DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fabrice Herzog nach Check gegen Nacken von Mauro Dufner für 5 Spiele gesperrt

04.11.2021, 15:37

Fabrice Herzog wird für den Check gegen den Nacken von Fribourg-Gottérons Mauro Dufner für fünf Spiele gespeert. Darüber hinaus muss der EVZ-Stürmer eine Busse von 7'700 Schweizer Franken bezahlen bezahlen. Eine der Spielsperren hat Herzog nach der provisorischen Sperre am letzten Dienstag bereits gebüsst.

Um diese Szene geht es.Video: Vimeo/Interviews

Gemäss der Beurteilung des Einzelrichters würden für ein derartiges Vergehen im Normalfall zwei Spielsperren ausgesprochen. Wegen Herzogs ausgeprägtem Vorstrafenregister sei die Strafe aber auf fünf Spielsperren erhöht worden. «Er scheint auch durch die in der Vergangenheit erhaltenen Disziplinarstrafen nicht belehrt worden zu sein», schreibt der Einzelrichter.

Bereits letzte Saison wurde er einmal für acht Spiele gesperrt, als er Berns Verteidiger Eric Blum ebenfalls gegen den Kopf checkte. Blum ist seither mit langfristigen Folgen einer Gehirnerschütterung nicht mehr in der Lage, zu spielen.

Seit der Saison 2015/16 ist es das achte Mal, dass Fabrice Herzog wegen eines Fouls gesperrt wird.. Zum sechsten Mal lautet das Verdikt Check gegen Kopf oder Nacken. In seiner Karriere kommt der Thurgauer schon auf 27 Spielsperren und hat schon über 25'000 Franken Bussgeld angesammelt. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

7 NHL-Teams, die es (noch) nicht gibt

1 / 9
7 NHL-Teams, die es (noch) nicht gibt
quelle: watson
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ronaldo mit Doppelpack zum Jubiläum – wichtiger Sieg von ManUnited gegen Arsenal
Erstes Spiel, erster Sieg: Ralf Rangnick kann als neuer Trainer von Manchester United gleich mal feiern – wenn auch nur von der Tribüne aus. Gegen Arsenal siegt United auch dank eines Ronaldo-Doppelpacks.

Vor den Augen des neuen Trainers Ralf Rangnick hat Manchester United einen wichtigen Heimsieg in der Premier League eingefahren. Der englische Rekordmeister setzte sich gegen Arsenal trotz eines Rückstands mit 3:2 durch. Rangnick, der am Freitag bei einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt werden soll, sah die umkämpfte und unterhaltsame Partie von der Tribüne des «Old Trafford» und machte sich einige Notizen. Als Tabellensiebter hat ManUnited weiterhin zwölf Punkte Rückstand auf die Spitze.

Zur Story