Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hockey-Werbespot

Das Alter: unterschiedlich. Der Blick: identisch. Screenshots: youtube

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot



Die Marketingkampagne für die Eishockey-Weltmeisterschaft in Zürich und Lausanne nimmt langsam Fahrt auf. Teil davon ist auch ein TV-Spot.

Nico Hischier, Leonardo Genoni, Nino Niederreiter und Co. bereiten sich darin auf ein Bully vor, als der Schiedsrichter plötzlich zögert: Dutzende Fans allen Alters stürmen das Eisfeld. Plötzlich ist die ganze Schweizer Hälfte gefüllt mit Fans und Spielern. Die Aussage: Mit den Fans im Rücken will die Schweiz im eigenen Land Historisches schaffen.

Die Goalie-Szene in der Schweizer Variante und im Original von Tim Hortons:

bilder: screenshot youtube

Und so sehen die beiden Schluss-Szenen aus:

bilder: screenshot youtube

Das Kuriose an diesem Werbespot: Es gab ihn bereits. Wie einem Reddit-User auffiel, sieht der Clip der Hockey-WM einem TV-Spot der kanadischen Kaffee- und Restaurantkette Tim Hortons aus dem Jahr 2014 verblüffend ähnlich.

Die beiden Werbungen im Vergleich:

abspielen

Video: watson

Zufall oder mehr?

Janos Kick, Medienverantwortlicher des Turniers sagt auf Anfrage von watson:

«Der Tim Hortons Clip war uns natürlich bekannt. Wir fanden die Idee, für die Heim-WM die Eishockey-Community, das ganze Land, symbolisch aufs Eis zu bringen sehr gut und passend für unsere Kampagne.»

Damit soll ausgedrückt werden, dass die Bevölkerung von Jung bis Alt hinter der WM und der Nationalmannschaft steht. Und Kick ergänzt: «Selbstverständlich haben wir die rechtlichen Grundlagen im Vorfeld juristisch abgeklärt.»

Hier noch die beiden Spots in ganzer Länge:

Variante Tim Hortons:

abspielen

Video: YouTube/TimHortons

Variante Team Schweiz:

abspielen

Video: YouTube/IIHF Worlds 2019

Meilensteine aus 100 Jahren NHL

22 HCD-Jahre unter Arno Del Curto

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

37
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
37Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Third_Lanark 14.09.2019 11:38
    Highlight Highlight Die Eishockey WM ist so oder so ein lächerliches Turnier mit geringer sportlicher Bedeutung. Die besten Spieler sind nämlich gar nicht dabei, da sie zu dieser Zeit noch in der NHL tätig sind. In der Schweiz ist das Turnier nur deshalb so beliebt, weil es der Schweiz die Illusion vermittelt, zur Weltspitze zu gehören.
  • Pat the Rat aka Ninetosix Homofissix 13.09.2019 19:38
    Highlight Highlight Ihr könnt lästern soviel Ihr wollt, ich finde beide Clips geil!
  • Spama Lotto 13.09.2019 15:13
    Highlight Highlight Ich schaff imfall in der kreativen Bansche... Werbeagentur und so... Voll kreativ!
  • Dani123456789 13.09.2019 14:46
    Highlight Highlight Das man einen Werbespot kopieren muss und keinen eigenen kreieren kann ist wenigstens nur peinlich. Eine Frechheit ist allerdings dass alle Spiele der Schweiz in Zürich stattfinden und kein einziges in Lausanne.
    • Adrian Buergler 13.09.2019 14:55
      Highlight Highlight @Dani123456789: Das ist allerdings normal. Die Gruppen haben an IIHF-Weltmeisterschaften immer fixe Standorte. Gruppe B ist fix in Zürich und Gruppe A ist fix in Lausanne.
    • Yannik Tschan 13.09.2019 15:11
      Highlight Highlight Man muss dazu aber noch erwähnen, dass die Schweiz eigentlich in der Gruppe A spielen würde. Auf Wunsch des Veranstalters tauschte man sie aber mit Deutschland und deshalb spielt die Schweiz nun in der Gruppe B. Somit konnte man Schweden und Kanada (vorerst) als Gegner umgehen.

      Passierte bereits an der Herren WM 2018 sowie 2019.
    • Nelson Muntz 13.09.2019 16:56
      Highlight Highlight Kanada und Schweden umgehen und dafür gegen die Punktelieferanten Finnland und Russland spielen? Sehe keine Logik dafür.
  • m00dy 13.09.2019 14:09
    Highlight Highlight Bei diesen Ticketpreisen sollte man meinen, man könnte sich eine Agentur leisten, welche etwas professioneller arbeitet. Schlimm oder nicht, sehr innovativ erscheinen wir mit dieser Story jedenfalls nicht, aber das passt ja gut zum Punkt, dass der ÖV nicht inkludiert ist.
  • panaap 13.09.2019 12:34
    Highlight Highlight Geistiges Eigentum schützen ist wichtig. So dreist zu klauen ist eine Frechheit. Die Schweizer Firmen sind auch empört wenn irgendwo Fake Bohrer und Sackmesser verkauft werden. Aber bei kreativen Berufen ist es ok...
    • Pat the Rat aka Ninetosix Homofissix 13.09.2019 19:43
      Highlight Highlight Das OK hat sich ja dazu geäussert...

      «Der Tim Hortons Clip war uns natürlich bekannt. Wir fanden die Idee, für die Heim-WM die Eishockey-Community, das ganze Land, symbolisch aufs Eis zu bringen sehr gut und passend für unsere Kampagne.»

      Und Kick ergänzt: «Selbstverständlich haben wir die rechtlichen Grundlagen im Vorfeld juristisch abgeklärt.»
  • santa's little helper 13.09.2019 12:15
    Highlight Highlight "inspired by" heisst das Zauberwort, bzw. die Antwort des Verbandes.
    Find ich persönlich nicht schlimm, beides grossartige Werbung für Hockey.
  • 262d 13.09.2019 12:14
    Highlight Highlight Und hätten die Werber nichts kopiert, hätte der Spot auch keinen eigenen Artikel gekriegt. Reichweite erhöht, Marketing erfolgreich... das OK dankt Watson :)
  • leu84 13.09.2019 11:58
    Highlight Highlight Schade ist Ungarn nicht dabei. Tolle Stimmung damals im Schluefweg.

