DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Roger Federer liest AGBs» und 9 weitere Netflix-Specials, die wir alle lieben würden

Spätestens seit der Coronapandemie gehört das Streamen von Filmen und Serien zum fixen Bestandteil eines jeden Tages. Doch das Angebot ist noch nicht perfekt. Zumindest bei uns in der Schweiz.



Krisen bieten immer auch Chancen. Keine Angst – du wirst jetzt nicht zum Fitness/Yoga/Bananenbrotbacken aufgefordert. Mach es dir also weiter bequem auf der Couch. Gemeint sind die grossen Streaming-Konzerne, deren Kernaufgabe es ist, eine mit der kollektiven Depression liebäugelnden Gesellschaft zu bespassen. Denn der Streaming-Markt in der Schweiz ist hart umkämpft, der Konkurrenzdruck enorm. Es bedarf schlicht weiterer Innovation.

Da die Schweiz mit ihren gut 8,5 Millionen Nasen jedoch zu wenig attraktiv ist, warten wir vermutlich vergeblich auf Formate, die eigens auf die Schweiz zugeschnitten sind. Netflix, Amazon und Co. können auch ohne uns. Darum lancieren wir einen hypothetischen Konkurrenzanbieter, den wir kreativ «wetflix» taufen. (Das «W» wegen watson, versteht sich. Und sicher nicht, weil es auf herzige Weise anrüchig klingt. Höhö.)

Im Folgenden schlagen wir euch zehn Formate vor, welche das Potential aufzeigen sollen, das in der Schweiz noch auszuschöpfen wäre ...


Netflix-Specials, die uns Schweizer wirklich interessieren würden

Bild: watson

Handlung: Die zehnteilige Doku-Serie beschäftigt sich mit der psychologischen Anatomie von berüchtigten Auf-der-Rolltreppe-Linkssteher. Diverse Expertinnen und Experten eröffnen mit ihrem Wissen eine neue Welt entlang der Abgründe der menschlichen Psyche.

Netflix-Specials, die uns Schweizer wirklich interessieren würden

Bild: watson

Handlung: Roger Federer liest zufällig ausgewählte AGBs vor. Einfach so. Charmant und perfekt, wie er nun mal ist. Balsam für die Seele.

Netflix-Specials, die uns Schweizer wirklich interessieren würden

Bild: watson

Handlung: Die Serie spielt zirka 40 Jahre vor dem Rütlischwur. Wilde streifen durch die Wälder und machtbesessene Landherren machen das Leben der einfachen Bürger zum Überlebenskampf. Die Geburt eines Jungen namens Wilhelm Tell tritt unverhofft eine revolutionäre Welle los. Grossartige Action, dramatische Beziehungen und ein packender Kampf um Gerechtigkeit. (Plus viel Sex zwischen schönen Menschen für die Quoten.)

Netflix-Specials, die uns Schweizer wirklich interessieren würden

Bild: watson

Handlung: Der Episodenfilm erzählt parallel die Geschichte von acht Schicksalen, die zufällig miteinander verwoben sind. Aufgrund der Engstirnigkeit aller nimmt das aber niemand war. Dafür nehmen alle aber vieles wahr, was ihnen nicht passt. Und ohne sich zu kennen, entschliessen sich alle dazu, mit letzter Konsequenz die Faust im Sack zu machen. Ein subtiles Spektakel für Herr und Frau Schweizer.

Netflix-Specials, die uns Schweizer wirklich interessieren würden

Bild: watson

Handlung: Schawinski. Thiel. Zweieinhalbzimmerwohnung. Fünf Wochen. 100 Kameras.

Netflix-Specials, die uns Schweizer wirklich interessieren würden

Bild: watson

Handlung: Eine visuell wahnwitzige Geschichtsdokumentation, die auf die Entstehungsgeschichte zweier Produkte eingeht, die im Volksmund als Synonym für Geschmack verwendet werden. Mit philosophischen Exkursen gespickt, wird die Herstellung und Verwendung von Maggi und Aromat sinnlich porträtiert.

Netflix-Specials, die uns Schweizer wirklich interessieren würden

Bild: watson

Handlung: Wer ist der Mann aus Sursee? SRF-Moderator Sascha Ruefer macht sich auf die Suche nach der Antwort.

Netflix-Specials, die uns Schweizer wirklich interessieren würden

Bild: watson

Handlung: Ein aufwändig produziertes Serienepos, das im fiktiven Königreich Helevaticum spielt. Die Stabilität von Helevaticum steht auf der Kippe, denn alle 26 Häuser erheben Anspruch auf den berüchtigten Thron des geilsten Kantons. Die Unruhen nehmen Fahrt auf. Und ausgerechnet jetzt droht der Stauwall von Gubristan zu fallen.

Netflix-Specials, die uns Schweizer wirklich interessieren würden

Bild: watson

Handlung: Ein Team von fünf Schweizerinnen und Schweizern macht sich auf die Suche nach den exotischsten Speisen des Landes, die sie dann dennoch mit typischen Schweizer Gerichten vergleichen. Dabei geizen sie nicht mit typisch schweizerischen Kritik. Knallhart und direkt (sobald die Kellner weg sind).

Netflix-Specials, die uns Schweizer wirklich interessieren würden

Bild: watson

Handlung: Sie ist wieder da! Magdalena Martullo-Blocher kehrt mit einem neuen, lang erwarteten Programm auf die Bühne zurück.

Noch mehr Fiktives und Unterhaltendes:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Serien, die von Netflix abgesetzt wurden

Von wegen Netflix & Chill! So sieht es in Wirklichkeit aus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fernweh? Ferien sind auch nicht immer lustig

Wer will schon brütende Hitze, überteuerte Cocktails, Millionnen von Moskitos oder nervige Menschen im Flugzeug? Eben – Ferien sind doch total überbewertet.

Pandemie Gott sei Dank haben wir dieses Jahr aber gar nicht erst den Druck, in ferne Gefilden zu fliegen, um das beste Urlaubsziel für die besten Instastorys zu finden. Ferien am Strand sind überbewertet, und uns bleibt einiges erspart. Aber was reden wir, seht selbst:

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel