Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

180 Franken für eine Büroklammer – und 14 weitere absurde Preise für Alltagsgegenstände

Hast du dich schon mal gefragt, wie teuer wohl der teuerste Käsetoast der Welt ist? Oder die teuersten Kartoffeln? Und was ist mit der teuersten Seife? Zeit, diese Fragen zu beantworten.



Ausgeschlossen in dieser Auflistung werden Gegenstände, die aufgrund ihrer Geschichte horrende Preise erzielt haben, wie z.B. benutzte Britney-Spears-Kaugummis oder abgeknipste Justin-Bieber-Zehennägel. Da Preise stark schwanken können und immer wieder neue Produkte auf dem Markt auftauchen, kann es ebenfalls sein, dass gewisse Preise nicht mehr exakt dem heutigen Höchstwert entsprechen. Dennoch: Es sind Preise, die dich ohnehin aus den Socken hauen werden.

À propos Socken:

Die teuersten Socken

Bild

Bild: wikipedia

Aus England stammend, produziert das Traditionsunternehmen Moxon Huddersfield Socken für rund 500£ (642 Franken) das Paar. Nur die besten Materialien werden dabei verwendet und sorgfältig verarbeitet, was rund 14 Wochen dauern kann. Dazu: Sämtliche Kundendaten sind streng vertraulich und die Website nur Kunden zugänglich, was beim Sockenkauf bekanntlich von eminenter Wichtigkeit ist.

Dazu noch die passenden Jeans? Nämlich diese:

Die teuersten Jeans

Man sieht: Hier wurde mit Diamanten gearbeitet. Die Marke Secret Circus setzt auf Schein und das kostet Scheine. Einige Scheine. 1,3 Mio. US-Dollar ( 1'262'170 Franken) in Scheinen um genau zu sein. Aber auch hier werden die sensiblen Kundendaten, wie Taillenumfang und Beinlänge vertraulich behandelt.

Zu teuer? Dann vielleicht dieses jeansige Bijou:

Die zweit-teuersten Jeans

Nein, das ist kein Witz. Die müssen so aussehen, auch wenn deine Grossmutter dir anbietet, die Hosen zu flicken. Und weisst du was? Sie kosten auch nur 250'000$ (242'725 Franken). Zu kaufen in LA und New York von der Marke Dussault Apparel Thrashed Denim. Und da soll noch jemand sagen, Zürich sei teuer.

Shopping macht hungrig. Na?

Der teuerste Käsetoast

Bester Beweis dafür, dass Preise nach dem Motto «Sky is the Limit» zu leben scheinen, ist dieses Schmankerl. Ein Toast. Käse. Pilze. Und klar: Trüffel. Macht rund 345£ (443 Franken). Für einen Snack! Koch Tom  Bridge versteigerte ihn 2006 via Ebay und bereitete ihn dem Meistbietenden in dessen Küche zu. Immerhin das.

Oder doch lieber gesund? Dann hier:

Der teuerste Salat

2003 kreierte Starkoch Raymond Blanc diese Salatkomposition, für die er 637£ (818 Franken) verlangte. Klar wurde auch hier mit Blattgold, Kaviar, Trüffeln und Konsorten gearbeitet. Und he, der Herr hat immerhin sechs Stunden für die Zubereitung gebraucht. Also immer noch primitiv teuer völlig gerechtfertigt, dieser Preis.

Da bleibt einem die Spucke weg. Zeit also für:

Das teuerste abgefüllte Wasser

Sieht man von Tafelwasser ab, das einfach in goldige Kunstwerke von Flaschen abgefüllt wird, ist das Kona Nigari Wasser das teuerste der Welt. Ein solches Fläschchen (ca. 60 ml) geht für rund 33.50$ (32,50 Franken) über die Theke. Für eine 750 ml Flasche also für etwas um die 400$ (388 Franken). Der Clou? Es wird aus dem pazifischen Ozean vor der Küste Hawaiis in knapp 280 Meter Meerestiefe gewonnen und dann sorgfältig für den menschlichen Konsum aufbereitet. Hilft selbstredend der Gesundheit, der Haut, der Stressreduktion und ermöglicht Gedankenlesen von Einhörnern.

Ein weiteres profanes Konsumgut:

Die teuerste Kartoffel

Bild

Bild: luxuo

Die gute, alte Kartoffel. Anspruchslose Knolle, du. Und doch ständig unterschätzt. Vermeintlich das Essen armer Leute. Reicher armer Leute, wenn es um die La Bonette Kartoffel geht! Der Marktpreis für das Kilogramm geht hoch bis zu 500€ (575 Franken). Wieso? Diese fragilen Dinger können nur zwischen dem 1. und dem 10. Mai per Hand geerntet werden, was pro Jahr nur 20'000 kg ergibt. Hinzu kommt der erdig-salzige Geschmack, der als einzigartig gilt.

Und sollte mal was zwischen den Zähnen stecken bleiben:

Der teuerste Zahnstocher

Wäre ja gelacht, müsste man sich den 637$-Salat und die 500€-Kartoffeln mit handelsüblichen Zahnstochern raus pulen. Gönn dir lieber diese wunderschönen 24-Karat-Zahnstocher mit wahlweise eingearbeiteten Diamanten oder Saphiren! Schlappe 550$ (534 Franken) kostet der Spass. Und deine Zähne werden verkratzt es dir danken.

Das ist nüchtern nicht zu ertragen, sagst du? Bitteschön:

Das teuerste Bier

Subtrahiert man jegliche Bier-Relikte von rein historischer Qualität, so landet man bei der effektiv geniessbaren Restmenge. Und da kostet ein Bier gerne mal 1850$ (1796 Franken) die Flasche, so zum Beispiel das Antarctic Nail Ale. Die Story dazu: Das Bier wurde mit antarktischem Eis, das in Tasmanien geschmolzen wurde, gebraut, was 30 Flaschen ergab. Die erste Flasche erzielte dabei 800$, die zweite ebendiese 1850$. Immerhin: Der Erlös der Versteigerung geht vollumfänglich an die Aktivisten der Sea Shepherd Conservation Society.

Aber bevor du unter den Tisch kippst:

Der teuerste Kaffee

Es ist kein Geheimnis, dass der teuerste Kaffee auf zweifelhafte Art zustande kommt: Der Fleckenmusang (ein wieselähnliches Tier) frisst die rohen Kaffeebohnen, verdaut aber nur die Hülse und scheidet die eigentliche Bohne aus. Dies führt zu einer angeblich einzigartigen Geschmacksnote (ja was?!) und filtert die Bitterstoffe aus den Bohnen. Zu was es auch führt: Einem Preis von 600$ (593 Franken) pro Pfund (etwas mehr als 450 Gramm). Überschlagen ergibt dies einen Preis von etwa 50$ (48 Franken) pro Tasse Kaffee.

Kaffee bringt die Lawine gerne mal ins Rollen. Darum:

Das teuerste Toilettenpapier

Bild

Bild: steemkr

Gehört nun mal auch zum Leben, der WC-Besuch. Warum also nicht etwas exklusiver? Eine australische Firma hat eine WC-Rolle für 1,3 Mio. $ produziert, die jedoch noch keinen Käufer gefunden hat. Kaufen kannst du aber zum Beispiel diese hübschen Rollen WC-Papier. Die japanische Marke Hanebisho verkauft diese drei feschen Rollen für 5000 Yen (44 Franken). Oder ungefähr 14,65 Franken pro Rolle. Dafür gibt's ein Schächteli dazu.

Und nachher bitte Händewaschen! Am besten hiermit:

Die teuerste Seife

Bild

Bild: faivkei

Zugegeben: Es gibt auch eine teurere. Und zwar aus dem Libanon von den Herstellern Bader Hassoun & Sons für rund 2800$. Diese steht jedoch nicht zum Verkauf, da es nur ein Exemplar davon gibt. Darum dieses käufliche japanische Meisterwerk der Seifenkunst. Preis? 108'000 Yen oder knapp 950 Franken. Da überlegt man sich das Händewaschen doch gleich zweimal.

Das musst du sofort deinem Brieffreund schreiben! Voilà:

Der teuerste Bleistift

Faber Castell hat zum 240-jährigen Firmenbestehen eine Special Edition lanciert, die nur 99 Bleistifte umfasste. Natürlich nur aus den hochwertigsten Materialien, wie 18-karätigem Weissgold, Diamanten und Olivenholz. Den kriegst du für zwischen 10'000$ und 12'800$ (9709 Franken, respektive 12'426 Franken) und hast Freude dran, bis er zum ersten Mal zu Boden fällt.

Deine Blätter sollen auch zusammenhalten. Deshalb:

Die teuerste Büroklammer

Okay, vielleicht muss gesagt werden, dass diese Büroklammer tatsächlich als «Paperclip-Shaped Money Clip» angeboten wurde. Technisch wäre es also ein Geldhalter, den du eigentlich eh nur dann benötigst, wenn du eines der hier aufgelisteten Produkte besitzt. Da er aber die Masse einer Büroklammer alter Schule hat, kann er auch so verwendet werden und gilt deshalb mit 185$ (180 Franken) pro Stück als womöglich teuerste, käufliche Büroklammer. Noch nie haben sich deine Blätter so verwöhnt im Würgegriff einer Büroklammer gefühlt.

Keine Lust mehr? Dann verreis! Und zwar damit:

Der teuerste Koffer

Wenn man unter Koffer einen vernünftig tragbaren Stauraum für Krimskrams versteht, dann ist das hier der teuerste alles portablen Stauräume. Die Firma Henk ist für dieses Prachtstück verantwortlich, welches in diversen Aspekten den Wünschen der Kunden angepasst werden kann. Mit Extras, Schischi und Gaga aller Sorten (sympathische Dinge wie Krokodil- oder Straussenleder, zum Beispiel) kommt man so auf einen Stückpreis von bis zu 55'000€ (63'300 Franken).

