Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL-Resultate vom 

San Jose (mit Meier) – Nashville (mit Josi, Fiala, ohne Weber) 4:1

Vancouver (mit Bärtschi) – New Jersey (mit Hischier, Müller) 0:2

Anaheim – Toronto 1:3

Edmonton – Pittsburgh 2:3

Chicago – Philadelphia 3:0

May 1, 2016; San Jose, CA, USA; San Jose Sharks center Tomas Hertl (48) attempts to shoot the puck against Nashville Predators goalie Pekka Rinne (35) while being defended by defenseman Roman Josi (59) in the third period in game two of the second round of the 2016 Stanley Cup Playoffs at SAP Center at San Jose.  the San Jose Sharks defeat the Nashville Predators 3 to 2.  Mandatory Credit: Neville E. Guard-USA TODAY Sports

Josi kann die Niederlage in San Jose nicht verhindern. Bild: X02835

Josi erzielt Traumtor – Hischiers Devils bleiben auswärts ungeschlagen



Trotz seines dritten Saisontors kann Roman Josi die vierte Niederlage der Nashville Predators in den letzten fünf Spielen nicht verhindern. Nashville unterliegt bei den San Jose Sharks (mit Timo Meier) 1:4. Josi erzielt den 1:2-Anschlusstreffer in der 31. Minute.

Es ist ein absolutes Traumtor: Nach einem gewonnenen Bully zieht der Berner vom linken Flügel zur Mitte und trifft umringt von vier Gegenspielern per Backhand ins Lattenkreuz.

abspielen

Josi trifft herrlich ins hohe Eck. Video: streamable

Aus anderer Perspektive:

Als einziges Team der gesamten NHL bleiben die New Jersey Devils auswärts ungeschlagen. In Vancouver feiern die Devils den neunten Sieg im elften Saisonspiel.

Die New Jersey Devils, bei denen Nico Hischier und Mirco Müller im Einsatz stehen, setzen sich bei den Vancouver Canucks (mit Sven Bärtschi) 2:0 durch. Devils-Torhüter Corey Schneider feiert nach 37 Paraden den ersten Shutout der Saison.

Die Partie in Vancouver war zugleich der Saisonauftakt für New Jerseys Stürmer Brian Boyle, der Mitte September seine Blutkrebs-Erkrankung publik gemacht hatte. Der 32-Jährige trainiert seit letzter Woche wieder mit seinem Team. (pre/sda)

Die Schweizer NHL-Skorer:

Bild

bild: screenshot nhl.com

Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Slider16 02.11.2017 09:43
    Highlight Highlight Josi ist momentan der beste Verteidiger der Welt. Defensiv stark, offensiv überragend, wären seine Mitspieler nur annähernd in der Form von Josi wären die Predators kaum schlagbar. Amen
  • urwald 02.11.2017 09:05
    Highlight Highlight Bittere Niederlage für die Canucks, waren meist die dominantere Mannschaft (um die 80 Schüsse abgegeben, 21 geblockt, etliche daneben) und das 1:0 (2:0 war EN) war schlicht schwaches Stellungsspiel von Markström...
    Hischier konnte sich erneut kaum in Szene setzen.
  • miarkei 02.11.2017 08:24
    Highlight Highlight Hischier seit 4 Spielen ohne Punkte, langsam mache ich mir Sorgen. Hoffe das er bald wieder punktet.
    • De Pumuggel 02.11.2017 09:31
      Highlight Highlight Ich bin allgemein sehr gespannt wie viele Punkte er Ende Regular Season aufweisen wird
  • De Pumuggel 02.11.2017 07:22
    Highlight Highlight Sehr schönes Tor von Josi :D
  • Connor McSavior 02.11.2017 07:21
    Highlight Highlight Holy was für eine Backhand! Hat er sich wohl von Crosby in den Finals abgeschaut.

Del Curto holt ZSC-Ikone Seger an die Bande

Arno Del Curto, der neue Trainer der ZSC Lions, baut seinen Trainerstab aus. Neben Michael Liniger stösst mit Mathias Seger DIE grosse Ikone des Klubs als zusätzlicher Assistent hinzu.

Wie die ZSC Lions mitteilen, steht der 41-Jährige bereits heute erstmals im Training mit dem Team auf dem Eis. Segers Hauptaugenmerk gelte der Defensiv-Arbeit. Nach der vergangenen Saison und dem Meistertitel mit den Zürchern hatte der Ostschweizer nach 19 Jahren für den Klub seine Spielerkarriere beendet. (ram)

Artikel lesen
Link zum Artikel