DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL-Resultate vom Donnerstag
New Jersey (mit Hischier, ohne Müller) – Calgary 2:3
Ottawa – Nashville (mit Josi,Fiala,Weber) 4:3 n.V.
Tampa Bay – Vancouver (mit Bärtschi) 5:2
St.Louis – Colorado (ohne Andrighetto)
Minnesota (mit Niederreiter) – Arizona 3:4 n.V.
San Jose (mit Meier) – Las Vegas (ohne Sbisa) 3:5
Der Puck zappelt im Netz, Sven Bärtschi kann abdrehen.
Der Puck zappelt im Netz, Sven Bärtschi kann abdrehen.Bild: AP/AP

Bärtschi und Meier treffen bei Niederlagen – auch Josi verliert und skort

09.02.2018, 08:47

Für die Schweizer NHL-Cracks setzt es in der Nacht auf Freitag Niederlagen ab. Sven Bärtschi gelingt immerhin der 12. Saisontreffer, Timo Meier trifft gar zum 13. Mal.

Bärtschi verkürzte beim 2:5 der Vancouver Canucks auswärts gegen die Tampa Bay Lightning in der 51. Minute auf 2:4, indem er die schöne Vorarbeit von Bo Horvat souverän verwertete. Genützt hat es aber wenig: Die Canucks kassierten die dritte Niederlage in Serie.

Sven Bärtschi trifft nach drei torlosen Spielen wieder einmal.Video: streamable

Seinen 13. Saisontreffer erzielte Timo Meier und hat dabei ziemlich Glück. Im Powerplay bugsierte der San-Jose-Stürmer den Puck mit dem Oberkörper zum 2:2 über die Linie. Allerdings mussten auch seine Sharks als Verlierer vom Eis. Gegen die Vegas Golden Knights, die ohne den verletzten Luca Sbisa antraten, setzte es eine 3:5-Niederlage ab. Beim 1:0-Führungstreffer von Joe Pavelski buchte Meier bereits einen Assist. Damit ist er mittlerweile bei 20 Skorerpunkten angelangt.

Timo Meier erzielt seinen 13. Saisontreffer.Video: streamable

Ebenfalls einen Skorerpunkt liess sich Roman Josi gutschreiben. Der Berner Verteidiger bereitete bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung der Nashville Predators bei den Ottawa Senators den Ausgleich der Gäste zum 3:3 durch P.K. Subban in der 56. Minute vor. Für Josi war es der 22. Assist in dieser Saison.

Subbans zweiter Treffer des Abends zum 3:3.Video: streamable

Ebenfalls eine Niederlage setzte für Nico Hischier und die New Jersey Devils (2:3 gegen Calgary) sowie für Nino Niederreiter und die Minnesota Wild (3:4 n.V. gegen Arizona Coyotes) ab. Die Wild führten beim Spielmitte 3:0, ehe sie die Partie gegen das schwächste Team der Liga noch aus der Hand gaben. (pre/sda)

Die Schweizer NHL-Skorer:

Bertschy zu den New Jersey Devils
Die Franchise der New Jersey Devils zählt einen weiteren Schweizer in ihren Reihen. Christoph Bertschy wurde von den Minnesota Wild nach New Jersey transferiert. In der Organisation der Devils stehen mit Nico Hischier und Mirco Müller zwei weitere Schweizer unter Vertrag.

Bertschy dürfte allerdings zunächst für das Farmteam Binghamton Devils in der AHL zum Einsatz kommen. Der 23-jährige Freiburger Stürmer bestritt seit seinem Wechsel vom SC Bern nach Nordamerika im Sommer 2015 nur neun NHL-Partien.

Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen

1 / 24
Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen
quelle: ap
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hazard lehnt Wechsel nach Newcastle ab +++ Marseille verpflichtet Kolasinac von Arsenal

Im neuen Jahr beginnt in Europa traditionell wieder das Winter-Transferfenster. In den Topligen des Kontinents, also in England, Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich, dauert dieses vom 1. Januar bis zum 31. Januar.

Zur Story