du älter sein solltest, bist du ein Jammeri. Denn in den Jahren davor hatten wir (fast) immer Glück:

Seltenes Phänomen: Wasserhose wirbelt über den Zürichsee

2018 - Das Jahr der Wetterextreme

Play Icon

Wetter

Verbring den Sommer in der Stadt, haben sie gesagt! Es ist toll, haben sie gesagt ...😣

Link zum Artikel

Winter-Zeit ist Kalte-Füsse-Zeit: Was man gegen das ewige Leiden tun kann

Link zum Artikel

«Hitzehölle» Europa: Forscher gehen in Zukunft von bis 150'000 Todesopfern aus – pro Jahr

Link zum Artikel

«Altä, chill mal» – 9 SMS-Konversationen mit der momentanen Hitzewelle

Link zum Artikel

Blitz, Donner und warme Temperaturen – der Juli war trotzdem kein klassischer Sommermonat

Link zum Artikel

Extreme Wettereignisse töteten seit 1996 mehr als 528'000 Menschen 

Link zum Artikel

Wie cool bist du wirklich? Finde es heraus im Test gegen die Hitzewelle

Link zum Artikel

Glühwein zum Aufwärmen, viel Vitamin C gegen Grippe? Diese 10 Winter-Mythen solltest du kennen

Link zum Artikel

9 Gründe, warum das Sauwetter auch seine guten Seiten hat

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Glutofen City: In der Innenstadt wird es bis zu 6 Grad heisser als ausserhalb

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Antigone 11.06.2019 01:00
    Highlight Highlight Für depressive, traurige, pollenleidende, introvertierte Couchpotatos wie mich ist dieses Wetter einfach ein TRAUM!
  • Gollum27 11.06.2019 00:34
    Highlight Highlight die armen Pfader..🤭 aber die sind ja mittlerwile wieder zuhaus 😘
  • sunshineZH 11.06.2019 00:23
    Highlight Highlight Das gehört auch dazu, bin aber nicht unglücklich wenn es schnell wieder schön warm wird ohne Regen 😃
  • Evan 10.06.2019 23:40
    Highlight Highlight Je mehr Regen desto besser. Jeder der eine Pollenallergie hat, wird mich verstehen.
  • jules_rules 10.06.2019 23:13
    Highlight Highlight Als pollenallergikerin bin ich sehr dankbar für diesen Regen ;) endlich ist wieder die nase frei und man kann so richtig lüften, ohne vorher den pollenradar zu checken und den nasenspray schon mal griffbereit zu halten...
    • LaktoseintoleranterVeganerLGBT 10.06.2019 23:25
      Highlight Highlight lüften ohne pollenradarcheck: unbezahlbar!
  • Goodwilli 10.06.2019 23:10
    Highlight Highlight Für mich als Pollenallergiker ist dieses Wetter eine wahre Wohltat! Die schlimmen Pollen habe ich dann hinter mir und dank dem Regen gibts jetzt endlich wieder Ruhe in den Augen und der Nase.

    Freue mich natürlich trotzdem auch schon wieder auf sonnige Wandertage.
  • swisskiss 10.06.2019 22:42
    Highlight Highlight Alles ok. Die Bauern brauchen dringend das Wasser, im Schrebergarten läuft die automatische Bewässerung von oben und nach dem feuchten Frühling mit Super- Morchelfunden, stehen nun die Sommersteinpilze in den Startlöchern.

    Wenn man jetzt durch die Natur streift und die Blumenpracht mit letzem Jahr vergleicht, so fällt es mir leicht, dieses Regenwetter akzeptieren zu können.
    Nach dem letzten Jahr, mit sovielen schlaflosen Nächten wegen der Hitze, eine Wohltat.

