DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Einfach 17 der besten Coronavirus-Tweets, die dich heute durch den Tag bringen

Eine völlig subjektive Auswahl lustiger Tweets, die unsere Gesellschaft in der Corona-Krise treffend beschreiben. Viel Spass.



Was Superhelden jetzt machen

«Wirst du nichts gegen das Coronavirus tun?!»

«Mach' ich doch.»

Wie Online-Shops auf die Krise reagieren

Warum du immer eine Wahl hast

Wie man Social Distancing ohne Worte erklärt

(Und warum Zuhausebleiben so wichtig ist, in einfachen, klaren Worten erklärt)

Video auf Englisch mit Untertiteln.

Komm schon, sogar die können's!

Warum Abstandhalten so wichtig ist, in einem GIF perfekt erklärt:

Wenn du in Kwarantäne ... Qwarantäne zu Hause bist und das passiert:

Was Coronaviren wirklich denken

Wer hinter all dem steckt

Wenn du ein Propaganda-Sender bist und das Coronavirus wochenlang verharmlost hast

Wie du Corona nutzt, um lästige Besucher fernzuhalten

Wie die Polizei mit der neuen Situation umgeht

Wie man unter Berücksichtigung der 2-Meter-Regel einkaufen geht

Wie der typische Bewegungsradius in Corona-Zeiten aussieht

Warum du zuhause deine kleinen ÖV-Gewohnheiten nicht gleich aufgeben musst

Wie der Quarantäne-Alltag für Eltern aussieht

Und zum Schluss nochmals dies:

Bonus: Warum unsere Spitäler ohne rasches und konsequentes Social Distancing hoffnungslos überlastet sein werden

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Grippe und Covid-19 im Vergleich

1 / 13
Grippe und Covid-19 im Vergleich
quelle: epa / alex plavevski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Coronavirus führt zur #stayhomechallenge

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel