bedeckt, wenig Regen11°
DE | FR
26
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Perseverance schickt seine ersten Bilder vom roten Planeten: Memes from Mars in 3… 2… 1…

Das war ja klar.
19.02.2021, 09:5919.02.2021, 12:55

Es ist vollbracht: Perseverance ist erfolgreich auf dem Mars gelandet. Am Donnerstagabend Schweizer Zeit setzte der Rover der Nasa auf dem roten Planeten auf – nach 203 Flugtagen und 472 Millionen zurückgelegten Kilometern.

Schon wenige Minuten nach der Landung schickte Perseverance erste pixelige Schwarz-Weiss-Fotos – darauf zu sehen sind unter anderem Schatten und Räder des Rovers sowie Oberfläche und Horizont des Mars.

Video: watson

Perseverances erstes Bild :

Eine Steilvorlage für alle Meme-Bastler und Photoshop-Montagen-Freunde. Wir haben die besten Exemplare für dich rausgesucht.

Einer freut sich besonders über den Besuch …

Das war zu erwarten:

Das eher nicht:

Was wirklich geschah:

Die im Homeoffice kennen es …

Ted Cruz wollte nur ein guter Vater sein …

Dazu passend …

Argghhh, immer diese Regeln

Er hier ist gar nicht begeistert:

Keine Meme-Sammlung ohne Katzen, ist ja klar:

Öh, ok.

Die Mission
Perseverance soll auf dem Mars nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens suchen sowie das Klima und die Geologie des Planeten erforschen. Zudem solle der Roboter bei den Vorbereitungen für die in den 2030er Jahren geplante bemannte Erkundung des Mars helfen.

An Bord hat der rund 1000 Kilogramm schwere Roboter von der Grösse eines Kleinwagens unter anderem 7 wissenschaftliche Instrumente, 23 Kameras, einen Laser - und er wartet mit zahlreichen Nasa-Premieren auf: Erstmals wurden mit «Perseverance» Mikrofone auf den Mars geschickt, erstmals ein kleiner Helikopter, und erstmals sollen in einer gemeinsam mit der Europäischen Raumfahrt-Agentur Esa entwickelten Mission Proben vom Mars zurück zur Erde gebracht werden. (sda)​

(mlu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder vom Mars. Eine Raumfahrt-Geschichte

1 / 17
Die besten Bilder vom Mars. Eine Raumfahrt-Geschichte
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So können wir auf einem anderen Planeten leben

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Teaser App Campaign
Haltung zeigen. watson lesen.
News, Unterhaltung und schrankenfreie Information – für alle zugänglich.
Google PlayApple Store

Abonniere unseren Newsletter

26 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Hierundjetzt
19.02.2021 11:14registriert Mai 2015
Off Topic: Matt Damon muss wirklich immer und überall gerettet werden: 2 Weltkrieg, Mars, Interstellar...

Kann der nicht 1x zu Hause bleiben 🙄.
2587
Melden
Zum Kommentar
avatar
Amateurschreiber
19.02.2021 11:17registriert August 2018
Damals...
Perseverance schickt seine ersten Bilder vom roten Planeten: Memes from Mars in 3… 2… 1…\nDamals...
1294
Melden
Zum Kommentar
avatar
rockyM
19.02.2021 14:27registriert Februar 2016
Passender geht es kaum
Perseverance schickt seine ersten Bilder vom roten Planeten: Memes from Mars in 3… 2… 1…\nPassender geht es kaum
616
Melden
Zum Kommentar
26
Long-Covid: Warten auf das «Wunder»-Medikament «BC 007»
Vier Personen mit Long Covid geheilt! - Nach dieser Sensationsmeldung vor einem Jahr erwartete man eine Studie zum verwendeten Medikament im Eiltempo. Doch sie ist noch nicht gestartet und ME/CFS-Patientinnen wie eine junge Frau in Schaffhausen wurden ausgeschlossen.

Die Mutter klingt verzweifelt. Susanne W. hat Bundesrat Alain Berset geschrieben und einer Firma mit dem Namen Berlin Cures. Bersets Departement verwies sie an Swissmedic, der Brief an Berlin Cures kam zurück.

Zur Story