DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Dachte, ich sterbe»: Sie verkaufte ihre Fürze in Gläsern und landete daraufhin im Spital

06.01.2022, 11:0206.01.2022, 12:20

Wenn uns das Internet eines gelehrt hat, dann: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Dies zeigte auch die Geschichte des US-Realitystars Stephanie Matto. Sie verkaufte online ihre Fürze und machte damit laut eigenen Angaben über 200'000 Dollar. Und so funktionierte das Geschäft:

Video: watson/Aya Baalbaki

Mit den Gas fördernden Lebensmitteln hatte sie es wohl etwas zu gut gemeint. Denn laut des US-Boulevardblatts «inTouch» musste Matto nun wegen Schmerzen ins Spital: «Ich fühlte mich zwei Tage lang schrecklich, aber zum Glück war es keine Herzattacke. Nur ein sehr, sehr schwerer Fall von Blähungen. Ich hatte das Gefühl, ich sterbe.»

Mittlerweile geht es Matto wieder besser. Ihr Arzt habe ihr einen Wechsel im Ernährungsplan vorgeschlagen, was ihre Produktion jedoch beeinträchtigen könnte. Deshalb kehre sie ihrem bisherigen Business den Rücken: «Der Zwischenfall kommt eigentlich zu einem guten Zeitpunkt, denn das Furzgeschäft war sowohl physisch als auch psychisch anstrengend.» Nun will sie einen «Build-a-brand»-Kurs für Frauen anbieten.

Bekannt wurde Matto besonders in den USA, als sie an der Reality-Show «90 Day Fiancé» teilnahm. Dort haben Paare 90 Tage Zeit, um zu heiraten. (leo)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

22 Personen, die etwas Neues ausprobiert haben – und gescheitert sind

«Nur wer den Mut hat, etwas Neues zu probieren, kann auch scheitern.» Ein wunderbares Zitat. Zyniker und Zynikerinnen würden wohl sagen, dass damit nur das Scheitern schöngeredet wird. Aber die sollen nur reden!

Zur Story