Weitere sinnlose Dinge, die man für Geld erwerben kann:

Video: watson/Lya Saxer

Natürlich geht es noch viel dekadenter: Die teuersten Auktions-Gegenstände der Welt

Die beliebtesten Listicles auf watson

Was unser Leben am besten beschreibt? Diese 17 Plattencover-Memes!

Link zum Artikel

Die 7 Phasen eines jeden Büro-Jobs, den du je haben wirst

Link zum Artikel

9 Netflix-Serien, die niemand abfeiert – obwohl sie es verdient hätten

Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

Link zum Artikel

Das sind die 80 grössten Trümpfe im Kampf gegen den Klimawandel

Link zum Artikel

17 fragwürdige Yoga-Trends, die noch «hipstriger» als normales Yoga sind

Link zum Artikel

7 (nicht ganz ernst gemeinte) Tipps für deine perfekte Work-Life-Balance

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Damit du nicht in die Kostenfalle tappst: 7 Tipps zum Bezahlen auf Reisen

Link zum Artikel

7 der teuersten Serienflops der TV-Geschichte

Link zum Artikel

Das meistverkaufte Bier (das niemand kennt) und 9 weitere Bier-Fakten zum Tag des Biers

Link zum Artikel

14 Bilder, die zeigen, wie es ist, (endlich) zu Hause auszuziehen

Link zum Artikel

9 Schweizer Gins, die du unbedingt mal trinken solltest

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

5 traurige Beispiele, wie Menschen für Likes die Natur zerstören

Link zum Artikel

Wenn du diese 18 Dinge tust, bist du ein richtiger Tubel*

Link zum Artikel

5 Liebeserklärungen an 5 Serien aus meiner Kindheit

Link zum Artikel

«Wie grün waren die Nazis?» und 15 weitere kuriose Bücher, die du noch nicht gelesen hast

Link zum Artikel

7 Situationen, die du kennst, wenn du schon mal mit dem Nachtzug unterwegs warst

Link zum Artikel

8 Rituale rund um Sex, Lust und Liebe aus aller Welt, die dich sprachlos machen werden

Link zum Artikel

11 skurrile Dinge, die du tatsächlich im Internet kaufen kannst

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Hier kommen 28 Dinge, die dich sentimental machen, wenn du ein 80er/90er-Schulkind warst

Link zum Artikel

5 Dinge, die uns Schweizern die Ferien direkt versauen

Link zum Artikel

Siehst du den Fehler? 14 irrsinnige Insta-Fails von Influencern und Möchtegerns

Link zum Artikel

Einfach 10 kleine Smartphones, falls du gerade eines suchst

Link zum Artikel

Liebe Pharmakonzerne, diese 9 Medikamente würden uns wirklich etwas bringen

Link zum Artikel

9 Filme, bei denen deine Gefühle Achterbahn fahren – und zwar so richtig

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der Knigge für jeden Beziehungsstreit ever – in 5 Punkten

Link zum Artikel

10 Browser-Games, die dich den schlimmsten Tag im Büro überstehen lassen

Link zum Artikel

13 interessante Auto-Gadgets, die sich (bisher) nicht richtig durchsetzen konnten

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

36 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Hausmeister krause
04.08.2017 13:54registriert May 2016
Was ist mit den SBB-Tickets? Sind wohl vergessen gegangen...
22444
Melden
Zum Kommentar
Pasch
04.08.2017 13:16registriert October 2015
Absurde Preise für Alltagsgegenstände??
Neymar 222 Mio.
1714
Melden
Zum Kommentar
Randy Orton
04.08.2017 13:29registriert April 2016
Ich kann halbwegs nachvollziehen, dass ein Kilo Kartoffeln 500.- kostet, wenn man die nur während einer Woche von Hand ernten kann und nur 20'000 kg insgesamt zur Verfügung stehen. Vielleicht auch noch der Kaffee und die Seife, je nach Inhaltsstoffen. Aber der Rest, insbesondere die Jeans - wer kauft sowas hässliches?
1050
Melden
Zum Kommentar
36

Gib mal «Fiat Multipla Tuning» auf Google ein. Es ist eine Wucht!

Die weithin als «hässlichstes Auto der Geschichte» verschriene Familienkutsche geniesst eine begeisterte Fangemeinde unter Auto-Tunern.

Fiat Multipla, Babes! Ein Auto, das niemand liebt, ausser ich.

Ja, ich weiss, es sieht aus, als wäre es «von einer Gruppe Menschen entworfen worden, die sich scheinbar nie begegneten» (Jeremy Clarkson), doch gerade deshalb ist das Ding ja grossartig! Und ausserdem ist es – Verzeihung: war es (1998-2010) – ein richtig gutes Auto.

Okay, halt – sagte ich eben, alle ausser mir würden dieses Auto hassen? So kam es mir immer vor, ... bis eine kurze Google-Suche mich eines Besseren belehrte. Ich gab …

Artikel lesen
Link zum Artikel