Sport
Eishockey

Eishockey: Fribourg-Fans fordern Bykov-Verbleib – dieser reagiert emotional

Les fans de Fribourg-Gottéron ont un message clair pour les dirigeants: ils veulent que le contrat d'Andreï Bykov soit prolongé.
Die Fans von Fribourg-Gottéron haben eine klare Botschaft an die Vereinsführung: «Bykov muss ein Freiburger bleiben.»image: keystone/instagram

Gottéron-Fans fordern Verbleib von Bykov – dieser reagiert mit emotionaler Botschaft

Der Freiburger Stürmer, der eine sehr schwierige Zeit auf dem Eis durchlebt, hat auf Instagram eine wahre Liebeserklärung an das Publikum veröffentlicht. Sie folgt auf die Huldigung, die ihm die Fans am Dienstagabend zuteilwerden liessen.
12.01.2023, 10:59
Yoann Graber
Yoann Graber
Folge mir
Mehr «Sport»

Andrei Bykov erlebte am Dienstagabend einen sehr emotionalen Moment. Dies verdankt er den Fans von Fribourg-Gottéron, die ihm am Ende des National League Spiels gegen Ajoie (7-2 Heimsieg) eine schöne Huldigung darbrachten.

Bereits drei Minuten vor der Schlusssirene entrollte die Fangemeinschaft Kop ein Banner mit einer sehr eindeutigen Botschaft:

«Bykov muss Freiburger bleiben»

Eine Liebeserklärung, die von Gesängen zu Ehren der Nummer 89 der «Drachen» begleitet wurde.

Bykov bedankt sich bei den Fans für die Unterstützung.
Bykov bedankt sich bei den Fans für die Unterstützung.image: instagram

Der Zeitpunkt dieser Ehrung ist alles andere als zufällig. Die Freiburger Verantwortlichen haben Andrei Bykov noch kein Angebot zur Verlängerung seines Vertrages gemacht, der am Ende dieser Saison ausläuft. Der 34-jährige Stürmer ist eine echte Legende des Vereins, für den er seit fast 30 Jahren aufläuft. Er wurde dort ausgebildet und spielt derzeit seine 17. Saison in der Eliteklasse. Er hat in seiner ganzen Karriere nur Gottéron gekannt, was im heutigen Eishockey sehr selten ist.

Eine sehr schwierige Zeit und Tränen

Andrei Bykov, der in Moskau geboren wurde und 1990 als Zweijähriger nach Fribourg kam, als sein emblematischer Vater Slava aus der UdSSR zu Gottéron wechselte, hat eine sehr schwierige Zeit auf dem Eis hinter sich. Der Stürmer hat seit 33 Spielen nicht mehr getroffen. Sein letzter Erfolg datiert vom 10. April 2022 in einem Play-off-Spiel gegen Zürich.

Der letzte Treffer von Bykov ab Minute 2:09.Video: YouTube/MySports

Wegen dieser fehlenden Durchschlagskraft gibt ihm Trainer Christian Dubé nur noch eine Nebenrolle, bestenfalls einen Platz in der vierten Reihe und im Schnitt nur 10 Minuten Spielzeit pro Spiel. Nicht genug also, um Dubé – der auch Sportdirektor ist – davon zu überzeugen, Bykov jetzt einen neuen Vertrag anzubieten.

Die Fans hingegen haben eine klare Meinung zu diesem Thema. Und das freut den Spieler, der auch in der nächsten Saison das Trikot der «Drachen» tragen möchte. Er war zu Tränen gerührt von dieser Ehrung und erzählte La Liberté am Dienstag nach dem Spiel:

«Es hört nicht auf zu fliessen. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch. Es ist unglaublich, das zu sehen. Das bedeutet mir sehr viel. Ich glaube nicht, dass es etwas Schöneres gibt. Ehrlich gesagt, es ist unbeschreiblich»
Andrei Bykov

Auch später am Abend waren die Emotionen des Freiburgers offenbar noch nicht abgeklungen. Der Beweis dafür ist die bewegende Botschaft, die er den Gottéron-Fans auf seinem Instagram-Account schickte. Hier ein paar Auszüge:

