Sport
Eishockey

National League: Der HC Davos schlägt die SCL Tigers – dank Doppel-Egli

Der Davoser Dominik Egli nach seinem Treffer zur 1:0 Fuehrung, beim Eishockey-Qualifikationsspiel der National League zwischen dem HC Davos und den SCL Tigers, am Sonntag, 10. Dezember 2023, im Eissta ...
Dominik Egli: Einer der zwei HCD-Torschützen.Bild: keystone

Egli bezwingt Tiger: Der HCD schlägt Langnau dank Dominik und Chris Egli

Der HC Davos schlägt die SCL Tigers 2:1 und überholt die Emmentaler in der Tabelle. Davos rückt auf Platz 9 vor; Langnau fällt auf Position 10 zurück.
10.12.2023, 18:28
Mehr «Sport»

Eglis machten den Unterschied aus. Verteidiger Dominik Egli (25) brachte Davos nach bloss 70 Sekunden in Führung. Und nach dem Langnauer Ausgleich in Überzahl durch Sean Malone (30.) gelang Center Chris Egli (27) in der 35. Minute das 2:1 für die Bündner. Dominik und Chris sind nicht miteinander verwandt. Beide kamen zum vierten Saisontor. Chris Egli erzielte noch nie in einer Saison mehr als fünf Tore.

Der HC Davos unterstrich im einzigen Sonntagspiel seine Heimstärke. Generell läuft es den Bündnern diese Saison überhaupt nicht nach Wunsch; die Leistung am Samstag in Kloten fiel teils sogar inferior aus. In der heimischen Eissporthalle gewann der HCD indes sechs der letzten sieben Spiele. Auch gegen die SCL Tigers dominierte Davos: Vor 5607 Zuschauern kam das Heimteam fast zu doppelt so vielen Abschlussversuchen (42:22). Goalie Sandro Aeschlimann parierte in seinem 250. National-League-Spiel 21 Schüsse (von 22).

Obwohl die SCL Tigers am Ende 25 Minuten lang dem 1:2 nachrennen mussten, erspielten sich die Gäste aus dem Emmental keine einzige nennenswerte Ausgleichschance mehr.

Davos - SCL Tigers 2:1 (1:0, 1:1, 0:0)
5607 Zuschauer. - SR Kohlmüller/Vikman, Gnemmi/Urfer.
Tore: 2. Dominik Egli 1:0. 30. Malone (Powerplaytor) 1:1. 35. Chris Egli 2:1.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Davos, 2mal 2 Minuten gegen SCL Tigers.
PostFinance-Topskorer: Stransky; Saarela.
Davos: Aeschlimann; Dominik Egli, Dahlbeck; Fora, Näkyvä; Guebey, Jung; Minder, Barandun; Bristedt, Nordström, Knak; Ambühl, Corvi, Nussbaumer; Stransky, Rasmussen, Prassl; Frehner, Chris Egli, Hammerer.
SCL Tigers: Charlin; Saarijärvi, Erni; Zryd, Meier; Cadonau, Zanetti; Schwab; Pesonen, Malone, Louis; Julian Schmutz, Mäenalanen, Saarela; Rohrbach, Flavio Schmutz, Lapinskis; Berger, Tanner, Petrini; Weibel.
Bemerkungen: Davos ohne Schneeberger (verletzt), Wieser (gesperrt) und Jurco (überzähliger Ausländer), SCL Tigers ohne Diem, Guggenheim, Riikola, Rossi, Salzgeber und Schilt (alle verletzt). SCL Tigers ab 59:17 ohne Torhüter. (abu/sda)

Die Tabelle

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Der 1000er-Klub des Schweizer Eishockeys
1 / 20
Der 1000er-Klub des Schweizer Eishockeys
Bislang 17 Eishockeyspieler (Stand: 6.10.2023) schafften es auf 1000 oder mehr Spiele in der höchsten Schweizer Spielklasse. Das sind sie:
Auf Facebook teilenAuf X teilen
YouTuberin bricht in verlassenes Aquarium ein – die Szenen erinnern an einen Horror-Film
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
VfB weiter on fire, Bayern und BVB gewinnen – Schär trifft bei Newcastle-Sieg

Bayer Leverkusen kann frühestens morgen Sonntag erstmals Deutscher Meister werden. Von Rekordmeister Bayern München gab es keine (weitere) Schützenhilfe, er setzte sich zuhause gegen den Abstiegskandidaten Köln durch. Die Bayern taten sich lange schwer. Raphaël Guerreiro erlöste sie erst in der 65. Minute, nach einem Corner traf er herrlich per Weitschuss ins hohe Eck. Thomas Müller sorgte in der Nachspielzeit für den Endstand.

Zur Story