DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Lars Johansson spielt zur Zeit für ZSKA Moskau.  Bild: screenshot twitter/2ndCityHockey

Der Schwede, der Elvis Merzlikins ersetzen soll

Luganos Torhüter-Wunschkandidat für nächste Saison heisst Lars Johansson (31) und kommt aus der KHL.



Luganos Sportchef Roland Habisreutinger hat erklärt, Elvis Merzlikins (24, will nächste Saison in die NHL) werde durch einen ausländischen Torhüter ersetzt. So klar hat sich sein Amtskollege Alex Chatelain aus Bern zwar noch nicht geäussert. Aber auch er muss einen neuen Torhütertitanen (Leonardo Genoni wird nach Zug wechseln) finden. Auch er wird sich umsehen, ob ein ausländischer Torhüter zu haben ist.

HC Lugano Torhueter Elvis Merzlikins auf dem Weg in die Garderobe nach der 6-3 Niederlage im Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und dem HC Lugano am Samstag, 24. November 2018, in Rapperswil. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Elvis Merzlikins will in die NHL. Bild: KEYSTONE

Das Problem: Wenn ein ausländischer Goalie die Erwartungen erfüllen soll, dann muss er sehr, sehr gut sein. Beispielsweise ein Nummer 1-WM-Torhüter für Finnland, Tschechien und Schweden oder ein Meistergoalie in diesen Ländern. NHL-Erfahrung allein macht noch keinen erstklassigen Schlussmann.

Davos'Goalie Anders Lindbaeck, beim Eishockey-Qualifikationsspiel der National League A zwischen dem HC Davos und dem Lausanne HC, am Freitag, 16. November 2018, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Anders Lindbäck. Bild: KEYSTONE

Arno Del Curto kann diese Einschätzung bestätigen. Am Anfang seines überraschenden Endes in Davos steht der Transfer von Anders Lindbäck (30). Der Schwede hat ein bisschen NHL-Erfahrung, gehörte zum WM-Bronze-Team der Schweden von 2010 (aber nicht als Nummer 1) und ist kein Meistergoalie. Mit einer Fangquote von 89,62 Prozent ist er zurzeit gerade Mal die Nummer 14 der Liga.

Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden:

1 / 79
Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden
quelle: keystone / cyril zingaro
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Luganos Wunschkandidat für die Merzlikins-Nachfolge heisst Lars Johansson. Er hat soeben die Schweiz mit ZSKA Moskau besucht. Der Schwede ist zwar kein WM-Goalie. Aber er hat 2016 mit Frölunda die schwedische Meisterschaft und Champions Hockey League gewonnen und war Schwedens Torhüter des Jahres.

Nun ist er in der zweiten Saison die Nummer eins bei ZSKA Moskau in der KHL. Seine Statistiken sind beeindruckend: die Fangquoten letzte Saison: 93,80 % in der Qualifikation und 96,80 % in den Playoffs. Diese Saison sind es 96,30 %.

Sein Vertrag läuft Ende Saison aus. Am Geld kann es nicht scheitern. Und auf der «Piazza Grande» ist es mindestens so schön wie auf dem «Roten Platz» und unter Palmen angenehmer als unter sibirischen Birken.

Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003:

1 / 21
Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003
quelle: keystone / urs flueeler
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Eishockey in Übersee – Geschichten aus der NHL:

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

«The Great One» trifft zum 802. Mal – als Wayne Gretzky die Legende Gordie Howe übertraf

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die NHL erlebt ihre grösste Tragödie – was der Tod einer 13-Jährigen veränderte

Link zum Artikel

Die Coronavirus-Pandemie trifft auch die NHL – die Antworten auf die wichtigsten Fragen

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

Link zum Artikel

NHL-Nostalgie – sperrige Klappstühle, viel Papierkram und Festnetz-Telefone

Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

Link zum Artikel

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Nico Hischier beantwortet unsere ungewöhnlichen Fragen:

Video: watson/Emily Engkent, Sandro Zappella

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

SC Bern – «Stunde null» nach der heftigsten Transferniederlage der Geschichte

SCB-Obersportchef Raeto Raffainer bestätigt, dass der SCB keine Transfers machen kann. Trotzdem nennt er als Saisonziel Platz 6 bis 8.

Das beispiellose sportliche Führungsversagen hat dem SCB die heftigste Transferniederlage seiner Geschichte beschert: Die Berner haben nicht einen einzigen Schweizer Feldspieler verpflichtet, aber eigene Talente (Playoff-Topskorer André Heim, Yanik Burren, Kyen Sopa) an die Konkurrenz verloren. Transfertechnisch die «Stunde null».

Sogar «Small Market Teams» wie Langnau, Ambri oder die Lakers mit viel bescheideneren finanziellen Mitteln sind heute im Transfer-Business erfolgreicher. Und das in …

Artikel lesen
Link zum Artikel