DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Geheime Verträge enthüllt – zahlt RTL2 das Luxusleben der Geissens?



Carmen und Robert Geiss,

Sie leben den Jetset für die RTL2-Zuschauer: Carmen und Robert Geiss. Bild: APA obs

In schöner Regelmässigkeit lässt RTL2 seine Zuschauer den Duft der grossen, weiten Welt schnuppern: In «Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie» dreht sich alles um Papa Roooobert, Mama Carmen, ihre Kinder und um den schnöden Mammon.

OSNABRUCK, GERMANY - JUNE 02:  Robert And Carmen Geiss pose with a Titan suitcase during the opening event of a new Titan Shop on June 2, 2014 in Osnabruck, Germany.  (Photo by Nigel Treblin/Getty Images)

Sowas bringt auch Geld: Die Geissens eröffnen in Osnabrück einen «Titan»-Shop. Bild: Getty Images Europe

«Wie machen die das nur?», mag sich da der eine oder andere fragen. Glaubt man einem Bericht der Bild, kann man nicht nur sagen, «Die kochen auch nur mit Wasser!» – sondern kriegen dabei auch noch den Herd und den Topf von ihrem Sender gestellt.

Dein erster Gedanke zu den Geissens?

60'000 Euro pro Folge

Das Blatt will geheime TV-Verträge eingesehen haben, nach denen die Geissens pro Folge 60'000 Euro kassieren. Das macht in einer Staffel mit 15 Folgen mindestens 900'000 Euro. Hinzu kommt angeblich ein Honorar von 75'000 Euro für die Beratungsfirma Roberto Geissini Consulting.

MUNICH, GERMANY - OCTOBER 25:  Carmen Geiss and Robert Geiss attend the 'Reisen mit den Geissens' photocall on October 25, 2013 in Munich, Germany.  (Photo by Dominik Bindl/Getty Images)

Living the Life: die Geissens. Bild: Getty Images Europe

Auch bei den Nebenkosten kann die TV-Familie dank RTL2 tüchtig sparen. Pro Folge übernimmt der Sender Kosten für die Yacht «Indigo Star»: Mit den 20'000 Euro werden laut «Bild» Liegeplatzgebühren in Barbados, Sprit und Crew bezahlt.

COLOGNE, GERMANY - MAY 02:  (L-R) Carmen Geiss, Robert Geiss and Christian Polanc
attend the 5th show of 'Let's Dance' on RTL at Coloneum on May 2, 2014 in Cologne, Germany.  (Photo by Andreas Rentz/Getty Images)

Sooooo gut drauf: Carmen Geiss, Robert Geiss und Christian Polanc bei «Let's Dance». Bild: Getty Images Europe

12 Jahre alt, 12'000 Euro teure Party

Wird dort gefeiert, macht RTL2 ebenfalls das Portemonnaie auf: Für das Catering würden schon mal über 15'000 Euro fällig, während der zwölfte Geburtstag von Shania Geissen mit 12'000 Euro zu Buche geschlagen haben soll.

Nicht zuletzt die Reisekosten können die Geissens angeblich abschreiben – natürlich fliegen die Deutschen wenn dann erste Klasse nach Barbados. Für die Staffel, die am 2. Januar anläuft, soll Geiss TV von RTL2 insgesamt 2,4 Millionen Euro eingestrichen haben.

Meedia hat bei den Kölner TV-Machern nachgefragt, was an den Zahlen dran sei. Dort hiess es, das Format zähle zu den «populärsten und beliebtesten Doku-Soaps» des Senders. Und weiter: «Zur vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Sendergesichtern und Produktionsfirmen gehört selbstverständlich, dass wir uns zu Vertragsinhalten nicht äussern.»

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Recherche zeigt: Scientologe half der «Querdenken»-Bewegung aus den Startlöchern

Ein Scientologe half Corona-Demo-Organisator Michael Ballweg von Anfang an, dessen Initiative «Querdenken» aufzubauen. Recherchen von t-online und SWR zeigen, wie sich ein Mann in der Sekte und in der sektenähnlichen Organisation einbringt.

«Wir sind nicht für den Lebenslauf einzelner Aktivisten verantwortlich». Es ist eine Antwort, die von «Querdenken-711» routiniert und immer wieder kommt. Die Bewegung des Stuttgarter IT-Unternehmers Michael Ballweg wurde mit Anti-Corona-Demos in ganz Deutschland bekannt.

Kritische Fragen gab es schon viele dazu, wer bei der vom Verfassungsschutz beobachteten Organisation beteiligt ist. Nun gibt es eine neue Dimension: Ein langjähriger Scientologe war einer der ersten Unterstützer von Michael …

Artikel lesen
Link zum Artikel