DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vorhang auf: So sieht unsere neue 10er-Note aus

Die neuen 50er- und 20er-Noten haben bereits den Weg in unser Portemonnaie gefunden, bald wird ein weiterer Schein dazu stossen.  Die Schweizerische Nationalbank stellt die neue 10er-Note vor.
11.10.2017, 10:0111.10.2017, 12:51

Halbzeit bei der Lancierung der neuen Scheine. Nachdem die druckfrischen 20er- und 50er-Noten schon länger im Umlauf gewesen waren, verriet die Nationalbank heute, wie die neue 10er-Note aussieht. 

Hier ist die neue Note

Bild: Schweizerische Nationalbank

Das Thema der neuen Banknotenserie lautet «Die vielseitige Schweiz». Jede Note zeigt dabei ein typisches Merkmal der Schweiz.

Die neue 10-Franken-Note soll die organisierende Seite der Schweiz zeigen. Das Hauptelement ist die Zeit. Prägende Merkmale sind die dirigierende Hand und der Globus auf der Vorderseite des Schein.

Auf der Rückseite das doppelspurige Eisenbahngleis, das in den Gotthard-Tunnel führt – den längsten Eisenbahntunnel der Welt. 

Bild: Schweizerische Nationalbank

Designt wurde die neue Banknote von Manuela Pfrunder. Von ihr sind auch die neue 20er- und 50er-Note, die bereits im Umlauf sind. Über zehn Jahre lang arbeitete die Grafikerin an der neuen Banknotenserie.

Wie gefällt dir die neue 10er-Note?

Derzeit sind 74'713'911 «alte» 10er-Noten im Umlauf. Sie werden nun nach und nach durch die neuen Scheine ersetzt. Ab dem 18. Oktober beginnt die Nationalbank mit der Herausgabe.

Danach wird noch drei Mal der Vorhang gelüftet. Als Nächstes präsentiert die Nationalbank in einem Jahr den neuen 200-Franken-Schein. Die 1000er- und 100er-Note folgen erst 2019.

Interview mit Fritz Zurbrügg, Vizedirektor der Schweizerischen Nationalbank

Video: streamable

Alle bisherigen 10er-Noten

1 / 8
Alle bisherigen 10er-Noten
quelle: schweizerische nationalbank
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Eigentlich hätten die Banknoten so aussehen sollen

1 / 8
Die verschmähten Totenkopf-Banknoten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Trotz weniger Patienten: Warum die Spitäler bereits jetzt zum Bersten voll sind
Spitäler aus allen Ecken des Landes schlagen Alarm. Dabei hat es im Vergleich zum letzten Jahr substanziell weniger Covid-Fälle auf den Intensivstationen. Wie ist das möglich?

Man wähnt sich derzeit in einem Déjà-vu. Die Schlagzeilen wiederholen sich, die Appelle der Politik wiederholen sich, die Warnrufe aus den Intensivstationen wiederholen sich. Alles erinnert an die Herbstwelle letzten Jahres.

Zur Story