    Zum Spot: Sind die Macher der beiden Spots dieselben?
  • schibu73 13.09.2019 11:00
    Highlight Highlight Ich nenn das copy paste Kreativität, sehe ich viel in der Werbung. Nicht schlimm.
  • alex DL 13.09.2019 10:57
    Highlight Highlight Wenn du kopierst, machs besser. Die CH Version ist cheesy, furchtbares Grading und insgesamt steril.
    • EvilBetty 13.09.2019 14:32
      Highlight Highlight «Suuberi» Schwiiz, verstahsch? ;-)
  • Cervelat 13.09.2019 10:46
    Highlight Highlight Gute Dinge soll man kopieren... mir gefallen beide Clips 😉
    • Erich Sütterlin 13.09.2019 11:38
      Highlight Highlight Ist auch ein Kompliment an die Werber von Tim Horton - nur die guten Ideen werden kopiert.
    • panaap 13.09.2019 12:30
      Highlight Highlight Hihi... Und mit komplimente zahlt der werber seine Miete... I sorry geistiges eigentum soll geschützt werden
  • Glenn Quagmire 13.09.2019 10:41
    Highlight Highlight Schade gibt es diese Arena nicht wirklich, also die vom CH Spot.
    • Pat the Rat aka Ninetosix Homofissix 13.09.2019 19:41
      Highlight Highlight Ja, das wäre mal eine geile Arena!
      Aber bitte mit schliessbarem Dach, sonst müssten zu viele Spiele aus Wettertechnischen Gründen verschoben werden...
  • HockeyTime 13.09.2019 10:39
    Highlight Highlight Statt über die Werbung rege ich mich über die hohen Ticketpreise auf. Für die Top CH Spiele sind anscheinend bereits alle Tagespässe ausverkauft. Platzwahl erfolgt Zufällig ohne Saalplan etc, schade
    • ralck 13.09.2019 10:45
      Highlight Highlight 179.– für Schweiz–Italien (Kategorie 1) ist eine bodenlose Frechheit. Da lasse ich meinen fetten Arsch lieber auf der Couch und schaue die Spiele von dort:
      – kein Anstehen fürs WC
      – gutes, kühles Bier
      – beste Sicht
    • Blizzard_Sloth 13.09.2019 11:18
      Highlight Highlight Vorallem die zufällige Platzzuteilung ist zum Kotzen. Spiele mit einer grösseren Gruppe von Freunden (oder der Familie) zu besuchen wird zur reinen Glückssache. Hatte das Glück vom Vorverkauf zu profitieren und habe Day-Tickets für zwei Tage in der dritten Kategorie, alles andere war ja fast unbezahlbar.
    • Mia_san_mia 13.09.2019 11:19
      Highlight Highlight @ralck: Das ist aber nicht nur für ein Spiel, oder?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ansgi 13.09.2019 10:39
    Highlight Highlight Uiuiui...Die Eishockey WM wurde letztes Jahr auf Eis gespielt, die WM2020 muss sich da unbedingt was neues ausdenken, wegen Copyright und so
  • ETH1995 13.09.2019 10:39
    Highlight Highlight Ehrliche Frage an Andrian Bürgler: "Hast du das selbst herausgefunden?"
    Falls ja, herzliche Gratulation.
    Falls nicht, zitiere den Fan, dem dies aufgefallen ist. Eine klassischer Nebeneffekt des WWW.
    Und ja, keine Frage, das ist abgekupfert. Ich nehme an, der Produzent des Clips wird das nicht abstreiten. Aber das spielt keine Rolle. Ich nehme an, der Spot wird nur in der CH ausgestrahlt, oder nicht?
    • Adrian Buergler 13.09.2019 10:44
      Highlight Highlight @ETH1995: Ein Reddit-User hat mich darauf aufmerksam gemacht. Wir zitieren immer, wenn es irgendwo eine Ursprungsquelle gibt. Bei einzelnen Reddit-Usern (oder Usern einer anderen Plattform) ist die Ausgangslage etwas anders, als bei tatsächlichen Medienquellen. Aber du hast natürlich recht, ich werde das noch ergänzen.

      Ob der Spot nur in der Schweiz ausgestrahlt wird, weiss ich nicht. Aber in den sozialen Medien ist er natürlich weltweit zu sehen.
  • Nickname "Nickname" 13.09.2019 10:37
    Highlight Highlight Ich denke, dass es zufällig geklaut wurde😂
  • clint 13.09.2019 10:30
    Highlight Highlight einfach nur geklaut - die prinzen ;-))
    • Klebeband 13.09.2019 12:46
      Highlight Highlight Aaaarghhhh! Merci für den Ohrwurm! *nicht

      Eo eo... das ist alles gar nicht meine EO!

6 grosse Schweizer Hockey-Karrieren, die durch das Coronavirus vorzeitig beendet wurden

Die Bilder von Ville Koho gingen am Wochenende um die Hockey-Welt. Der 38-Jährige Stürmer von SaiPa Lapeenranta trat nach 19 Saison bei seinem Stammverein (davon 13 als Captain) zurück.

Doch statt wie es ihm gebührt von den Fans geehrt und gefeiert zu werden, fand Kohos Verabschiedung wegen der Coronavirus-Pandemie in einem gähnend leeren Stadion statt. Nur Familie und enge Freunde durften den emotionalen Moment miterleben.

Das gleiche Schicksal erlitten auch in der Schweiz diverse hochdekorierte …

Artikel lesen
Link zum Artikel