    Kommen noch genügend schöne Tage von Juli bis September.
  • Delay Lama 10.06.2019 22:28
    Highlight Highlight Nachem Räägne, chunnts go Schiffe,
    nachem Schiffe, do Seichts,
    in der Schweiz, in der Schweiz, in der Schweiz!
    • Jacky Treehorn 10.06.2019 22:40
      Highlight Highlight Wenns oba schifft und unda saicht, s isch guat ds Valserwasser
  • karl_e 10.06.2019 22:09
    Highlight Highlight Das iIst wohl die um die Mitte Juni übliche Schafskälte. Manchmal kommt sie mit Regen, manchmal ohne. Mit Pfingsten hat sie nichts zu tun, denn die ist normalerweise nicht erst Mitte Juni.
  • KnechtRuprecht 10.06.2019 22:03
    Highlight Highlight Jaja und in 4 Wochen motzen wieder alle das wir seit 2 Wochen 30 Grad haben. Ich geniesse das Wetter.
    Wenigstens mal ein Grund um zu Hause zu relaxen ;)
    Play Icon
  • Biindli 10.06.2019 21:42
    Highlight Highlight Ich mag es wenn der Garten auf natürliche Weise bewässert wird. Ausserdem soooo schlimm war das Wochenende gar nicht. Der Samstag war wieklich fantastisch. Und vergesst am Donnerstag nicht die Sonnenbrille einzupacken. ;)
  • The Unseen Fenian Hand 10.06.2019 21:30
    Highlight Highlight Die Grundwasserpegel danken. Unserer Fauna und Flora kann ein regenreicher Sommer nur gut tun.
    • anundpfirsich 10.06.2019 22:37
      Highlight Highlight Und die Bauern meckern dann wegen mieser Ernte!
    • Tom L 11.06.2019 00:08
      Highlight Highlight @anundpfirsich Normalerweise schadet Regen selbst in grossem Masse nicht, da vor allem in Feldern das Wasser gut aufgenommen wird, und Solange sie nicht überschwemmt werden, haben viele Pflanzen gerne viel Wasser
    • nicbel 11.06.2019 00:12
      Highlight Highlight @anundpfirsich und die Konsumenten meckern dann, dass die Produkte alle aus dem Ausland importiert werden!
  • NinjaGaiden 10.06.2019 21:27
    Highlight Highlight Ich finde es gut. Letztes Jahr war es zu trocken in der Schweiz. Im Bodensee hatte es viel weniger Wasser, richtig Baden ging nicht, dermassen tief war der Pegel. Ausserdem die ausgetrockneten Wiesen, die das Landschaftsbild stark veränderten. Danke Regen.
  • Murminat0r 10.06.2019 21:24
    Highlight Highlight Ich vermisse die "Klimawandel-ist-eine-grosse-Verschwörung-Trolle"? 🤔 Ah, ich bin ja auf Watson und nicht auf 20 Minuten 🤪
  • hämpii 10.06.2019 21:12
    Highlight Highlight Freut euch doch über den Regen. Letztes Jahr ärgerten sich alle über die Hitze und jetzt beklagen sich alle über den Regen... Ja was solls denn nun sein?
  • dommen 10.06.2019 21:09
    Highlight Highlight Das ist mir 1000 mal lieber als Nachts bei 26 Grad zu schmoren.
  • Gulasch 10.06.2019 20:55
    Highlight Highlight Das Wetter war perfekt, keine Sportler unterwegs und der Notfall war somit ruhig!
    • Maya Eldorado 10.06.2019 21:59
      Highlight Highlight Das Wetter ist offenbar feuchte- und temperaturmässig ausgezeichnet für die Vermehrung von Läusen.
      Ich hab noch nie so viele Läuse getroffen.

Bei Hitze im Auto eingeschlossen: Hund stirbt in Buochs (NW)

Für einen Hund, der am Samstag in Buochs NW in einem parkierten Auto eingeschlossen war, ist die Hilfe zu spät gekommen. Polizisten konnten den Sennenhund-Mischling zwar lebend befreien und zu einem Tierarzt bringen.

Doch das Tier konnte nicht gerettet werden, wie die Polizei des Kantons Nidwalden am Sonntag meldete. Drittpersonen bemerkten das Auto mit dem Hund am frühen Samstagabend und schlugen Alarm. Die Polizisten schlugen eine Scheibe am Auto ein und befreiten den hechelnden Hund aus dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel