Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Sexismus-Kritik hat die Migros ihre Kinder-Suppen ausgewechselt – so sehen sie aus

Vor einem Jahr sorgte die Detailhändlerin mit stereotypen Suppenverpackungen für Buben und Mädchen für einen Shitstorm in den sozialen Medien. Nun reagiert sie und nennt die Gründe für den Faux-pas.

Benjamin Weinmann / ch media



Bild

So sieht die neue Unisex-Suppe der Migros aus. Bild: CH Media

Der Aufschrei war gross. Als die Migros vergangenen Herbst zwei neue Suppen ins Regal aufnahm, sorgten diese in den sozialen Medien für einen so genannten Shitstorm. Viele Kunden waren entsetzt über das Design der Beutel. Sexismus – so lautete der Vorwurf.

Denn eine Suppe kam ganz in Pink daher mit dem Namen «Glamour Queens», inklusive Prinzessin als Sujet und nur veganen Zutaten. Ganz anders die Buben-Suppe mit dem Namen «Champions». Sie ist blau, hat einen Fussballspieler auf der Verpackung und Pasta-Stücke in Fussball-Form. Vegan ist die Buben-Suppe nicht.

Bild

So sahen die alten Suppen-Verpackungen aus. Bild: CH Media

Die Detailhändlerin war online mit viel Spott konfrontiert. «Wachsen mir Bart und Hoden, wenn ich die falsche Suppe esse?», schrieb eine Frau auf Facebook. Eine ehemalige Migros-Sprecherin meinte via Twitter: «Ich gebe meiner Tochter jetzt mal die blaue Suppe und schaue dann, ob sie CEO wird.»

Türkis-grün statt pink und blau

Nun reagiert die Genossenschaft, wie sie gegenüber CH Media sagt. Dieser Tage würden die alten Suppen aus den Regalen verschwinden und einer neuen Verpackung Platz machen, die weniger geschlechtsspezifisch daherkommt. Sie heisst ebenfalls «Champions» und hat weiterhin Fussball-Pasta als Zutat, so wie die «Buben-Suppe». Doch statt blau oder pink ist der Beutel nun türkis-grün. Und der Fussball-Spieler ist einer weiblichen Fussballerin und einem männlichen Fussballer gewichen.

Die Migros streut Asche auf ihr Haupt: «Beim ursprünglichen Produktdesign wurde zu wenig auf stereotype Rollenbilder geachtet», sagt eine Sprecherin. «Rückblickend sind wir froh über die kritischen Reaktionen. Dadurch konnten wir das Design anpassen und die Diskussion rund um die Suppen hat uns sensibler gemacht, was solche Themen angeht.» Dass es ein Jahr bis zur Anpassung dauerte, erklärt die Sprecherin damit, dass man die Bestände noch aufbrauchte, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden.

Neue Stelle für mehr Gleichberechtigung und Toleranz

Trotz des «Shitstorms» in den sozialen Medien seien die Umsätze bei der Buben- und Mädchen-Suppe nicht gesunken. Im Gegenteil: «Die Reaktionen online steigerten die Bekanntheit der Suppe und der Absatz stieg», sagt die Sprecherin. Dennoch habe man sich entschlossen, das Design anzupassen. Das Resultat ist die Unisex-Suppe. Ein tolerantes und diskriminierungsfreies Betriebsklima sei der Migros wichtig. Das gelte auch für die Produkte.

Vergangenes Jahr hat die Migros eine so genannte «Diversity & Inclusion»-Stelle geschaffen zu einem Teilzeitpensum, die sich um Themen wie Diskriminierung und Sexismus kümmern soll. Bei der Design-Anpassung war sie allerdings nicht involviert. Sie kümmere sich um die interne Unternehmenskultur und könne nicht bei jeder Produkteentwicklung dabei sein, heisst es bei der Migros. Gegenüber CH Media sagte Gudrun Sander, Direktorin des «Competence Centre for Diversity and Inclusion» an der Universität St. Gallen, kürzlich, dass gerade die Detailhändler gefordert seien: «Sie zeigen mit ihrer geschlechterstereotypen Werbung immer wieder, zum Beispiel mit pinken Spielküchen für Mädchen oder Cowboy-Pistolen für Buben, dass es ihnen guttun würde, gewisse Themen durch die Diversity-Brille zu sehen.»

Studie: Kinder entwickeln Stereotypen sehr früh

Laut der Migros-Sprecherin haben die «Gender-Suppen» auch intern für Aufsehen gesorgt und viele Mitarbeitende auf Gender-Themen sensibilisiert, sagt die Sprecherin. Der Kaktus der «Schweizer Illustrierten», der für die Buben- und Meitli-Suppen an Migros-Chef Fabrice Zumbrunnen überwiesen wurde, stehe nun im Büro des Produktverantwortlichen und erinnere tagtäglich an die Suppen. Eine generelle Überprüfung des Sortiments anhand von Sexismus-Faktoren sei nicht geplant. Bei kritisch eingestuften Produkten zieht die Migros aber seither zusätzliche Personen zur Beurteilung hinzu.

Laut einer US-Studie der Universitäten Illinois, New York und Princeton entwickeln Kinder bereits im Alter von sechs Jahren Geschlechterstereotype. Ab diesem Alter trauen Kinder intellektuelle Fähigkeiten eher Männern zu.

Frauen in den 1920ern

Eklat am Ballon d'Or: Twerk-Frage löst Shitstorm aus

Play Icon

Frauen-Themen, Feminismus, Sexismus, Gesellschaft

Showbusiness heisst nicht Sexgewerbe! Der Sturz des Fotografen Terry Richardson 

Link zum Artikel

Im Fall Weinstein gibt's vor allem eins zu sagen: «Fuck you!» – an mehrere Adressen

Link zum Artikel

FOMO, Squish & Vanilla: Das grosse Sex- und Gefühls-ABC der Generation Z

Link zum Artikel

«Es gibt kein Geschlecht. Es gibt keine Regeln. Es gibt nur mich.»

Link zum Artikel

WTF? 23 vergenderte Produkte, die keiner braucht 

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«American Apparel»-Gründer so: «Mit Mitarbeiterinnen zu schlafen, ist unvermeidlich»

Link zum Artikel

Wütende Österreicher fordern Tod und Zwangssterilisation für die «Katzentreterin»

Link zum Artikel

Fast alle ungenügend, aber auf gutem Weg: Disney-Prinzessinnen im Gender-Check

Link zum Artikel

Hinter dem Film übers Schweizer Frauenstimmrecht steckt ein Skandal-Baby

Link zum Artikel

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

Link zum Artikel

Lügen-Quellen! Frauen erobern ihren wahren Platz in der Weltgeschichte zurück

Link zum Artikel

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

Link zum Artikel

Absätze, Lippenstift und neutrale Unterwäsche – darf man Frauen das vorschreiben?

Link zum Artikel

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

Link zum Artikel

«Fleisch» – Lehrer mit teigigen Figuren und Kopflesben sollten dieses Buch nicht lesen

Link zum Artikel

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

Link zum Artikel

#SchweizerAufschrei: 21 Tipps gegen den ganz alltäglichen Sexismus

Link zum Artikel

Sie haben genug: 22 Schweizerinnen erzählen, wie sie sexuelle Gewalt im Alltag erlebten

Link zum Artikel

Diese Frau steckt hinter der Aktion #SchweizerAufschrei

Link zum Artikel

Du bist jung, weiblich und in deine beste Freundin verliebt? Dies erwartet dich <3

Link zum Artikel

Diese 15 genialen Bilder beschreiben perfekt, wie es ist, die Mens zu haben

Link zum Artikel

In 6 Schritten zum Stalker: Der Aktionsplan für die Frauen-mit-Kopfhörer-Anmache

Link zum Artikel

Du wirst bald 30? Freu dich, jetzt wird dein Leben echt fantastisch!

Link zum Artikel

Der BH als Spiegel unserer Gesellschaft: Ist es wieder mal Zeit für eine Befreiung der Brüste?

Link zum Artikel

«So nicht, liebe Männer!» Tinder-Knigge zweier watson-Userinnen macht aus Eseln Hengste

Link zum Artikel

Stefanie gegen die rechte Welt: Was der Spruch «Feministinnen sind hässlich» wirklich bedeutet 

Link zum Artikel

Auf der Tür zur Hölle der Frau stehen 3 Buchstaben: PMS. Prämenstrueller Supergau

Link zum Artikel

«Voll zwischen die Beine» – «Habe ich schon x-mal erlebt» – «Man hat sich daran gewöhnt»: Wie Frauen im Ausgang sexuell belästigt werden

Link zum Artikel

«Und was ist mit den Männern?!» Das Schreckgespenst Feminismus geht wieder um 

Link zum Artikel

Das Fazit von Köln: Frauen müssen lernen, nicht vergewaltigt zu werden

Link zum Artikel

Es ist ganz einfach: Feminismus ist das neue Cool

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Frauen-Themen, Feminismus, Sexismus, Gesellschaft

Showbusiness heisst nicht Sexgewerbe! Der Sturz des Fotografen Terry Richardson 

29
Link zum Artikel

Im Fall Weinstein gibt's vor allem eins zu sagen: «Fuck you!» – an mehrere Adressen

86
Link zum Artikel

FOMO, Squish & Vanilla: Das grosse Sex- und Gefühls-ABC der Generation Z

34
Link zum Artikel

«Es gibt kein Geschlecht. Es gibt keine Regeln. Es gibt nur mich.»

29
Link zum Artikel

WTF? 23 vergenderte Produkte, die keiner braucht 

108
Link zum Artikel

«American Apparel»-Gründer so: «Mit Mitarbeiterinnen zu schlafen, ist unvermeidlich»

32
Link zum Artikel

Wütende Österreicher fordern Tod und Zwangssterilisation für die «Katzentreterin»

107
Link zum Artikel

Fast alle ungenügend, aber auf gutem Weg: Disney-Prinzessinnen im Gender-Check

44
Link zum Artikel

Hinter dem Film übers Schweizer Frauenstimmrecht steckt ein Skandal-Baby

17
Link zum Artikel

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

32
Link zum Artikel

Lügen-Quellen! Frauen erobern ihren wahren Platz in der Weltgeschichte zurück

29
Link zum Artikel

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

93
Link zum Artikel

Absätze, Lippenstift und neutrale Unterwäsche – darf man Frauen das vorschreiben?

103
Link zum Artikel

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

49
Link zum Artikel

«Fleisch» – Lehrer mit teigigen Figuren und Kopflesben sollten dieses Buch nicht lesen

7
Link zum Artikel

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

28
Link zum Artikel

#SchweizerAufschrei: 21 Tipps gegen den ganz alltäglichen Sexismus

176
Link zum Artikel

Sie haben genug: 22 Schweizerinnen erzählen, wie sie sexuelle Gewalt im Alltag erlebten

147
Link zum Artikel

Diese Frau steckt hinter der Aktion #SchweizerAufschrei

31
Link zum Artikel

Du bist jung, weiblich und in deine beste Freundin verliebt? Dies erwartet dich <3

28
Link zum Artikel

Diese 15 genialen Bilder beschreiben perfekt, wie es ist, die Mens zu haben

16
Link zum Artikel

In 6 Schritten zum Stalker: Der Aktionsplan für die Frauen-mit-Kopfhörer-Anmache

21
Link zum Artikel

Du wirst bald 30? Freu dich, jetzt wird dein Leben echt fantastisch!

45
Link zum Artikel

Der BH als Spiegel unserer Gesellschaft: Ist es wieder mal Zeit für eine Befreiung der Brüste?

45
Link zum Artikel

«So nicht, liebe Männer!» Tinder-Knigge zweier watson-Userinnen macht aus Eseln Hengste

0
Link zum Artikel

Stefanie gegen die rechte Welt: Was der Spruch «Feministinnen sind hässlich» wirklich bedeutet 

61
Link zum Artikel

Auf der Tür zur Hölle der Frau stehen 3 Buchstaben: PMS. Prämenstrueller Supergau

23
Link zum Artikel

«Voll zwischen die Beine» – «Habe ich schon x-mal erlebt» – «Man hat sich daran gewöhnt»: Wie Frauen im Ausgang sexuell belästigt werden

171
Link zum Artikel

«Und was ist mit den Männern?!» Das Schreckgespenst Feminismus geht wieder um 

154
Link zum Artikel

Das Fazit von Köln: Frauen müssen lernen, nicht vergewaltigt zu werden

133
Link zum Artikel

Es ist ganz einfach: Feminismus ist das neue Cool

12
Link zum Artikel

Frauen-Themen, Feminismus, Sexismus, Gesellschaft

Showbusiness heisst nicht Sexgewerbe! Der Sturz des Fotografen Terry Richardson 

29
Link zum Artikel

Im Fall Weinstein gibt's vor allem eins zu sagen: «Fuck you!» – an mehrere Adressen

86
Link zum Artikel

FOMO, Squish & Vanilla: Das grosse Sex- und Gefühls-ABC der Generation Z

34
Link zum Artikel

«Es gibt kein Geschlecht. Es gibt keine Regeln. Es gibt nur mich.»

29
Link zum Artikel

WTF? 23 vergenderte Produkte, die keiner braucht 

108
Link zum Artikel

«American Apparel»-Gründer so: «Mit Mitarbeiterinnen zu schlafen, ist unvermeidlich»

32
Link zum Artikel

Wütende Österreicher fordern Tod und Zwangssterilisation für die «Katzentreterin»

107
Link zum Artikel

Fast alle ungenügend, aber auf gutem Weg: Disney-Prinzessinnen im Gender-Check

44
Link zum Artikel

Hinter dem Film übers Schweizer Frauenstimmrecht steckt ein Skandal-Baby

17
Link zum Artikel

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

32
Link zum Artikel

Lügen-Quellen! Frauen erobern ihren wahren Platz in der Weltgeschichte zurück

29
Link zum Artikel

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

93
Link zum Artikel

Absätze, Lippenstift und neutrale Unterwäsche – darf man Frauen das vorschreiben?

103
Link zum Artikel

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

49
Link zum Artikel

«Fleisch» – Lehrer mit teigigen Figuren und Kopflesben sollten dieses Buch nicht lesen

7
Link zum Artikel

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

28
Link zum Artikel

#SchweizerAufschrei: 21 Tipps gegen den ganz alltäglichen Sexismus

176
Link zum Artikel

Sie haben genug: 22 Schweizerinnen erzählen, wie sie sexuelle Gewalt im Alltag erlebten

147
Link zum Artikel

Diese Frau steckt hinter der Aktion #SchweizerAufschrei

31
Link zum Artikel

Du bist jung, weiblich und in deine beste Freundin verliebt? Dies erwartet dich <3

28
Link zum Artikel

Diese 15 genialen Bilder beschreiben perfekt, wie es ist, die Mens zu haben

16
Link zum Artikel

In 6 Schritten zum Stalker: Der Aktionsplan für die Frauen-mit-Kopfhörer-Anmache

21
Link zum Artikel

Du wirst bald 30? Freu dich, jetzt wird dein Leben echt fantastisch!

45
Link zum Artikel

Der BH als Spiegel unserer Gesellschaft: Ist es wieder mal Zeit für eine Befreiung der Brüste?

45
Link zum Artikel

«So nicht, liebe Männer!» Tinder-Knigge zweier watson-Userinnen macht aus Eseln Hengste

0
Link zum Artikel

Stefanie gegen die rechte Welt: Was der Spruch «Feministinnen sind hässlich» wirklich bedeutet 

61
Link zum Artikel

Auf der Tür zur Hölle der Frau stehen 3 Buchstaben: PMS. Prämenstrueller Supergau

23
Link zum Artikel

«Voll zwischen die Beine» – «Habe ich schon x-mal erlebt» – «Man hat sich daran gewöhnt»: Wie Frauen im Ausgang sexuell belästigt werden

171
Link zum Artikel

«Und was ist mit den Männern?!» Das Schreckgespenst Feminismus geht wieder um 

154
Link zum Artikel

Das Fazit von Köln: Frauen müssen lernen, nicht vergewaltigt zu werden

133
Link zum Artikel

Es ist ganz einfach: Feminismus ist das neue Cool

12
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

67
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
67Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Uf em Berg 07.11.2019 15:10
    Highlight Highlight Bin ich eigentlich die einzige, die der Meinung ist, dass Gleichstellung nicht Gleichmachung sein soll. Es wird immer Unterschiede zwischen den Geschlechtern/Individuen geben. Das darf und soll auch sein. Das einzige was nicht sein darf ist Diskriminierung! Langsam aber kippt es und kleine "Prinzessinnen" und "Fussballer" müssen sich schuldig fühlen, dass sie diese Sachen mögen... Minderheiten kann und soll man respektieren ohne die anderen zu verleugnen!
  • Juliet Bravo 06.11.2019 20:24
    Highlight Highlight Liebe MitkommentatorEN: Regt euch ab. Lehnt euch zurück, denn die neue Frauenbewegung nimmt euch einiges an Druck ab: Wenn Frauen auch Karriere machen können, seid ihr nicht mehr alleine für das Einkommen einer Familie zuständig und müsst euch auch nicht alleine für eine Karriere abrackern. Wir machen das jetzt einfach zusammen unter gleichen.
    Und für die ganz rechten unter uns: unser Arbeitsmarkt kann Fachkräfte gebrauchen. Frauen sind heutzutage bestens ausgebildet. Es bräuchte weniger „Ausländer“.
    Denkt darüber mal nach.
  • Diverli 06.11.2019 16:28
    Highlight Highlight Ist ja toll, aus was man alles Elefanten (und Elefantenkühe) machen kann. Jedes Wort, jedes Bild wird spezifisch auf Sexismus und Rassismus geprüft und beim kleinsten fiktiven Problem, subito interveniert. Wird die Welt dadurch besser? Die Sprache wird eintöniger, die Bilder einfältiger, alle Nuancen verschwinden und ein paar Wenige sind stolz, dass sie etwas korrigiert haben, auch wenn's der Vielfalt schadet.
  • MissLizzy 06.11.2019 16:18
    Highlight Highlight Ich finds auch bescheuert für die Frauen Werkzeuge, Gartenuntensilien etc.-typische-Männersachen in Rosa zu gestalten. Als ob ich als Frau extra rosa Zeugs kaufen muss. Lieber schau ich auf gutes Werkzeug und frag gerne auch mein Mann.

    Die Lieblingsfarbe meiner Tochter ist Grün. Gibts im Mädchenecken auch nicht viel. Sie liebt es das ein oder andere Kleidungsstück von ihrem Bruder zu tragen.
  • René Gruber 06.11.2019 13:31
    Highlight Highlight "Neue Stelle für mehr Gleichberechtigung und Toleranz"

    Das wird schwierig. Jetzt muss sich die Person für Gleichberechtigung einsetzen, aber gleichzeitig bei den ewigen "Seximus-Schreiern" für mehr Toleranz sorgen.... oder habe ich das jetzt falsch verstanden?
  • Buebi 06.11.2019 13:29
    Highlight Highlight Na toll... mein jüngster Sohn wird heute Abend in Tränen aufgelöst sein, wenn ich ihm sage dass es die pinkige Suppe nicht mehr gibt. 😩
    • Juliet Bravo 06.11.2019 20:03
      Highlight Highlight Schön, dass du kein Problem damit hast, dass dein Sohn rosa mag.
  • dmark 06.11.2019 11:05
    Highlight Highlight Solange sich jemand über solche Dinge aufregt, geht es uns gut und wir haben eigentlich keine Probleme.

    Danke, ihr lieben "Aufreger", dass ihr uns dies immer wieder aufzeigt.
    • Juliet Bravo 06.11.2019 20:04
      Highlight Highlight bitteschön;)
  • Drunken Master 06.11.2019 10:39
    Highlight Highlight Bin mir nicht sicher, benötige eine Zweitmeinung von Wayne Juckts dazu...
  • Drunken Master 06.11.2019 10:33
    Highlight Highlight Wohlstandsverwahrlosung...
    • Juliet Bravo 06.11.2019 19:59
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Somsi 06.11.2019 09:45
    Highlight Highlight gooooooohts no???
    • Juliet Bravo 06.11.2019 20:05
      Highlight Highlight Hab ich auch gedacht, als ich die alten stereotypen Verpackungen gesehen habe.
    • jimknopf 07.11.2019 13:52
      Highlight Highlight Liebe Juliet
      Es ist ja schön, dass du deinen Standpunkt vertrittst (welchem ich auch zustimme) aber unter jedem Kommentar den gleichen Inhalt zu posten ändert die Meinung von keinem.
  • lilie 06.11.2019 09:11
    Highlight Highlight Mädchen dürfen jetzt also auch Champions sein, Buben aber keine Glamour Queens - und Mädchen auch nicht mehr. Ich finds jetzt eigentlich noch sexistischer als vorher. 😏
    • Juliet Bravo 06.11.2019 20:06
      Highlight Highlight Wär schön, wenns die rosa Suppen auch mit Bubensujet gäbe.
  • Walter Sahli 05.11.2019 22:53
    Highlight Highlight Es gibt Leute, die machen Kinder und füttern sie dann mit solchem Dreck?
    • Herr J. 06.11.2019 15:26
      Highlight Highlight Suppe = Dreck?
      Man muss das ja nicht essen, aber umbringen wird's einen nicht.
      Und ich weiss von Kindern, die Schlimmeres ertragen müssen als eine Fertigsuppe.
    • Juliet Bravo 06.11.2019 20:09
      Highlight Highlight Das ist halt, wenn die Frauen keine Zeit mehr haben, dem Hausherren und den lieben Kindern eine anständige Suppe zu kochen, weil sie ebenfalls erfolgreich Karriere machen, Walter Sahli😏💪🏼
  • Grötzu 05.11.2019 22:45
    Highlight Highlight Wirklich weltbewegende Sorgen
    • Juliet Bravo 06.11.2019 20:11
      Highlight Highlight Ja schon, aber man kümmert sich ja zum Glück darum. Gibt auch bereits mehr Frauen denn je zuvor im Nationalrat.
  • Matrixx 05.11.2019 21:51
    Highlight Highlight Und warum muss es Fussball sein? Man kann den Kindern doch die Suppe nicht geben, wenn sie Fussball nicht mögen! Wie wäre es mit einer... Uniaktion-Suppe?
    • Panna cotta 06.11.2019 16:09
      Highlight Highlight Hornissen vielleicht? 🤔
  • Knäckebrot 05.11.2019 21:32
    Highlight Highlight Suppenkasper, die nicht dankbar sind, dass wir Suppe haben.

    Wenn die Gesellschaft nicht mehr weiss, wie blöd sie tun muss, muss der arme Knorrli wohl bald Gender- und Ethnieneutral umdesigned werden.