«Ihr habt uns 1990 willkommen geheissen, als wären wir bereits Mitglieder eurer Familie. Seit meinen ersten Schritten war ich ein Teil von euch. Ich habe mit euch mitgefiebert. Ich bin mit euch gewachsen. Von meinem ersten Spiel an habt ihr mich bedingungslos unterstützt, grösstenteils dank des Erbes, das mein Papa hinterlassen hat...»
«Ich habe für euch gespielt. Ich bin vor euch menschlich gewachsen. Höhen, Tiefen, Liebe, manchmal Hass und Frustration... Ich habe von euch gelernt. Heute habt ihr mir einen unbeschreiblichen Moment beschert.»
La communion entre Andrei Bykov et les fans de Fribourg-Gottéron.
La communion entre Andrei Bykov et les fans de Fribourg-Gottéron. image: instagram
«Auf diese Weise unterstützt zu werden, bedeutet mir alles. Ich weiss nicht, ob ich euch so viel zurückgeben kann, wie ihr mir im Laufe meiner Karriere gegeben habt.»
«Danke für alles. Ich liebe euch für immer.»

Diese massive Unterstützung des Publikums für einen seiner Lieblinge konnte Christian Dubé, der in diesem Fall viel pragmatischer als emotional ist, zumindest vorerst nicht überzeugen. «Mein Job ist es, mit dem zur Verfügung stehenden Budget die bestmögliche Mannschaft zu bauen. Das bedeutet nicht, dass Andrei nächstes Jahr nicht da sein wird, oder dass er da sein wird», liess er La Liberté unmittelbar nach dem Sieg gegen Ajoie wissen.

L?entraineur fribourgeois Christian Dube, avec son ensemble de Noel � Le Grinch �, lors du match du championnat suisse de hockey sur glace de National League entre le HC Fribourg-Gotteron, HCFG, et Ge ...
Trainer Christian Dubé am Abend vor Weihnachten im Grinch-Outfit.Bild: keystone

Wenn Andrei Bykov schnell wieder in die Spur findet, könnte sich seine Situation schnell ändern. Dessen ist er sich bewusst. Bereits am Freitag hat er die Gelegenheit, seine lange Durststrecke zu beenden, wenn er mit Fribourg Biel empfängt.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die neuen Trikots der National-League-Saison 2022/23
1 / 32
Die neuen Trikots der National-League-Saison 2022/23
HC Ajoie – heim.
quelle: hc ajoie / hc ajoie
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«3'000 Franken im Monat machen mich nicht glücklich» – Rich Kid erzählt
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tsherish De Love aka Flachzange
12.01.2023 11:05registriert September 2020
manche Spieler "gehören" einfach zum Verein. One-Club-Players sind leider immer mehr eine aussterbende Spezies.
913
Melden
Zum Kommentar
avatar
Name the Nick
12.01.2023 12:24registriert April 2021
Das Frustrierende an dieser Situation ist, dass Bykov eigentlich während seiner Karriere immer vollen Einsatz gegeben hat. Daher rührt wohl auch der Support der Fans (ok, da waren ein paar Jahre, während denen man ihn öfters als andere Profispieler im Ausgang angetroffen hat, aber die Leistung war torztdem da). Auch jetzt scheint er auf dem Eis Alles zu geben. Nur genügt es eben für Tore nicht, an dem wird ein Stürmer gemessen. Obschon dies in der 4. Linie nicht ganz einfach ist.
Dass der Einsatz stimmt, sieht wohl auch Dube. Nicht umsonst setzt er ihn immer noch in den Boxplays ein.
443
Melden
Zum Kommentar
10
Noah Okafor glänzt in der Serie A mit Effizienz – und heute braucht Milan seine Tore
Noah Okafor trifft mit der AC Milan heute Abend (21 Uhr) auf die AS Roma. Der Schweizer kommt bei den Italienern vor allem als Joker zum Einsatz und besticht dabei mit seiner Effizienz.

Seit vergangenem Sommer kickt der Schweizer Nati-Stürmer Noah Okafor in der italienischen Serie A für die AC Milan. Bei seinem vorherigen Verein Red Bull Salzburg kam der heute 23-Jährige noch regelmässig zum Einsatz und erzielte 2022/23 in 32 Spielen 10 Tore und 5 Assists. Bei der AC Milan muss sich Okafor seinen Platz noch erkämpfen. Meist von der Bank kommend, kam er in 30 gespielten Partien durchschnittlich zu 27 Einsatzminuten und erzielte dabei 6 Tore.

Zur Story