DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Timo Meier (Mitte) jubelt gemeinsam mit Mario Ferraro (links) und Jonathan Dahlen.
Timo Meier (Mitte) jubelt gemeinsam mit Mario Ferraro (links) und Jonathan Dahlen.Bild: keystone

Meier glänzt mit drei Punkten – auch Josi, Fiala und Hischier skoren

20.10.2021, 06:4920.10.2021, 07:53

Montreal Canadiens – San Jose Sharks 0:5

Timo Meier: 1 Tor, 2 Assists, 7 Schüsse, 16:02 TOI

Timo Meier trumpfte beim 5:0-Auswärtssieg der San Jose Sharks gegen die Montreal Canadiens gross auf. Der Appenzeller schoss ein Tor und gab zwei Assists. Den Schweizer NHL-Rekord hält seit dem Februar 2018 Roman Josi mit fünf Skorerpunkten in einer Partie (damals waren es fünf Assists).

Die Sharks kauften den Canadiens den Schneid gleich in der Startphase ab. Nach dreieinhalb Minuten hatte der Schwede Jonathan Dahlen jeweils dank der Mithilfe von Passgeber Meier bereits zweimal getroffen. Beim 4:0 zu Beginn des Mitteldrittels schoss Meier dann seinen ersten Saisontreffer. Der 25-Jährige traf im Powerplay mit einem Gewaltschuss. Meier gelang ein Saisonstart nach Mass. Nach zwei Partien weist er bereits vier Skorerpunkte aus, und die Sharks sind noch verlustpunktlos.

Die weiteren Schweizer Highlights

In den elf NHL-Partien in der Nacht zum Mittwoch standen nicht weniger als acht Schweizer Söldner in Einsatz. Neben Meier äufneten drei weitere Spieler ihre Skorer-Konto: Roman Josi, Kevin Fiala und Nico Hischier verbuchten je einen Assist.

Der Berner Josi gewann mit den Nashville Predators 2:1 gegen die Los Angeles Kings, der St.Galler Fiala war am Overtime-Tor der Minnesota Wild beim 6:5-Erfolg über die Winnipeg Jets beteiligt und der Walliser Hischier gab den Assists beim Empty-Net-Treffer, der den 4:2-Sieg der New Jersey Devils über die Seattle Kraken besiegelte.

Um ein Haar hätte sich Hischier auch in die Liste der Torschützen eingereiht. Doch nach Videostudium wurde entschieden, dass bei einem Treffer von ihm der Puck erst Bruchteile nach der Schlusssirene des ersten Drittels die Torlinie überquert hatte. Hischier kam zudem wie sein Landsmann Jonas Siegenthaler, der bei den Devils verteidigt, auf vier geblockte Schüsse. (ram/sda)

Die Schweizer Skorerliste:

tabelle: nhl
watson Eishockey auf Instagram
Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Langnau gegen Zug – wie eine taktische Meisterleistung zu einem Drama wird
Meister Zug gewinnt in Langnau 5:0. Das Spiel hätte auch ganz anders enden können. Eine falsche und eine richtige Entscheidung der Schiedsrichter werden Langnau zum Verhängnis und erregen den Zorn des Publikums. Ein Skandal? Nein. Es ist alles mit rechten Dingen zu und hergegangen.

Am Anfang steht ein Problem, auf das Zugs Trainer Dan Tangnes eine Antwort finden muss: Wie kann Langnaus Liga-Topskorer Jesper Olofsson gestoppt werden?« Darüber nachzudenken ist mein Job», sagt Dan Tangnes. Die Lösung, die er findet, ist so einfach wie wirksam. «Eine Manndeckung ist eigentlich nicht möglich. Weil ja Langnau als Heimteam den letzten Wechsel hat. Wir haben einfach darauf geachtet, ihm keinen Spielraum zu lassen und möglichst von der Strafbank fernzubleiben. Um Langnau keine Powerplay-Gelegenheit zu geben.»

Zur Story