Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

An diesen 10 Dingen erkennst du Schweizer Touristen im Ausland

Präsentiert von

Markenlogo

Achtung, Klischeekanone! Aber du weisst ja, wie es mit bösen Sprüchen ist: Es ist immer etwas dran ...

Eigentlich sind sie gar nie zu übersehen ...

Bild

bild: shutterstock/watson

Ansonsten: Frag einen Touristen, ob er dir beim Flicken deiner Zeitmaschine helfen könne. Der Schweizer hat bestimmt das richtige Werkzeug parat:

Bild

bild: imgur/watson

Und am Frühstücksbuffet ...

Bild

Gleich geht's weiter mit der Klischeekanone, vorher ein kurzer Hinweis:

Woran man Schweizer noch erkennt?
Daran, dass sie während der Ferien garantiert irgendwann folgenden Satz sagen: «Also de Chääs isch bi eus dahei aso besser!» Und irgendwie haben sie auch recht. Zumindest in Sachen Raclette und Fondue macht uns so schnell niemand etwas vor. Jetzt hast du auch Lust auf Käse? Kein Problem! Entdecke unser vielfältiges Angebot >>
Animiertes GIF
Promo Bild

Und nun zurück zu den reisenden Eidgenossen ...

Beim Einkauf in Deutschland wird lieber geklotzt statt gekleckert.

Bild

bild: watson/shutterstock

Der Schweizer bewundert die Lässigkeit und Lockerheit anderer Nationen. Aber wenn es um seine liebste Traditionssüssigkeit geht, hört der Spass auf ...

Bild

bild: watson/shutterstock

Bild

Sprich den Verbranntesten von allen auf breitem British English an. Wenn er es nicht versteht, ist er vermutlich Schweizer (okay, oder Deutscher).

Bild

bild: twitter

Jetzt ist er mit Sicherheit Schweizer. Aber jetzt ist es auch zu spät für Daylong.

Bild

bild. watson/twitter

Top organisiert ist schon halb gereist ... Und da kommt sie uns wieder zugute, unsere penible Pünktlichkeit.

Bild

bild: shutterstock/watson

Apropos Pünktlichkeit ... 

Bild

bild: shutterstock/watson

Bild

bild: shutterstock/watson

Du suchst den Schweizer in den Ferien? Das ist vermutlich genau der, der von den Schweizern davonläuft ...

Bild

bild: shutterstock/watson

Und natürlich ...

Bild

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Endlich wieder Käse

Und wenn sie dann zurück sind aus den Ferien, gönnen sich die Schweizer erstmal ein feines Raclette oder Fondue. Kein Wunder, das fehlt einem natürlich, wenn man so lang weg war. Jetzt hast du auch Lust auf Käse? Dann entdecke hier unser vielfältiges Raclette- und Fondue-Angebot >>

Unsere Redakteurin Chantal sieht das mit den Schweizern im Ausland ja so:

Video: watson/Chantal Stäubli, Emily Engkent

Hier, passend dazu, ein Psychotest: Wie sehr Bünzli bist du?

Quiz
Klicke alles an, was auf dich zutrifft. Die ausgefuchste Auswertung kommt am Schluss ...
Du kaufst dir zum 1. August Lampions
Du würzt Speisen mit Aromat
In Restaurants teilst du die Rechnung penibel auf
Du sprichst nicht über Geld
Im Zug stehst du lieber, als dich neben jemanden Fremden zu setzen
Du besitzt Adiletten
... und trägst weisse Socken drunter
Cervelats sind das Beste!
Du hast mehr als drei Tupperware-Sets zuhause
Du besitzt ein T-Shirt mit Schweizer Kreuz drauf
Dein Idol ist Roger Federer
Du machst lieber die Faust im Sack, als Probleme anzusprechen
Du sprichst Hochdeutsch mit vielen «CHs» und «ÄÄÄHs»
Du schimpfst über «Gummihäls» und gehst dann trotzdem «ins Tüütsche» einkaufen
Du findest DJ Antoine «noch easy»
Du schaust jeden Abend Tagesschau und Meteo
Und besitzt ein Victorinox Sackmesser
Du kommunizierst mit deinen Nachbarn nur über Post-its
Und rufst um 22.01 die Polizei, wenn im Innenhof jemand zu laut kichert
Du wirst nervös, wenn der Bus 2 Minuten zu spät kommt
Du trägst bei der Passkontrolle den roten Pass so, dass ihn alle sehen können
Du ärgerst dich, wenn die Fussballer die Landeshymne nicht singen
Du entsorgst am Sonntag keine Weinflaschen
... und hängst keine Wäsche draussen auf
Du hast eine Fleece-Jacke, am besten von Jack Wolfskin
Du trägst im Alltag Wanderschuhe
Du hast bei der Arbeit ein Zahnbürsteli
Du schwörst auf Anti-Brumm
Bei Sportanlässen malst du dir die Schweizer Fahne ins Gesicht
Du hast schon mal dein Familienwappen gegooglet
Du bist in einem Verein aktiv
Du hast eine Lieblings-Fondue-Mischung
Du legst die Fernbedienung nach dem Fernsehgucken neben den Fernseher. Ordnung muss sein
Du meldest dich bei der Hausverwaltung, wenn der Nachbar den Waschplan nicht einhält
Du tätigst Wocheneinkäufe
Du sagst Sätze wie «Wer den Rappen nicht ehrt, ist den Franken nicht wert.»
Bei Milka-Schokolade fühlst du dich im Nationalstolz verletzt
Du lachst Leute aus, die nicht jassen können
Wenn du im Ausland bist, sagst du zu allen «Say 'Chuchichäschtli'» und findest es mega lustig, wenn sie scheitern
«Toast Hawaii» ist mega fein!
Du würdest dich nicht als «Tüpflischisser» bezeichnen, bist aber schon immer sehr genau
Du trägst eine Kurzhaarfrisur mit peppiger, farbiger Strähne
Neue Dinge (etwa ein neuer Laden um's Eck) irritieren dich schon ein bisschen
Steak wird «Schtiik» ausgesprochen
Du findest diesen Psychotest blöd. (IST DAS NOCH JOURNALISMUS?!!!!1!11!)
Resultat

Und nun: Weitere Klischeekanonen!

Die Schweiz aus Basler Sicht – böse, böse, böse, böse, böse

Link zum Artikel

Die Schweiz aus Zürcher Sicht – böse, böse, böse, böse, böse

Link zum Artikel

Die Schweizkarte des Grauens: Wo die Dicken, die Armen und die Kiffer wohnen

Link zum Artikel

Europa aus Schweizer Sicht – böse, böse, böse, böse, böse

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0815-Schneefiguren kann jeder – staune über diese 27 Meisterwerke!

Wie viele Schneefiguren hast du in deinem Leben bereits gesehen? Bleibst du überhaupt noch deswegen stehen, um ihn dir vielleicht genauer anzusehen?

Eines können wir mit Sicherheit sagen, bei diesen Schneefiguren würdest du es bestimmt tun. Denn sie sind alles andere als 0815.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel