Schweiz
Wirtschaft

Flughafen Zürich: Höhere Passagierzahlen im März 2024

Flughafen Zürich auch im März mit deutlich mehr Passagieren

11.04.2024, 22:13
Mehr «Schweiz»
Rauszeit Nachterlebnisse Flughafen Zürich Airport by night
Der Flughafen Zürich hat von den frühen Ostern profitiert, die dieses Jahr im März lagen.Bild: Flughafen Zürich

Der Flughafen Zürich hat auch im März deutlich mehr Passagiere abgefertigt als im Vorjahresmonat. Insgesamt reisten im März 2,34 Millionen Passagiere über den grössten Flughafen der Schweiz. Das waren 12,4 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat, wie der Flughafen am Donnerstagabend mitteilte.

Dabei hat der Flughafen von den frühen Ostern profitiert, die dieses Jahr im März lagen. Die Passagierzahlen über die Ostertage lagen innerhalb der Erwartungen von rund 90'000 Personen pro Tag. Die Ostern gehören zusammen mit den Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Weihnachtsferien zu den intensivsten und passagierstärksten Zeiten am Flughafen Zürich.

Insgesamt ist der Flughafen im März nahe an das Vor-Pandemieniveau gekommen: Die Zahl der Fluggäste lag bei 96,6 Prozent des Stands vom März 2019.

Knapp zwei Drittel waren Lokalpassagiere. 34 Prozent der Reisenden stiegen in Zürich in ein anderes Flugzeug um.

Zudem wurden mehr Flüge durchgeführt als im März 2023. Die Zahl der Flugbewegungen stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 8 Prozent auf 20'039 Starts oder Landungen. Der Rückstand zum Niveau von vor der Corona-Krise aus dem März 2019 beträgt immer noch rund 9 Prozentpunkte.

Maschinen leicht voller

Im Durchschnitt sassen 134 Passagiere in einem Flugzeug. Das sind 2 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Sitzplatzauslastung sank um 0,3 Prozentpunkte auf 79,6 Prozent.

Der Flughafen wickelte zudem im März 39'738 Tonnen Fracht ab. Das entsprach einer Zunahme um 11,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Verglichen mit März 2019, also vor der Corona-Pandemie, wurden aber knapp 6 Prozent weniger Fracht abgewickelt.

Und die Menschen gaben in den Shops und Gastrobetrieben des Flughafen mehr Geld aus. Der Kommerzumsatz nahm im Vergleich zum Vorjahr um 9,1 Prozent auf 49,1 Millionen Franken zu. Mit einem Plus von 10,9 Prozent sind die Umsätze laut den Angaben auf der «Luftseite», also nach der Sicherheitskontrolle, stärker angestiegen als jene auf der «Landseite», die um 7 Prozent zunahmen.

Mehr Passagiere im Startquartal

Mit dem März ist am Flughafen Zürich im gesamten Startquartal die Zahl der Passagiere um 13,9 Prozent auf 6,32 Millionen geklettert. Dabei haben die Umsteigepassiere (+17,1 Prozent) stärker zugenommen als die Lokalreisenden mit Start- oder Ankunftsort Zürich (+12,5 Prozent).

Bei den Interkontinentalreisenden liegt Nordamerika an der Spitze mit einem Anteil von 8,3 Prozent aller Passagiere, vor Fernost (6,9 Prozent) und dem Mittleren Osten mit 5,9 Prozent Anteil.

Die Zahl der Flüge nahm in den ersten drei Monaten um 9,5 Prozent auf 56'242 zu. Die Frachtmenge kletterte um 10,6 Prozent auf 105,725 Tonnen.

Der Kommerzumsatz nahm um 8,1 Prozent auf 134,1 Millionen Franken zu. Davon stammten knapp 72 Millionen von Geschäften auf der «Luftseite». Jeder Passagier gab dort im Schnitt 22.80 Franken aus. Das ist 2,6 Prozent weniger als vor einem Jahr. (sda/awp/lyn)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Übernachtungen in der Parahotellerie steigen 2023 leicht

Die Schweizer Parahotellerie hat 2023 etwas mehr Logiernächte gezählt als im Jahr davor. Etwa zwei Drittel der in Ferienwohnungen, auf Campingplätzen und in Kollektivunterkünften gezählten Gäste kamen dabei aus der Schweiz.

Zur Story