  • derWolf 05.11.2019 20:36
    Highlight Highlight Ich weiss nicht ob ich Lachen oder Weinen soll. Ach was, klar weiss ich es...oder doch nicht? Es sind Berichte wie diese die Tag für Tag unsere Gedanken manipulieren. Selbst ich erwische mich inzwischen wie ich manchmal denke:" Ist das korrekt?" Ich will das nicht, hört damit auf. Möchte gar nicht genau Wissen wie das auf Heranwachsende wirkt, kann es mir aber vorstellen. Gut bin ich bald 50ig und hatte bis jetzt ein "normales" Leben, meine Kinder sind ein anderes Thema..
    • Die_andere_Perspektive 06.11.2019 01:50
      Highlight Highlight Selbstreflektion ist doch nichts schlechtes..?
    • dmark 06.11.2019 11:10
      Highlight Highlight Mit fast 50 ist man ja auch noch in einer Welt aufgewachsen, ohne das jedes Wort auf der öffentlichen Goldwaage lag.
      Ich lasse mir das auch heute nicht nehmen. Und wenn es jemanden stört, dann kann "er/sie/es" (oder was auch immer) mich mal... ihr wisst schon.
    • Juliet Bravo 06.11.2019 22:41
      Highlight Highlight dmark, du bleibst stehen und versuchst dich dagegen zu wehren. Tipp: man kann auch ü50 noch versuchen, die gesellschaftlichen Veränderungen zu verstehen. Interessiert zu bleiben. Es ist spannen und lohnt sich!
      Oder man wird wohl irgendwann das, was du als junger Mann niemals werden wolltest: ein verbitterter alter Mann.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Knety 05.11.2019 19:47
    Highlight Highlight Jetzt kann ich endlich wieder ruhig schlafen.
    • Juliet Bravo 06.11.2019 20:36
      Highlight Highlight Pfuus guet! Aber pass auf, dass du den Anschluss nicht verpasst.
  • killah_priest86 05.11.2019 19:34
    Highlight Highlight Meeeeeeeein Gott.. was heute für Probleme konstruiert werden. Wo bitte gehts hier raus? Es macht keinen spass mehr🤭
    Machen wir doch alles, wirklich alles nur noch in grau. Lebensmittel,alle kleider,häuser... oder verstösst das auch gegen irgendwas?
    • tea time in keith 05.11.2019 23:03
      Highlight Highlight ja, gegen jeglichen geschmack 🤣
    • #bringhansiback 06.11.2019 06:43
      Highlight Highlight Kommt mir doch glatt das hier in den Sinn
      Play Icon
  • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 05.11.2019 19:09
    Highlight Highlight Eine Champignon-Suppe Unisex zu machen ist ja keine Kunst. Aber wie sieht die Unisex-Suppe für Glamour Queens aus? Und was wurde aus ihr (Also, aus der Suppe...)?
    • Ueli der Knecht 05.11.2019 22:30
      Highlight Highlight Ich plädiere für Änderung in eine Drag-Queen und statt Pink in Regenbogenfarben... (;
  • flamingmops666 05.11.2019 19:05
    Highlight Highlight War eh unrealistisch, der Fussballer müsste eine Männerhandtasche haben und eine sich stündlich verändernde Frisur.
    • hopplaschorsch12 06.11.2019 08:34
      Highlight Highlight wie die alten suppenverpackugen, ist dein beitrag über fussballer genau so daneben!
    • flamingmops666 06.11.2019 18:21
      Highlight Highlight Ich finde die alten Suppenverpackungen auch daneben – aber als leidenschaftlicher Fussballhasser konnte ich nicht anders.
  • nukular 05.11.2019 18:55
    Highlight Highlight Mein Gott... Wir haben ja keine anderen Probleme... Hört mal auf alles als sexistisch zu bezeichnen..
    • Christian Mueller (1) 05.11.2019 19:46
      Highlight Highlight wer bezeichnet ALLES als sexistisch? ;-)
    • onlydogcanjudgeme 05.11.2019 21:37
      Highlight Highlight Sexismus ist ein Fachbegriff für eine bestimmte Form von Diskriminierung. Die Sujets der Suppen entsprechen einigen Aspekten von Sexismus und werden somit konsequenterweise als sexistisch bezeichnet. Nicht weil irgendjemand gerade Lust dazu hatte.
    • Juliet Bravo 06.11.2019 08:30
      Highlight Highlight Da die Packung dem Kind suggeriert, der Bub sei Champion und das Mädchen bringe es höchstens zur Glamour Queen, ist es eben objektiv gesehen sexistisch:

      - der Champion ist ein Machertyp, stark, sportlich, erfolgreich. Ein Mann.
      - die Glamouröse Prinzessin ist passiv, nur dank Heirat ist sie quasi etwas geworden, und ohne eigenes Zutun für nichts bekannt. So eine Kardashian oder Kate, die Frau von Prinz William. Kein Beruf, kein wirklich eigener Erfolg.

      In etwa das sind die Bilder dahinter. Und die passen irgendwie nicht mehr zu 2019.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Miicha 05.11.2019 18:55
    Highlight Highlight Dann können sie bei der Kleidung gleich weitermachen. Nicht alle Mädchen finden Pferde so toll, dass sie überall drauf sein müssen und nicht alle Jungs Fussball oder Dinosaurier.
  • Amateurschreiber 05.11.2019 18:46
    Highlight Highlight First World problems.
    Aber die neue (grüne) Version der Suppe finde ich so oder so besser.
  • mostindianer 05.11.2019 18:16
    Highlight Highlight Die Wortschöpfungen, die aus diesen Diskussionen geboren werden, werden es wohl nicht in den Duden schaffen. Möglicherweise. 😉
    Benutzer Bild
  • UrsK 05.11.2019 18:14
    Highlight Highlight Das Eniknicken vor der Empörungs-Gesellschaft: Das hätte einen Shitstorm verdient!
    • Juliet Bravo 06.11.2019 08:33
      Highlight Highlight Ist ja nicht ein Einknicken, sondern hat wie aus dem Text hervorgeht bei der Migros durchaus einen Denkprozess ausgelöst. Man muss ja 2019 wirklich nicht mehr 90er Jahre Rollenbilder verbreiten.
    • Imfall 06.11.2019 12:40
      Highlight Highlight das knaben Fussball spielen und Mädchen prinzessinnen mögen?

