DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nicht nur Topskorer, sondern auch MVP: SCB-Stürmer Mark Arcobello.
Nicht nur Topskorer, sondern auch MVP: SCB-Stürmer Mark Arcobello.
Bild: KEYSTONE

SCB-Stürmer Arcobello zum MVP der Qualifikation gewählt – drei Schweizer im All-Star-Team

01.03.2017, 08:5701.03.2017, 09:54

Liga-Topskorer Mark Arcobello vom SC Bern wird bei einer von drei Zeitungen durchgeführten Wahl der Captains und Trainer der zwölf NLA-Klubs zum wertvollsten Spieler der Qualifikation gewählt.

Der 28-jährige Amerikaner setzte sich in der von den Zeitungen Tages-Anzeiger, Bund und Tribune de Genève durchgeführten Umfrage vor seinem SCB-Teamkollegen Leonardo Genoni durch, der die Goalie-Wertung gewann. Arcobello wurde ausserdem als bester Stürmer ausgezeichnet.

bild: tagesanzeiger.ch

» So haben die Klubvertreter gewählt.

Zum besten Verteidiger wurde der Schwede Jonas Junland von Lausanne gewählt, als herausragender Aufsteiger Biels Stürmer Julian Schmutz. Bester Coach wurde der Kanadier Dan Ratushny, der seit dieser Saison bei Lausanne an der Bande steht. (pre/sda)

Alle NLA-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003

1 / 21
Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003
quelle: keystone / urs flueeler
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link zum Artikel