      stimmt! das war eine Inszenierung des Teufels höchstpersönlich!!!

      mein Gott, ich bin 85er Jahrgang und habe eine tolle Kindheit erlebt... bei uns durften auch Mädchen Fussball odef knaben mit pupoenspielen ohne das sich irgendjemand benachteiligt gefühlt hat! diese Zeit war weiss Gott nicht schlimm!


    • Juliet Bravo 06.11.2019 18:48
      Highlight Highlight Und was ist genau dein Problem damit, dass die Packungen jetzt geändert werden und nicht mehr die Stereotypen propagieren, ImFall?
  • ursus3000 05.11.2019 18:05
    Highlight Highlight bedenklicher ist dass man seinen Kindern Tütenfutter gibt! ich weiss keine Zeit und so
    • das Otzelot 05.11.2019 20:05
      Highlight Highlight Als wüsstest du was in so einer Suppe drinn ist. Sind einiges besser als ihr Ruf.
    • miimik 05.11.2019 22:50
      Highlight Highlight Und was, wenn Mann und Frau unter den Wochentagen nicht genügend Zeit während dem Mittag haben, um eine Suppe mit Grundzutaten kochen zu können? Gegebenenfalls, weil sie arbeiten müssen, um die Kinder durchzubringen? Was ist daran bedenklich?

      Versteh mich nicht falsch, natürlich gibt es bessere Alternativen und ich will das alles nicht gutheissen. Aber es gibt immer mehr als eine Seite. Ist ja nicht so, dass man jeden Tag Suppe aus der Tüte essen würde. Da gibt es bestimmt ungesünderes. Ich habe übrigens keine Kinder.
    • Buebi 06.11.2019 13:31
      Highlight Highlight Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein.
  • Krise 05.11.2019 18:03
    Highlight Highlight Was mich mehr störte als das Pink/Rosa war dieses ultradürre Ding das einen weiblichen Menschen darstellen sollte.
  • Imfall 05.11.2019 17:58
    Highlight Highlight unsere empörungskultur ist sowas von lächerlich!

    • Juliet Bravo 06.11.2019 08:35
      Highlight Highlight Es hilft ja offenbar, dass es langsam ein Umdenken gibt.
    • Fandall 06.11.2019 11:19
      Highlight Highlight Lustigerweise empört sich aber niemand über die Kardashians, "Instagram Models", etc..
      Was da den vor allem den Mädchen und Frauen auf vielerlei Kanälen vorgelebt wird soll also nichts sexistisch und sogar noch nachahmenswert sein?!?
      Aber eine Suppenverpackung ist ein gesellschaftliches Problem?
      Ich glaub ich bin zu alt für diesen Scheiss :-)
    • Juliet Bravo 06.11.2019 18:45
      Highlight Highlight Die Kardashians sind ebenfalls scheisse😏
    Weitere Antworten anzeigen
  • D. L. aus B. 05.11.2019 17:52
    Highlight Highlight Das finde ich suppe!!💪🏼
  • Morgan Wlan 05.11.2019 17:50
    Highlight Highlight Gut so.

Dieter Nuhr lästert über Greta Thunberg und löst Shitstorm aus

«Was darf die Satire? Alles.» So stand es am 27. Januar 1919 im «Berliner Tageblatt». Geschrieben hat diese berühmten Worte damals der Schriftsteller Kurt Tucholsky.

100 Jahre und ein paar Monate später gelten diese Worte immer noch: Satire darf alles. Die Frage ist: Wie gut kommt dieses ominöse «Alles» beim Publikum an?

Comedian Dieter Nuhr jedenfalls erregte mit seiner Satire am Donnerstag in der ARD-Sendung «Nuhr im Ersten» bei einem Grossteil der Zuschauer Ärgernis: Er machte auf der …

Artikel lesen
Link zum Artikel